Industrie 4.0 ist ein Schlagwort, mit dessen Inhalten sich Unternehmen aus der Fertigung zunehmend auseinandersetzen müssen, um die eigene Wettbewerbsfähigkeit zu erhalten. Dabei treffen zwei Welten aufeinander, die sich in der Praxis oft als schwer vereinbar erweisen: industrielle Produktion und Informationstechnologie. Das bayerische Softwareunternehmen Geovision beweist, dass sich beide Welten effektiv miteinander verbinden lassen.

Das übergeordnete Ziel der Digitalisierung in der industriellen Fertigung ist die Optimierung der Produktionsabläufe. Dies gelingt auf Basis der Vernetzung der gesamten Fertigungsebene. Daten werden vor Ort erfasst, zentral ausgewertet und verknüpft. Zeitgemäße Softwarelösungen ermöglicht es so, in Echtzeit die gesamte Fertigung zu überwachen und die Auftragsplanung flexibel anzupassen. Vielen Industrieunternehmen fällt es jedoch schwer, den passenden Partner zu finden, der mit Softwareprodukten den tatsächlichen Bedürfnissen gerecht wird. Eine Umfrage des Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e. V. (Bitkom) belegt sogar, dass rund ein Drittel aller Unternehmen eigene Software entwickeln. Eine Entscheidung die nicht selten aus schlechten Erfahrungen mit Dienstleitern resultiert.

„Standardsoftware wird den individuellen Anforderungen in der Produktion oft nicht optimal gerecht“, weiß Roland Pitzl, Vertriebsleiter der Geovision GmbH & Co. KG. „Die Zusammenarbeit mit Anbietern individueller Softwarelösungen offenbart dagegen oft grundlegende Verständnisschwierigkeiten zwischen Spezialisten unterschiedlicher Fachbereiche. Häufig mangelt es an Einblicken und wechselseitigem Verständnis für Anforderungen und technologische Möglichkeiten.“

Selbst vor 35 Jahren aus einem Fertigungsbetrieb in der Metallverarbeitung entstanden, hat sich Geovision auf Software für die mittelständische Metallverarbeitung spezialisiert, die alle Prozesse in maximaler Tiefe abdeckt und Maschinen, Mitarbeiter und Werkzeuge optimal vernetzt. Software aus der Fertigungssteuerung (MES-Systeme), der Produktionsplanung (PPS-Systeme) und dem Shopfloor Management steigern Flexibilität und Agilität und unterstützen Unternehmen bei der Abkehr von starrer Auftragsplanung.

„Durch die Erfassung und Verarbeitung von Maschinendaten mit Auftragsbezug sowie aller weiteren Betriebsdaten in Echtzeit, ermöglichen wir unseren Kunden einen Echtzeit-Online-360°-All inclusive-Überblick über alle Vorgänge innerhalb des Unternehmens, inklusive der Fertigungs-Ebene“ erklärt Pitzl „Dabei erlaubt uns unsere eigene Expertise aus der Fertigung und die Nähe zum bis heute aktiven Betrieb eine echte Zusammenarbeit auf Augenhöhe. Wir kennen den Alltag unserer Kunden nicht nur in der Theorie und wissen deshalb, welchen Realitäten Softwarelösungen gerecht werden müssen.“

Mit Komplettlösungen ebnet Geovision den Weg zur Industrie 4.0 für Unternehmen aus Metallverarbeitung oder Maschinenbau, sowohl in Lohn- und Auftragsfertigung als auch in der Teilefertigung. Der modulare Aufbau garantiert dabei optimale Zukunftssicherheit und ermöglicht eine unkomplizierte Anpassung an veränderte Aufgabenstellungen.

Über die Geovision GmbH & Co. KG

Der Name Geovision steht für Innovation und Tradition. 1986 aus einem Fertigungsbetrieb entstanden greifen wir als Lösungspartner für die metallverarbeitende Industrie bereits auf 35 Jahre Jahre Fertigungs-KnowHow zurück. Der Hauptsitz unseres Softwareunternehmens befindet sich im Technologiezentrum Wagenhofen bei München. Wir setzen unseren Schwerpunkt auf die Produktionsplanung und den Fertigungsprozess. Hierbei konzentrieren wir uns auf die Optimierung des gesamten Workflows eines produzierenden Betriebes. Von der Software bis zur Erstellung des optimalen Ablaufs in Ihrem Unternehmen sind wir der richtige Ansprechpartner.

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, mittelständische Unternehmen im technischen und kaufmännischen Bereich optimal zu beraten und die jeweils bestmögliche Strategie für Software und Abläufe zu empfehlen. Hierbei ermöglicht der modulare Aufbau der ERP/PPS und MES/Shopfloor Software ein flexibles Reagieren auf Ihre Anforderungen.

Der Dialog mit unseren Kunden und dem hauseigenen Fertigungsbetrieb liefert wichtige Erkenntnisse, die eine praxisnahe Weiterentwicklung der Softwareprodukte ermöglichen. Wir betreuen mehr als 650 zufriedene Kunden im gesamten europäischen Raum. Welche? Sehen Sie in unseren Referenzen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Geovision GmbH & Co. KG
Umbacher Strasse 1
85235 Wagenhofen
Telefon: +49 (8134) 9327-10
Telefax: +49 (8134) 9327-39
https://www.geovision.de

Ansprechpartner:
Roland Pitzl
Leiter Marketing & Vertrieb
Telefon: +49 (8134) 9327-10
E-Mail: roland.pitzl@geovision.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel