Privat wie beruflich ist das Internet als Informationsquelle nicht mehr wegzudenken. Das gilt auch für Bauunternehmer, die Informationen über Materialien suchen: Das Düsseldorfer Marktforschungsunternehmen BauInfoConsult hat die Bedeutung des Internets für die Materialentscheidungen seit 2012 in seinen Kommunikationsstudien beobachtet. Die jüngste Untersuchung zeigt: 2016 sind vor allem die Internetseiten der Hersteller für die Bauunternehmer erheblich wichtiger geworden als vier Jahre zuvor.

Im Rahmen der Kommunikationsstudien 2012, 2014 und 2016 wurden jeweils 180 Bauunternehmer in telefonischen Interviews zu ihren Informationsgewohnheiten befragt. Wie die aktuelle Studie zeigt, spielt das Internet allgemein bzw. Google für die meisten Bauunternehmer eine wichtige oder mittelgroße Rolle, wenn es um Informationsrecherchen zur Entscheidung über das Material geht.

Doch die Internetnutzung kann sehr verschieden aussehen. Neben dem simplen „Googeln“ suchen viele Befragte gezielt auf bestimmten Seiten, wenn sie Recherchen zu Baustoffen und -materialien betreiben. Für Bauunternehmer, die die Internetseiten von Herstellern, Fachverlagen oder Suchsystemen nutzen, sind diese Medien bei der Materialwahl eine wichtige Entscheidungshilfe.  


Aber auch bei Bauunternehmern, die sich über Installationsvideos, soziale Netzwerke oder die Webseiten des Handels informieren, fließen die dort gefundenen Informationen auch in die Materialwahl mit ein. Insgesamt zeigt der Vergleich mit den Befragungen von 2012 und 2014, dass alle gezielten Internetrecherchen wichtiger geworden sind – vor allem auf den Internetseiten der Hersteller und Lieferanten.

Wegen dem Bedeutungszuwachs der Herstellerseiten ist die Baustoffindustrie gut beraten, wenn ihre Internetseiten den Ansprüchen ihrer Kunden gerecht werden. Die meisten Websites der Hersteller aus der Baubranche sind in dieser Hinsicht auf dem Laufenden, es schadet jedoch nicht zu überprüfen, ob ggf. Optimierungen möglich sind.

Außerdem gilt. Nicht nur die gezielten Webseiten-Besucher, sondern auch der „Otto-Normal-Googler“ muss auf die eigene Internetpräsenz geleitet werden. Denn zahlenmäßig werden laut Befragung immer noch die allermeisten Bauunternehmer eher per Google-Stichwortsuche als direkt auf die Herstellerwebsites geleitet. Suchmaschinenmarketing sowie Verlinkungen mit den Online-Auftritten wichtiger Partner sind besonders wichtig. Geradezu ideal bieten sich hier Links zu den Internetpräsenzen des Handels an: Denn wie die Untersuchung ebenfalls zeigt, genießt der Fachhandel bei Materialfragen das Vertrauen der meisten Bauunternehmer.

Über die Studie

Die Ergebnisse stammen aus dem Kommunikationsmonitor 2016 – Online-Verhalten. Die aktuelle Marktstudie von BauInfoConsult analysiert das Online-Verhalten der Baubranche auf Basis von 720 telefonischen Interviews unter Architekten, Bauunternehmern, SHK-Installateuren und Malern/Trockenbauern. So entsteht ein umfassendes Bild, wie sich Planer und Verarbeiter im World-Wide-Web bewegen und was Hersteller und Handel ihnen online zu bieten haben sollten.

Die Studie behandelt unter anderem:

  • Online vs.- Offline
  • Internetrecherche und Internetnutzung
  • Online-Handel/Webshops
  • Social Media
  • Bekanntheit und Potenziale von Bau-Apps
  • Bedeutung der Webseiten/Newsletter von Herstellern und Fachverlagen

Die komplette Studie kann bei BauInfoConsult zum Preis von 1.799 € erworben werden.

Über die BauInfoConsult GmbH

BauInfoConsult ist ein auf die Bau-, Installations- und Immobilienbranche spezialisiertes Unternehmen. Wir führen Marktforschungsprojekte durch und stellen Informationen auf Basis von ausgewählten und sorgfältig geprüften Sekundärquellen bereit. Die Produkte von BauInfoConsult liefern Informationen, die als Grundlage für marktrele-vante Entscheidungen herangezogen werden können. Um immer einen Überblick über aktuelle Marktentwicklungen zu haben, können Sie sich auf für unseren kostenlosen Newsletter, das BauInfoConsult Update, einschreiben.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

BauInfoConsult GmbH
Corneliusstraße 16-18
40215 Düsseldorf
Telefon: +49 (211) 301559-0
Telefax: +49 (211) 301559-20
http://www.bauinfoconsult.de

Ansprechpartner:
Alexander Faust
Online Redaktion
Telefon: +49 (211) 301559-14
Fax: +49 (211) 301559-20
E-Mail: faust@bauinfoconsult.de
Christian Packwitz
Online-Redaktion
Telefon: +49 (211) 301559-12
Fax: +49 (211) 301559-20
E-Mail: packwitz@bauinfoconsult.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Bautechnik

Baupreisanstiege: Diese Gebäudeteile sind zukünftig besonders betroffen

Stetig steigende Baupreise sind einer derjenigen ärgerlichen Trends, mit denen sich die gesamte Branche schon seit Jahren auseinandersetzen muss. Seit dem Jahr 2018 hat die Baupreisexplosion schon teilweise bedenkliche Züge angenommen – mit einem zuletzt Read more…

Bautechnik

Serviceangebot der Hersteller passt teilweise nicht zu den Erwartungen der Kunden

Ein guter Kundenservice ist eines der wichtigsten Instrumente zur Kundenbindung. Dass dazu eine hervorragende Beratung gehört, steht sowohl für die Hersteller als auch für ihre Kunden aus der Bau- und Installationsbrache außer Frage. Darüber hinaus Read more…

Bautechnik

Interieur für einen preisgekrönten Bau von Zaha Hadid Architects

Mit rund 120 nationalen und internationalen Fachmessen und Kongressen zählt die NürnbergMesse zu den 15 größten Messegesellschaften der Welt. Jährlich verbuchen die vielseitigen Veranstaltungen bis zu 35.000 Aussteller und 1,5 Millionen Besucher. Im Wettbewerb mit den größten Messegesellschaften weltweit, Read more…