Als österreichische Traditionsmarke fertigt Semperit seit über 110 Jahren Qualitätsreifen, die den anspruchsvollen Bedingungen der alpinen Markenheimat Rechnung tragen. Der Name kommt vom lateinischen „semper it“ – übersetzt etwa „es geht immer“. Dem soll auch der neue Speed-Grip 3 Rechnung tragen. Der Reifen für Pkw ab der Mittelklasse aufwärts sowie für größere SUV steht ab dem Herbst 2017 im Handel bereit. Für Pkw werden nun 42 Dimensionen, für SUV 6 Größen zur Verfügung stehen. Insgesamt hat Semperit mit dem Speed-Grip 3 16 neue Größen ins Programm aufgenommen, insgesamt deckt die Marke nun 95 Prozent des Dimensionsbedarfs am Markt ab.

Semperit Speed-Grip 3: Passend vom Audi A3 bis zum Porsche Cayenne

Das Lieferprogramm des neuen Semperit-Winterreifens orientiert sich an den üblichen Pkw und SUV, ohne auch weniger vertretene Sportwagen, wie beispielsweise den Audi R8, oder Oberklasse-SUV wie den Porsche Cayenne auszulassen. Ebenfalls lieferbar ist die bisher recht exotische, sehr rollwiderstandsarme Größe 195/55 R 20, die speziell auf den neuen Renault Scenic zugeschnitten ist. Damit deckt der neue Winterreifen den Bedarf für Pkw ab der Mittelklasse aufwärts sowie für größere SUV ab. Die 42 Dimensionen für Pkw sind gegenüber denen des Vorgängermodells um 13 Größen aufgestockt worden, von den sechs Reifengrößen für SUV hat Semperit sogar drei neue im Programm. Damit zeigt die Reifenmarke einmal mehr ihre Orientierung an den Bedürfnissen der Endverbraucher, wenn es um eine möglichst breite Auswahl geht. Nahezu alle handelsüblichen Pkw der Mittel- und Oberklasse können mit dem neuen Speed-Grip 3 bestückt werden. Die Modelle für Pkw stehen für Felgengrößen zwischen 15 und 20 Zoll mit Querschnitten zwischen 55 und 35 Prozent und Freigaben bis zu 270 km/h bereit. Für SUV werden Reifen mit Durchmessern zwischen 17 und 20 Zoll mit Querschnitten zwischen 55 und 45 Prozent sowie mit Freigaben bis zu 240 km/h hergestellt


Um Autofahrer auf die besonderen Eigenschaften von Winterreifen und ihre Nutzung hinzuweisen, tragen die neuen Produkte von Semperit zwei Profilindikatoren. Zum einen zeigen sie die „Vier-Millimeter-Profilgrenze“ an, unterhalb derer Winterreifen in Österreich nicht mehr bei Schnee oder Eis zugelassen sind. Der zweite Profiltiefenindikator weist auf die gesetzlich vorgegebene Mindestprofiltiefe von 1,6 Millimetern hin. Fachleute empfehlen jedoch, dass Winterreifen unter vier Millimetern Restprofiltiefe nicht mehr bei winterlichen Bedingungen genutzt werden sollten, da sie unter dieser Grenze deutlich an Sicherheitsreserven verlieren.

Semperit Winterreifen mit guten Testergebnissen

In den letzten Jahren konnten die Winterreifen von Semperit ihre sicheren Fahreigenschaften sowie ihre hohen Leistungen auf verschneiten Strecken in Fachpressetests beweisen. So urteilte die ACE Lenkrad 2011 über das Vorgängermodell Speed-Grip 2 „sehr empfehlenswert“ und „Preis- / Leistungssieger“, der ÖAMTC vergab noch 2015 die „Bestnote auf Schnee“ und die Gesamtnote „empfehlenswert“. Auch andere Fachzeitschriften wie die AutoBild (2016) sowie die auto motor und sport (2012) gaben Empfehlungen, die Winterreifen von Semperit zu montieren.

Neues Design der Seitenwand

Semperit hat den Produktionsstart des neuen Speed-Grip 3 zum Anlass genommen, das Seitenwanddesign zu überarbeiten. So wird nun das Logo deutlicher hervorgehoben, die Marke „Semperit“ steht im Vordergrund. Marke, Produktname und Reifengröße werden nun voneinander abgesetzt und bestimmen jeweils ein Drittel der Fläche. Schneeflocken als Designelemente weisen auf die Haupteigenschaften der Semperit-Winterreifen hin, der Bereich für die gesetzlich vorgegebenen Angaben oberhalb der Felge wird durch einen so genannten „Schraffurrahmen“ sichtbar in die Gestaltung der Seitenwand einbezogen.

Semperit ist eine Reifenmarke der Continental AG.

Über die Continental Reifen Deutschland GmbH

Continental entwickelt intelligente Technologien für die Mobilität der Menschen und ihrer Güter. Als zuverlässiger Partner bietet der internationale Automobilzulieferer, Reifenhersteller und Industriepartner nachhaltige, sichere, komfortable, individuelle und erschwingliche Lösungen. Der Konzern erzielte 2016 mit seinen fünf Divisionen Chassis & Safety, Interior, Powertrain, Reifen und ContiTech einen vorläufigen Umsatz von rund 40,5 Milliarden Euro und beschäftigt aktuell mehr als 220.000 Mitarbeiter in 55 Ländern.

Division Reifen

Die Division Reifen verfügt heute über 24 Produktions- und Entwicklungs-Standorte weltweit. Das breite Produktportfolio sowie kontinuierliche Investitionen in Forschung und Entwicklung leisten einen wichtigen Beitrag zu wirtschaftlicher und ökologisch effizienter Mobilität. Als einer der weltweit führenden Reifenhersteller hat die Reifen-Division 2015 mit knapp 49.000 Mitarbeitern einen Umsatz von 10,4 Mrd. Euro erwirtschaftet.

Pkw-Reifen

Continental zählt zu den führenden Pkw-Reifen-Herstellern in Europa und ist in Erstausrüstung und Ersatzgeschäft insgesamt der viertgrößte Pkw-Reifen-Hersteller weltweit. Der Fokus für die Produkt-entwicklung der Premium-Marke Continental liegt auf der Optimierung aller sicherheitsrelevanten Eigenschaften bei gleichzeitig minimiertem Rollwiderstand. www.continental-reifen.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Continental Reifen Deutschland GmbH
Büttner Straße 25
30165 Hannover
Telefon: +49 (511) 938-01
Telefax: +49 (511) 93881770
http://www.conti-online.com

Ansprechpartner:
Klaus Engelhart
Pressereferent
Telefon: +49 (511) 938-2285
Fax: +49 (511) 938-2455
E-Mail: klaus.engelhart@conti.de
Alexander Bahlmann
Leiter Öffentlichkeitsarbeit Division Pkw-Reifen
Telefon: +49 (511) 938-2615
Fax: +49 (511) 938-2455
E-Mail: alexander.bahlmann@conti.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Fahrzeugbau / Automotive

Wissenschaft als Basis politischer Entscheidungen: Ein Beispiel zur Prüfung von Studien auf Aussagefähigkeit

Der Zentralverband Oberflächentechnik e.V. (ZVO) hat zusammen mit dem europäischen Oberflächenverband CETS einen Vorschlag erarbeitet, wie spezielle wissenschaftliche Arbeiten auch durch „Nicht-Experten“ im jeweiligen Fachgebiet beurteilt werden können. Im Folgenden wird eine aktuelle Studie zu Read more…

Fahrzeugbau / Automotive

Premiere: Die neue Kompaktklasse von Etrusco

Große Urlaubsfreude zum kleinen Preis: Die dynamischen Etrusco-Vans bieten alles was man zum aktiven Reisen benötigt. Die Fahrzeuge überzeugen durch kompakte Außenmaße und ein großzügiges Raumgefühl im Inneren. Das helle und freundliche Wohndesign verleiht den Read more…

Fahrzeugbau / Automotive

COSYS mobile Softwarelösungen für Infor

COSYS bietet mobile Softwarelösungen mit Anbindung an das Infor ERP-System. Dank WebService Technologie wird ein reibungsloser Datenaustausch zwischen ERP-System und mobilem Subsystem ermöglicht. Geschäftsprozesse im Lager und der Produktion können mit mobiler Software vom Wareneingang Read more…