Die wirtschaftlichen Umwälzungen der letzten Jahre machen sich vor allen Dingen auf dem Arbeitsmarkt bemerkbar. Es gibt kaum eine Branche, die nicht zumindest mittelbar von Corona-Krise, Ukraine-Krieg, Energiewende, Fachkräftemangel und allen weiteren gesamtwirtschaftlichen Veränderungen der letzten Jahre betroffen ist. Insbesondere der Mangel an qualifizierten Fach- und Führungskräften macht der deutschen Wirtschaft zunehmen zu schaffen und wird nach Expertenmeinung auch in den kommenden Jahren maßgeblichen Einfluss auf die Wettbewerbsbedingungen nehmen. Personalberatung, insbesondere im Bereich Executive Search, ist deshalb gefragt wie selten zuvor. 

Mit dem Bedarf an Beratung steigt in Deutschland auch das Angebot an Personalberatungen seit Jahren kontinuierlich. Die vermeintlich positive Vielfalt macht es beratungswilligen Unternehmen jedoch schwer, den passenden kompetenten Partner für die Besetzung einer individuelle Vakanz zu finden. Mit dem aktuelle Ranking der 40 TOP Personalberatungen 2022 liefert das renommierte Handelsblatt eine wichtige Entscheidungshilfe.

Grundlage des Rankings bildete eine Befragung von mehr als 15.500 Mitarbeitern aus rund 2.800 kleinen, mittelständischen und internationalen Personalberatungsgesellschaften. Diese wurden nach ihren Empfehlungen für Personalberatungsunternehmen für unterschiedliche Branchen, Funktionen, Hierarchieebenen und Gehaltsstufen befragt. Um außerdem die Mandantenseite abzubilden, wurden darüber hinaus etwa 25.000 Führungskräfte und Personalverantwortliche nach ihren individuellen Erfahrungen befragt und ebenfalls um Empfehlungen gebeten. Aus den gewichteten Ergebnissen entstand schließlich das Ranking der TOP Personalberatungen 2022.

Durchgeführt wurden Erhebung und Auswertung vom Handelsblatt Research Institute (HRI) in Zusammenarbeit mit dem Datenanalysten The IQ Company sowie dem Medienanalyse-Spezialisten Pressrelations. So wie die Befragung erfolgt auch die Bewertung eingeteilt nach Hierarchieebenen der zu besetzenden Positionen. Im Ergebnis wurden unter den Top 40 die besten Personalberater in vier Hierarchieebenen benannt: Expert, Director, Abteilungsleiter und C-Level. Herausragende Leistungen bescheinigt das Handelsblatt-Ranking nach dieser Einteilung den Experten von Hager Executive Consulting bei der Besetzung von leitenden Positionen über der Managementebene (Director) sowie im Bereich der Abteilungsleitung. In beiden Kategorien besetzt HAGER Executive Consulting den vierten Platz.

Mit der neuerlichen Würdigung knüpft Hager Executive Consulting an eine langjährige Reihe von Auszeichnungen an. In 2021 wurde der erfolgreiche Partner für Executive Search sowohl von der WirtschaftsWoche zum fünften Mal in Folge als „Bester Personalberater“ in insgesamt sieben Kategorien ausgezeichnet als auch vom FOCUS-Business Magazin das neunte Jahr in Folge zum TOP Personaldienstleister gewählt.

„Selbstverständlich sprechen in erster Linie unsere Leistungen für uns, weshalb wir uns über eine Bestandskundenquote von 70 Prozent freuen“, betont Martin Krill, Geschäftsführer der Hager Executive Consulting GmbH. „Trotzdem sind Auszeichnungen wie die aktuelle als TOP Personalberatung für uns eine zusätzliche Bestätigung, vor allen Dingen, weil sie sowohl aus den Stimmen des Wettbewerbs als auch jenen unserer Kunden resultiert.“

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Hager Executive Consulting GmbH
Zur Charlottenburg 3
60437 Frankfurt
Telefon: +49 (69) 95092-0
Telefax: +49 (69) 95092-111
http://www.hager-consulting.com

Ansprechpartner:
Max Schiwek
Marketing Expert
Telefon: 06995092223
E-Mail: presse@hager-consulting.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel