Esker, ein führender Anbieter von Lösungen für automatisierte Dokumentenprozesse und Pionier in Sachen Cloud-Computing, hat mit Lowry Solutions einen neuen Partner gewonnen. Der Anbieter von Enterprise-Mobility-Lösungen und Technologien zur automatischen Identifikation und Datenerfassung (AIDC) automatisiert seine Prozesse für die Rechnungsstellung und den Zahlungseinzug jetzt mit der Esker-Lösung TermSync. Mit der cloud-basierten Lösung für die Debitorenbuchhaltung konnte Lowry Solutions Aufgaben mit geringem Mehrwert eliminieren und so die strategische Entscheidungsfindung wieder in den Vordergrund rücken. Außerdem steigerte das Unternehmen die Prozesseffizienz und Transparenz in jeder Phase der Rechnungsstellung.

TermSync ist an das bestehende Enterprise21-System bei Lowry Solution angebunden und erfüllt damit den Anforderungen des Unternehmens. Bisher hatte Lowry Solutions hauptsächlich Tabellenkalkulationen und handgeschriebene Notizen zur Informationsorganisation verwendet. Dadurch wurde der Prozess nicht nur verlangsamt und ineffizient, sondern bot auch nahezu keine Transparenz und keine Möglichkeit zur Nachverfolgung von Kundenkonten, Problemen usw.

Das Unternehmen suchte nach einer Lösung, die sich leicht implementieren ließ und zudem benutzerfreundlich war. Bevor die Entscheidung auf TermSync fiel, wurden zahlreiche Mitbewerberlösungen in Betracht gezogen. Die cloud-basierte Esker-Lösung für die Debitorenbuchhaltung konnte die steigenden Anforderungen an die Abschaffung zeitaufwändiger, manueller Verarbeitungsschritte und die Zusammenfassung von Daten für die Benutzer erfüllen.


Vorteile der Automatisierung

Seit der Implementierung von TermSync konnte Lowry Solutions bereits folgende Vorteile nutzen:

  • Höhere Effizienz durch Zentralisierung von Kundenkontakten, Konto- und Rechnungsdaten
  • Verbesserte Transparenz durch strategische Tools zur Berichterstellung (z. B. Fälligkeits-Reports, Collection Effectiveness Index (CEI) usw.)
  • Reduzierung der Zahlungsverzugstage von 23 auf 9,4
  • Höhere Kundenzufriedenheit durch das Online-Self-Service-Portal für Kunden

Mark Muehlenbeck, Chief Financial Officer bei Lowry Solutions, ist begeistert von den Vorteilen, die sich seit der Implementierung ergeben haben: „Seit wir TermSync nutzen, ist uns aufgefallen, dass unsere Kunden eine bessere Zahlungsmoral an den Tag legen. Wir müssen sie nicht mehr anrufen, um alles durchzusprechen. Stattdessen rufen die Kunden das Online-Portal auf, sehen ihre Dokumente ein und begleichen offene Rechnungen. Das ist deutlich einfacher für die Kunden und macht es wiederum auch einfacher für unser Rechnungswesen.“ 

Über Lowry Solutions

Lowry Solutions wurde 1974 gegründet und bietet Enterprise-Mobility-Lösungen und AIDC-Technologien für diverse Anwendungen in zahlreichen Branchen an. Das Unternehmen mit Sitz in Brighton im US-Bundesstaat Michigan implementiert seine innovativen Technologien bei über 10.000 Kunden in Nordamerika. Lowry Solutions hat sich einen guten Ruf als führender Anbieter von Enterprise-Mobility-Lösungen und AIDC-Systemintegrator erarbeitet. Schwerpunkte des Geschäfts sind Lösungen für Strichcodes und RFID-EPC-Produkte sowie Systeme für Biometrie und Anlagenverwaltung.

Über die Esker Software GmbH

Weltweit nutzen Unternehmen Lösungen von Esker, um ihre Dokumentenprozesse zu optimieren. Das Esker-Portfolio umfasst Cloud Computing-Lösungen zur Verarbeitung eingehender wie ausgehender Dokumente: Eingangs- und Ausgangsrechnungen, Aufträge und Bestellungen, Mahnungen, Lieferscheine, Lieferavise, Marketingkommunikation usw. Die Esker-Lösungen führen zu reduzierten papierbasierten Prozessen, wodurch Produktivitätszuwächse und Kosteneinsparungen erreicht werden. Mehr als 11.000 Unternehmen und Organisationen weltweit nutzen Esker-Lösungen, darunter BASF, Whirlpool, Lufthansa, Vodafone, Edeka, und ING DiBa.

Esker wurde 1985 in Lyon/Frankreich gegründet und ist gelistet im NYSE Alternext Paris (Code ISIN FR0000035818). Heute verfügt Esker über ein internationales Niederlassungsnetz mit ca. 420 Mitarbeitern, wobei sich der deutsche Sitz in Feldkirchen befindet. Im Jahr 2016 betrug der weltweite Umsatz ca. 66 Mio. Euro. Weitere Informationen zu Esker unter www.esker.de und www.esker.com. Esker auf Twitter: twitter.com/esker_germany; Esker-Blog: [url=http://blog.esker.de/]blog.esker.de[/url]

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Esker Software GmbH
Dornacher Str. 3a
85622 Feldkirchen
Telefon: +49 (89) 700887-0
Telefax: +49 (89) 70088770
http://www.esker.de

Ansprechpartner:
Andreas Kauth
Marketing Manager
Telefon: +49 (89) 70088723
Fax: +49 (89) 70088770
E-Mail: andreas.kauth@esker.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Allgemein

Trelleborg gestaltet seinen Seals-Shop noch benutzerfreundlicher und schneller

Seals-Shop.com, der Online-Shop von Trelleborg Sealing Solutions, bietet künftig eine neue Benutzeroberfläche, kürzere Ladezeiten, eine komfortablere Navigation sowie die Möglichkeit, den Shop auch mit Mobilgeräten zu nutzen. Dank dieser Neuerungen können Kunden die E-Commerce-Seite noch Read more…

Allgemein

PLM-System als zentrales Informationstool

Sichere Produktdatenhaltung mit diversen Freigabeprozessen und automatisierten Revisionen – mit dem bisherigen, eigenentwickelten PDM-System der esmo AG war dies nicht möglich. Deshalb löste der Maschinenbauer es Anfang 2018 durch PRO.FILE ab. Mit der PLM-Software wird Read more…

Allgemein

Produktlaunch auf der SEMICON Europa 2019

Das international tätige Softwareunternehmen camLine präsentiert auf der Halbleitermesse SEMICON Europa (12.–15. November 2019) in München seine IT-Lösungen zur Optimierung der Fertigungsexzellenz für Unternehmen der Halbleiter- und Mikroelektronikindustrie. Im Mittelpunkt des Messeauftritts in Halle B1 Read more…