Als neuer regionaler Partner des World Green Building Council (WorldGBC) betont ASSA ABLOY noch einmal ganz deutlich sein Bestreben, für mehr Umweltbewusstsein in der Baubranche zu sorgen. Die Etablierung von mehr umweltfreundlichen „Green Buildings“ sind das erklärte Ziel von ASSA ABLOY und des WorldGBC auf dem Weg zu einer nachhaltigeren Zukunft. Nur so sehen sie auf Dauer die Möglichkeit, negative Effekte auf die Umwelt und den Klimawandel wirksam zu reduzieren oder ganz abzubauen.

Mit dem Unternehmen ASSA ABLOY verbindet das World Green Building Council die Überzeugung, mit durchdachten Entscheidungen und einem aktiven Netzwerk die gemeinsamen Ziele voranzutreiben. Individuelle Ideen zum Thema Nachhaltigkeit sowie deren Umsetzung, mit Blickrichtung auf die Zukunft, sind ein wichtiges Kriterium des WorldGBC bei der Wahl der offiziellen Partner. Als führender Hersteller im Bereich Automatiktüren und Tore wird ASSA ABLOY durch diese Partnerschaft zu einem bedeutenden Einflussträger, wenn es darum geht umweltfreundliche und energieeffiziente Eingangslösungen zu gestalten.

Nachhaltigkeit: Mehr als nur der Energieverbrauch
Für das weltweit agierende Netzwerk des WorldGBC ist es wichtig, zuverlässige und starke Partner an seiner Seite zu wissen, die sich ebenso für die Realisierung des Nachhaltigkeitsgedankens einsetzen. Die Weitsicht, nicht nur auf kurze Zeit Energie einzusparen, sondern die Vorgehensweise in der Baubranche dauerhaft zu verändern, steht dabei ganz deutlich im Vordergrund. Der letztendliche Energieverbrauch von Gebäuden ist allerdings nur ein einzelner Faktor hinsichtlich der Nachhaltigkeit, auch wenn gerade dies aus finanziellen Gründen als häufigstes Argument angeführt wird. Eine Perspektive, die über den reinen finanziellen Vorteil hinausgeht und stattdessen die Gesamtheit der Vorgänge betrachtet, ist das erklärte Ziel von ASSA ABLOY und dem WorldGBC.


Unter dem Stichwort „grün“ wird synonym oftmals die reine Energieeffizienz verstanden, ein Wert der gut messbar ist und sich daher leichter kalkulieren und verkaufen lässt. Mehr Energieeffizienz bedeutet in erster Linie mehr Wirtschaftlichkeit, doch der Nachhaltigkeitsgedanke, den das WorldGBC propagiert, ist auf ein wesentlich breiteres Spektrum angelegt. „Green Building“ beinhaltet auch nach dem Verständnis von ASSA ABLOY den gesamten Prozess der Planung, Herstellung und die Berücksichtigung von Faktoren, die auf den ersten Blick nicht direkt mit dem Bauprozess an sich in Verbindung gebracht werden. Dazu zählt beispielsweise auch das Wohlbefinden der Menschen, die sich in einem Gebäude aufhalten, aber keinen auf kurze Sicht „kalkulierbaren“ Kosten-Nutzen-Faktor darstellen.

EPDs: Umdenken als erster Schritt in eine grüne Zukunft
Als neuestes Mitglied des europäischen regionalen Netzwerks nimmt ASSA ABLOY eine Position als Vorreiter ein, um nicht nur theoretisch, sondern auch praktisch die Anwendung einer ganzheitlichen Nachhaltigkeit zu demonstrieren. Am Beispiel der EPDs (Environmental Product Declarations) zeigt ASSA ABLOY bereits ein gesteigertes Bewusstsein für Nachhaltigkeit im gesamten Produktionsprozess. Bereits bei der Planung wie auch bei der Wahl der Materialien und der anschließenden Instandhaltung der Tür- und Toranlagen werden umfassende „grüne“ Faktoren berücksichtigt. Gemeinsam mit regionalen Partnern aus den verschiedensten Bereichen wie Skanska (Bau), Stora Enso (Recycling-Materialien), E.ON (Energie), UTC (Haus- und Industrietechnik), Knauf Insulation (Dämmung), Saint-Gobain (Werkstoffe) und BASF (Chemie) leistet jedes Unternehmen einen wichtigen Beitrag durch sein Fachwissen.

ASSA ABLOY ist in dieser Hinsicht vor allem durch seine Fachkenntnisse über aktive und passive Materialien ein großer Zugewinn für das WorldGBC. Der führende Hersteller von automatischen Eingangsanlagen begrüsst die Chance, durch eine künftige Zusammenarbeit mit dem Experten-Netzwerk einen andauernden Beitrag zu einem Umdenken in der Baubranche leisten zu können.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ASSA ABLOY Entrance Systems Germany GmbH
Automatiktüren | Industrietore | Verladesysteme | Schnelllauftore
30974 Wennigsen
Telefon: +49 (30) 2318-80
Telefax: +49 (180) 6223744
http://www.assaabloyentrance.de

Ansprechpartner:
ASSA ABLOY Entrance Systems
Telefon: +49 (30) 231880
E-Mail: marketing.de.aaes@assaabloy.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Produktionstechnik

Es wächst weiter.. das Spektrum an DNV-GL geprüften RUD Produkten

Nutzer von RUD Produkten schätzen die Qualität und Sicherheit der Fabrikate, die aus der schwäbischen Ideenschmiede kommen. Dass RUD auch im Maritim- und Offshore-Bereich für absolute Zuverlässigkeit steht, unterstreicht das Prüfsiegel des DNV•GL, das RUD Read more…

Produktionstechnik

Planatol Planatex BP – die latexfreie Haftdispersion für die Anwendung Application Paper

Ziel und Grundgedanke bei der Entwicklung dieses innovativen Klebstoffes war, nicht mehr auf ein Produkt zurückgreifen zu müssen, welches den Naturgegebenheiten ausgesetzt ist. Dies bedeutet, nicht mehr den Preisschwankungen nachgeben zu müssen, da Angebot und Read more…

Produktionstechnik

Der neue Verpackungsklebstoff – Planatol Ultimate H1500

Die Anforderungen an eine leistungsstarke und funktionale Verpackung wachsen ständig, da diese vor allem im Konsumgüterbereich der ausschlaggebende Faktor bei der Kaufentscheidung sein kann. Mit Planatol Ultimate H1500 vervollständigt Planatol das Verpackungsklebstoff-Portfolio in der Ultimate-Familie Read more…