Zu einem gemeinsamen Strategieworkshop trafen sich die Vorstände des Vereins Hohenlohe Plus vor Kurzem in Crailsheim. Erstmals mit dabei war auch der neue Schwäbisch Haller Oberb ürgermeister Daniel Bullinger.

Die fünf Stadtoberhäupter der Mittelzentren Bad Mergentheim, Crailsheim, Künzelsau, Öhringen und Schwäbisch Hall, die zugleich auch den Vorstand von Hohenlohe Plus bilden, trafen sich vor wenigen Tagen im Crailsheim er Rathaus. Dabei konnte der turnusgemäße Vorsitzende, Crailsheims Oberbürgermeister Dr. Christoph Grimmer, auch erstmals den neuen Schwäbisch Haller Oberbürgermeister Daniel Bullinger im Kreis des Vorstan ds begrüßen.

Bei einem gemeinsamen Strategieworkshop wurden die bisher erreichten Ziele des Netzwerks, das sich die Gewinnung von Fachkräften für die Region Hohenlohe auf die Fahnen geschrieben hat, evaluiert und zugleich der Blick in die Zukunft gericht et. In einem Rückblick präsentierte Martin Buchwitz , Geschäftsführer von Hohenlohe Plus, zunächst einen Verein, der mit geschaffenen Strukturen und einem gesicherten Budget seit seiner Gründung eine gute Basis geschaffen hat . Die Mitgliedsunternehmen profi tieren vo n Projekten wie dem Gründerfonds Hohenlohe4Talents oder in Kürze von einem neu geschaffenen Fachkräftepool auf den die Mitglieder exklusiven Zugriff haben werden . Dieser wird in wenigen Wochen online gehen Für die Zukunft stehen insbesondere die strategische Ausrichtung der Mitgliedergewinnung, der Ausbau der konkreten Projektarbeit gemeinsam mit den Mitgliedsunternehmen sowie d ie Stärkung der Marke Hohenlohe Plus im Vordergrund. Auch der Austausch mit weiteren Akteuren soll forciert werden.

Im Anschluss an den Workshop besuchten die Vorstandsmitglieder das Crailsheimer Modehaus TC Buckenmaier und erörterten mit der Geschäftsführung die Entwicklungen und Herausforderungen im Einzelhandel. Den Abschluss bildete ein gemeinsamer Austausch zu konkr eten Maßnahmen von Hohenlohe Plus , zu denen unter anderem die Erstellung einer Imagevideo Kampagne, zukünftige Marketingmaßnahmen sowie eine gemeinsame Veranstaltungsreihe für Mitgliedsunternehmen und interessierte Unternehmen zählen. Turnusgemäß wechselt der Vorsitz des Vereins im Jahr 2022 von Crailsheim nach Künzelsau.

 

Über den HOHENLOHE PLUS e.V.

Der Fachkräftemangel in der Region Hohenlohe Plus, bestehend aus den Landkreisen Schwäbisch Hall, Hohenlohe und dem südlichen Main Tauber Kreis, stellt eine der zentralen Herausforderungen für Unternehmen, Kommunen, soziale Einrichtungen und weitere Arbeitgeber dar. Mit Hohenlohe Plus hat sich ein Netzwerk gebildet, das genau diesen Fach kräfte b edarf für die Region adressiert und konkrete Maßnahmen gegen d en Fachkräftemangel ergreift. Im Jahr 2018 haben sich dazu die fünf größten Städte Hohenlohe s Bad Mergentheim, Crailsheim, Künzelsau, Öhringen und Schwäbisch Hall im Verein Hohenlohe Plus zusammengeschlossen.

Gemeinsam mit Unternehmen, Institutionen un d Organisationen werden Arbeitgeber dabei unterstütz t , mehr Fachkräfte für die Region zu gewinnen und so die erfolgreiche Weiterentwicklung ihres Unternehmens und der Region zu sichern. Hohenlohe Plus bündelt die Kräfte und trägt Hohenlohe als eine der attraktivsten Regionen Deutschlands mit herausragender Lebensqualität und besten Karriereperspektiven nach außen.

Mehr Infos unter www.hohenlohe.plus

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

HOHENLOHE PLUS e.V.
Stauffenbergstraße 35-37
74523 Schwäbisch Hall
Telefon: +49 (791) 5801-22
Telefax: +49 (791) 5801-13
http://www.hohenlohe.plus

Ansprechpartner:
Jana Hafner
Assistenz
Telefon: 0791580124
E-Mail: jana.hafner@hohenlohe.plus
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel