Knapp sieben Jahre ist es her, dass ebm-papst das Projekt der „Energiescouts“ initiierte. Seit 2010 ziehen Auszubildende auf der Suche nach Energiefressern durch das Unternehmen.

2014 wurde der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) auf das Projekt aufmerksam und übernahm es als Schulungsprogramm für seine Industrie- und Handelskammern. Inzwischen wurden an 55 IHKs deutschlandweit 3.500 Auszubildende aus über 1.000 Unternehmen geschult. Die teilnehmenden Unternehmen stammen aus den verschiedensten Branchen, vom produzierenden Gewerbe über Handel und Logistik bis hin zu Dienstleistungsunternehmen. Ähnlich vielfältig sind schließlich die Einsparmöglichkeiten: Beim betrieblichen Stromverbrauch, aber auch beim Einsatz von Wasser oder Papier.

In den IHK-Schulungen lernen die Auszubildenden, die sowohl aus dem technischen als auch kaufmännischen Bereich kommen, den Umgang mit technischen Messgeräten und der Auswertung der Messdaten, aber auch Grundlagen der Projektarbeit und der innerbetrieblichen Kommunikation. Dadurch wird ermöglicht, dass die jungen Erwachsenen ein eigenes Energieeffizienzprojekt zur Einsparung von Energie und Energiekosten in ihrem Ausbildungsbetrieb entwickeln können.


„Wir freuen uns, dass unsere Idee der Energiescouts bundesweit aufgegriffen und mittlerweile in so vielen Unternehmen erfolgreich weiterentwickelt wird“, sagt Stefan Brandl, Vorsitzender der ebm-papst Gruppe und betont: „Das Projekt verdeutlicht, wie mit kleinen Schritten Großes erreicht werden kann. Das rechnet sich nicht nur für uns als Unternehmen, indem wir Energie und Geld sparen, sondern trägt dazu bei, auch unsere jungen Mitarbeiter für das Thema Nachhaltigkeit zu sensibilisieren.“

ebm-papst ist im Bereich Energieeffizienz und Nachhaltigkeit seit vielen Jahren weltweit führend. Nicht ohne Grund wurde der Ventilator-Spezialist für sein Umweltengagement mehrfach ausgezeichnet, unter anderem im Jahr 2013 mit dem international renommierten Deutschen Nachhaltigkeitspreis. Mehrere Generationen von Energiescouts haben beim Ventilatorenspezialist mittlerweile für Einsparungen von über einer Million Euro gesorgt. Jedes Jahr weisen die amtierenden Energiescouts neue Auszubildende ein, denn Leckagen entstehen immer wieder, somit geht den Scouts die Arbeit nie aus.

2015 erhielt das Azubi-Projekt bereits die erste internationale Auszeichnung, den Automotive Supply Chain Global Award der Kategorie „Best Apprenticeship Programme“. Im selben Jahr reisten die damaligen Energiescouts in die USA, um ihr Projekt dem Umweltprogramm der Vereinten Nationen, der Deutsch-Amerikanischen Handelskammer, verschiedenen Unternehmen und einer technischen High School vorzustellen.

2017 hoffen die Scouts auf die nächste Auszeichnung: Bei den GreenTec-Awards, nach eigenen Angaben der weltweit größte Umweltpreis, schaffte es das Projekt ins Finale. Am 12. Mai 2017 entscheidet sich in Berlin, wer den begehrten Preis mit nach Hause nehmen darf.
Weitere Informationen unter: www.energiescouts.com oder www.facebook.com/ebmpapstFANS

Über die ebm-papst Mulfingen GmbH & Co. KG

Die ebm-papst Gruppe ist der weltweit führende Hersteller von Ventilatoren und Motoren. Seit Gründung setzt das Technologieunternehmen kontinuierlich weltweite Marktstandards: von der Marktreife elektronisch geregelter EC-Ventilatoren über die aerodynamische Verbesserung der Ventilatorflügel bis hin zur ressourcenschonenden Materialauswahl u. a. mit Biowerkstoffen. Im Geschäftsjahr 2015/16 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von knapp 1,7 Mrd. €. ebm-papst beschäftigt über 13.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an 25 Produktionsstätten (u. a. in Deutschland, China und den USA) sowie 49 Vertriebsstandorten weltweit. Ventilatoren und Motoren des Weltmarktführers sind in vielen Branchen zu finden, wie zum Beispiel in den Bereichen Lüftungs-, Klima- und Kältetechnik, Haushaltsgeräte, Heiztechnik, Automotive und Antriebstechnik.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ebm-papst Mulfingen GmbH & Co. KG
Bachmühle 2
74673 Mulfingen
Telefon: +49 (7938) 81-0
Telefax: +49 (7938) 81-110
http://www.ebmpapst.com/de/

Ansprechpartner:
Hauke Hannig
Pressesprecher
Telefon: +49 (7938) 81-7105
Fax: +49 (7938) 81-97105
E-Mail: Hauke.Hannig@de.ebmpapst.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Energie- / Umwelttechnik

Süwag verdoppelt Flotte

Gerade mal vier Monate sind sie auf Frankfurts Straßen unterwegs, schon verdoppelt sich die Flotte: Süwag stellt 57 weitere Elektroroller namens „Frank-e“ im Stadtgebiet zur Verfügung. Wie es dazu kommt und wie es aktuell mit Read more…

Energie- / Umwelttechnik

22. Parlamentssitzung: Taten statt Worte: Vereine aktivieren Klimaschutz

Sind wir den wachsenden Herausforderungen von Klimawandel, Migration, Digitalisierung und demografischem Wandel hilflos ausgeliefert? Dürfen wir mit Blick auf künftige Generationen auf lieb gewordenen Konsumgewohnheiten beharren? Ist nicht jeder Einzelne gefordert, Verantwortung für konkrete Projekte Read more…

Energie- / Umwelttechnik

Kunststoffbehälter bis 4.000 Liter für die Hausinstallation und den Schwimm- und Badewasserbereich

Die im Blasformverfahren hergestellten Kunststoff-Lagerbehälter aus HD-PE entsprechen der KSW-Empfehlung des Bundesgesundheitsamtes und der KTW-Leitlinie des Umweltamtes. Dehoust Behälter von 570 bis 4.000 Liter sind geeignet zum Einsatz im Schwimmbad- und Badewasserbereich sowie in der Read more…