Can Do, führender Lösungsanbieter für Ressourcenmanagement, wird auf dem Fachkongress PM Welt, der am 30. März 2017 im NH-Hotel München-Dornach, stattfindet, die aktuelle Version seiner Projektmanagement-Software vorstellen. Als branchenunabhängige Lösung für die unternehmensweite Projektarbeit hat sich Can Do als Partner für große mittelständische Unternehmen und Konzerne etabliert. Die Apps von Can Do ermöglichen die Abbildung vielfältiger Anwendungsfällen in rollen- und prozessbasierten Produktsuiten. Die Standardsoftware des Münchner Softwarehauses kann sehr genau an individuelle Anforderungen der Kunden angepasst werden.

Der Fachkongress steht unter dem Motto "Alles im Griff!? Projekte sicher im komplexen Umfeld steuern" und wendet sich an alle, die sich unabhängig von Projektmanagement-Methoden, -Techniken und -Standards informieren und austauschen möchten. Zahlreiche praxisorientierte Vorträge und Workshops befassen sich damit, wie es trotz zunehmender Projekt-Komplexität gelingt, den Überblick zu behalten, die Dynamik zu meistern und gleichzeitig die erforderliche Gelassenheit zu bewahren. Die morgendliche Keynote hält Stephen M. Markgraf von Boeing Enterprise. Er erklärt, wie sich komplexe Projektportfolios steuern lassen und gewährt den Zuhörern dabei einen Einblick in das PMO von Boeing Enterprises. Am Nachmittag fokussiert Jens Corssen in seiner Key Note das Thema "Gelassenheit" und die Frage, warum Jammern unsere Potenziale reduziert.

Sie möchten Can Do am 30. März 2017 bei der „PM Welt“ treffen? Vereinbaren Sie gerne einen Termin mit uns, am besten per E-Mail an CanDo@candoprojects.de


Über die Can Do GmbH

Can Do ist ein führender Lösungsanbieter für Projekt- und Ressourcenmanagement. Das im Jahr 2000 gegründete, inhabergeführte Softwarehaus unterstützt mittelständische Unternehmen und Konzerne branchenübergreifend bei der Projektplanung, -steuerung und -überwachung. Die Standardsoftware wird insbesondere für das Projektportfoliomanagement sowie für die Skill- und Ressourcenplanung eingesetzt und kann sehr exakt an kundenspezifische Anforderungen angepasst werden. Neben Produktsuiten für das operative Projektmanagement bietet Can Do auch Lösungen für das strategische Portfoliomanagement und für das Demand Management an. Als Plattform ermöglicht Can Do Unternehmen die Transformation zur digitalen Projektorganisation. Zu den Kunden der Münchner Can Do GmbH zählen Gothaer Versicherung, Salzgitter AG, der Oerlikon Konzern u.a. 

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Can Do GmbH
Implerstraße 26
81371 München
Telefon: +49 (89) 51265-100
Telefax: +49 (89) 51265-500
http://www.can-do.de

Ansprechpartner:
Ulrike Wanner
PR-Manger
Telefon: +49 (89) 51265-208
Fax: +49 (89) 51265-500
E-Mail: ulrike.wanner@candoprojects.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Allgemein

PIDAS gründet Technologie-Startup für Chatbots, Business Automation und Künstliche Intelligenz

Die PIDAS-Gruppe gründet mit der swiss moonshot AG ein neues Technologie-Unternehmen. Das Schweizer Start-up lanciert unter dem Brand «aiaibot» bereits diesen Herbst eine Conversational AI Plattform aus der Cloud. Die On-Premise Variante von aiaibot ist Read more…

Allgemein

Abschied vom iTAN-Verfahren

In wenigen Wochen ändern sich im gesamten EU-Raum die Sicherheitsverfahren für das Online-Banking. Ab dem 14. September schaffen die Banken nicht nur die TAN-Liste auf Papier ab, viele legen auch die mTAN ad acta. Da Read more…

Allgemein

Erster Transparenz-Report zum Thema „Dokumenten-Management & Dienstleistung in Deutschland“ veröffentlicht

Der Markt boomt, die Softwarehersteller dürfen sich über großen Zuspruch freuen. Die führenden DMS-Anbieter haben ihren Umsatz um knapp 18 Prozent im Vergleich zum Vorjahr gesteigert. Weltweit setzten sie mehr als drei Milliarden Euro um. Read more…