Volkswagen Deutschland will, dass die Handelspartner künftig in Verkauf und Service deutlich digitaler agieren. „Der Onlinevertrieb wird kommen. Das Geschäftsmodell von heute hat keine dauerhafte Zukunft mehr", sagt Thomas Zahn. Der Vertriebs- und Marketingchef von Volkswagen Deutschland sagt aber auch: „Wir stehen im digitalen Zeitalter uneingeschränkt zum Vertragshandel." Dafür entwickelt Volkswagen ein Kundenportal, auf das Hersteller und Handel gemeinsam zugreifen können. In den Autohäusern wird künftig jeder Verkäufer und Serviceberater mit der Tablet-basierten Anwendung ausgestattet. Rund 210 Volkswagen-Partner arbeiten bereits heute mit dieser Technik, 2017 kommen weitere 550 VW-Partner dazu, bis 2019 sollen dann alle Mitarbeiter in Verkauf und Service der Handels- und Servicepartner in Deutschland darüber verfügen.

2008 zählte das Volkswagen-Netz in Deutschland noch 1.232 Händlerbetriebe und 1.255 Servicebetriebe inklusive 638 Vermittler. Ende 2016 waren es nur noch 1.069 Händlerbetriebe und 1.004 inklusive 107 Vermittler. Auf die Frage nach der zukünftigen Netzgröße erklärt Zahn gegenüber »kfz-betrieb«: „Seit vielen Jahren optimieren wir das Volkswagen-Netz. Das ist nicht neu. Und seit vielen Jahren verringert sich die Anzahl der Handelsbetriebe und der Vermittler. Letztere wird es in Kürze in Deutschland gar nicht mehr geben.

Das ausführliche Interview mit VW-Deutschland-Chef Thomas Zahn erscheint im »kfz-betrieb«-Wochenjournal am 17. Februar. Ebenso stellt »kfz-betrieb« in dieser Ausgabe die Digitalstrategie von Volkswagen Deutschland im Detail vor.


Ein kostenloses Presseexemplar der aktuellen Ausgabe 7 des „kfz-betrieb" können Sie bestellen bei: pressestelle@vogel.de. „kfz-betrieb" ist das meistgelesene Fachmagazin im Kfz-Gewerbe und informiert seit über 100 Jahren den automobilen Handel und Service. „kfz-betrieb" ist offizielles Organ des Deutschen Kfz-Gewerbes (ZDK), der berufsständischen Interessenvertretung für rund 38.000 Autohäuser und Werkstätten. News aus der gesamten Kfz-Branche gibt es unter www.kfz-betrieb.de sowie im täglichen Newsletter. Das Stammhaus Vogel Business Media ist Deutschlands großes Fachmedienhaus mit 100+ Fachzeitschriften, 100+ Webportalen, 100+ Business-Events sowie zahlreichen mobilen Angeboten und internationalen Aktivitäten. Hauptsitz ist Würzburg. Das Unternehmen feierte 2016 seinen 125. Geburtstag.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Vogel Communications Group GmbH & Co. KG
Max-Planck-Str. 7/9
97082 Würzburg
Telefon: +49 (931) 418-0
Telefax: +49 (931) 418-2750
http://www.vogel.de

Ansprechpartner:
Gunther Schunk
Leiter Kommunikation und Corporate Marketing
Telefon: +49 (931) 418-2590
E-Mail: gunther.schunk@vogel.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Medien

Neues Portal „Healthcare Computing“

Noch ist die digitale Gesundheitsbranche in Deutschland relativ klein, die jährliche Wirtschaftsleistung beläuft sich auf 1,7 Milliarden jährlich. Doch der Umsatz wächst und das mit enormer Geschwindigkeit. Der Grund: Jahr für Jahr erobert die Informationstechnologie Read more…

Medien

Neuer Projektleiter im f:mp

Die Geschäftsstelle des Fachverband Medienproduktion e.V. hat Verstärkung bekommen. Bereits seit Anfang August unterstützt Marcel Maaß das f:mp.-Team. „Mit seinen 25 Jahren stellt sich unser neuer Kollege vor allem den zukunftsweisenden Themen wie Digitalisierung und Read more…

Medien

Klassischer Headhunter mit digitalem Mindset

Arbeitgeber-Marke, Employer Branding und Talentmanagement sind die Buzz Words dieser Tage, die die Schlagzeilen der Wirtschafts- und Manager-Magazine beherrschen und unzähligen Seminar-Anbietern volle Veranstaltungen bescheren. Der Hype um diese Begriffe hat zwei Väter: den demografischen Read more…