Condition Monitoring auf der Grundlage von Schwingungsanalysen ist inzwischen ein eingeführtes und anerkanntes Werkzeug für die Instandhaltung von mechanischen Antrieben. Doch die Vielzahl der auf dem Markt verfügbaren Geräte, die zum Teil mit sehr unterschiedlichen Verfahren arbeiten und sich außerdem in Diagnosetiefe und -zuverlässigkeit unterscheiden, erschwert die Auswahl des richtigen Systems.

Das Seminar Condition Monitoring an Getrieben und Wälzlagern vom 9. bis zum 10. Mai 2017 in Berlin vermittelt zunächst Grundlagen zur Entstehung von Schäden, zu verschiedenen Schadensbildern sowie zu Möglichkeiten der Diagnose. Das hier vermittelte Wissen gilt unabhängig davon, welches System von welchem Anbieter schließlich zum Einsatz kommt. Es werden erste Diagnosefertigkeiten trainiert, und es werden Wege zur Automatisierung der Maschinendiagnose gezeigt – ein notwendiger Schritt zum effizienten Condition Monitoring.

Das Seminar Peakanalyzer am 11. Mai 2017 beschäftigt sich mit dem konkreten Umgang mit dem Peakanalyzer, dem vollautomatischen Online-Condition-Monitoring-System der GfM. Das Seminar ist für aktive Anwender genauso interessant wie für Teilnehmer, die das System bisher noch gar nicht kennen.


Beide Seminare finden in Berlin statt und richten sich an praxisorientierte Ingenieure und Techniker aus den Bereichen Inbetriebnahme und Instandhaltung, die selbst Condition Moni-toring durchführen wollen oder aber maschinendiagnostische Dienstleistungen einschätzen und bewerten müssen.

Über die GfM Gesellschaft für Maschinendiagnose mbH

Die GfM wurde 1999 von Dr. Rainer Wirth, Axel Haubold und Kai Uchtmann in Berlin gegründet. Das Portfolio der GfM umfasst Geräte, Dienstleistungen und Seminare rund um die Maschinendiagnose.

Unsere Partner schätzen unser spezielles Know-how in den Bereichen der Signalanalyse und der Getriebetechnik. Mit unserem Monitoring-Service und der professionellen Beratung unserer Spezialisten erhöhen wir die Verfügbarkeit der Anlagen unserer Kunden.

Die Innovation unserer F&E-Abteilung macht uns erfolgreich! Das Online-CMS Peakanalyzer und das Offline-Messsystem PeakStore512 wurden bei GfM entwickelt. Wir führen jährlich über 2.000 Offline-Diagnosen an verschiedensten Antrieben durch.

Die GfM ist unabhängig. Die Diagnoseberichte und Gutachten haben somit einen neutralen Charakter.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

GfM Gesellschaft für Maschinendiagnose mbH
Köpenicker Str. 325
12555 Berlin
Telefon: +49 (30) 65762565
Telefax: +49 (30) 65762564
http://www.maschinendiagnose.de

Ansprechpartner:
Rainer Wirth
Geschäftsführer
Telefon: +49 (30) 6576-2565
Fax: +49 (30) 6576-2564
E-Mail: mailbox@maschinendiagnose.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Maschinenbau

OKIN presents new lifting columns for office use at the Workspace Expo

Demand for ergonomic office equipment continues to grow: OKIN will present several solutions for office applications at the Workspace Expo in Paris from March 10 to 12, 2020. The new economical DD351.3 and DD371.3 lifting Read more…

Maschinenbau

Neues Spann- und Referenziersystem zur schnelleren Weiterbearbeitung additiv gefertigter Bauteile

Mit additiven Fertigungsverfahren lassen sich komplexe und individualisierte Bauteile besonders flexibel herstellen. Das pulverbettbasierte Laserschmelzen, kurz L-PBF für Laser Powder Bed Fusion, kommt beispielsweise in der Fertigung von Turbomaschinenkomponenten oder in der Medizintechnik immer öfter Read more…

Maschinenbau

Standardisierte Komponenten für die Streifenführung

Viele Komponenten innerhalb eines Stanzwerkzeuges werden oft in kleinen Stückzahlen aufwändig und teuer hergestellt – so beispielsweise auch die Streifenführung. Der Einsatz von standardisierten Bauteilen bietet sich hier somit an. Die Vorteile sind die sofortige Read more…