Am 8. Juni 2021 veranstalten European Innovation Council (EIC) und Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.V. (BME) zum zweiten Mal das EIC ePitching to Procurers Event. Dabei kommen innovative Start-ups zum Thema Digitalisierung und Automatisierung zusammen. Die Veranstaltung findet im Rahmen der 12. BME-eLÖSUNGSTAGE 2021 statt.

Das EIC ePitching to Procurers ist Teil der EIC Business Acceleration Services, bei denen EIC-geförderte Unternehmen Zugang zu Coaches & Training, globalen Partnern wie Corporates, Investoren und Funktionsträgern aus dem Einkauf sowie Zugang zu verschiedenen Innovationsökosystemen und Peers erhalten. Das EIC ePitching to Procurers bringt speziell Innovatoren mit Funktionsträgern aus dem Einkauf zusammen, um tiefgreifende technologische Innovationen durch frühe Marktberatung und thematische Beschaffungs-Scouting-Aktivitäten zu nutzen.

„Wir freuen uns sehr, dass sich das EIC an den 12. BME-eLÖSUNGSTAGEN 2021 als der größten Fachmesse für eSolutions und eProcurement im Einkauf beteiligen wird. Beide Institutionen eint das Ziel, zukunftsweisenden Technologien und herausragenden Innovationen in den Unternehmen zum Durchbruch zu verhelfen“, teilte BME-Vorstandsvorsitzende Gundula Ullah in Eschborn mit. ProcureTech hat unter anderem durch die Corona-Pandemie einen signifikanten Europaweiten Innovations-Schub erhalten, den der BME seinen Mitgliedern über diese Plattform zur Verfügung stellen kann.

Jean-David Malo, Direktor des Europäischen Innovationsrates: „Um die digitale Zukunft Europas zu gestalten, sind wir offen für innovative Ideen, mit denen die großen gesellschaftlichen Herausforderungen reduziert werden können. Ein Jahr ist seit der COVID-19-Pandemie vergangen, und wir entwickeln unsere Online-Veranstaltungen weiter, um die Erwartungen aller Teilnehmer zu erfüllen. Auf dem 2. virtuellen EIC e-Pitching für Beschaffer mit BME wollen wir den EIC-Begünstigten die Möglichkeit bieten, Zugang zu den weltweit führenden Unternehmen zu erhalten, mit dem Potenzial von Partnerschaften und möglichem Zugang zu neuen Märkten.

Das EIC möchte sich beim BME dafür bedanken, dass sie ihm zum zweiten Mal eine solche Veranstaltung anvertraut haben. Es zeigt deutlich die Motivation, das Engagement und die Bereitschaft, neue Märkte zu erschließen und wirtschaftliche Prozesse und globale Entwicklungen mitzugestalten.“

Über das European Innovation Council (EIC):

Das EIC zielt nach eigenen Angaben darauf ab, bahnbrechende Technologien und her-ausragende Innovationen zu identifizieren und zu unterstützen, um neue Märkte zu schaffen und international zu skalieren. Es unterstützt hochkarätige Innovatoren, Unter-nehmer und Wissenschaftler, die über brillante Ideen und den Ehrgeiz verfügen, sich international zu etablieren. Das EIC kann auf ein Budget in Höhe von zehn Milliarden Euro für den Zeitraum 2021 bis 2027 zurückgreifen. Die Unterstützung von Innovatoren, Unternehmern und Wissenschaftlern durch das EIC geht weit über die Bereitstellung von Zuschüssen hinaus.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

BME Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.V.
Frankfurter Straße 27
65760 Frankfurt
Telefon: +49 (6196) 5828-0
Telefax: +49 (6196) 5828-199
http://www.bme.de

Ansprechpartner:
Frank Rösch
Leiter Öffentlichkeitsarbeit/PR
Telefon: +49 (6196) 5828-155
Fax: +49 (69) 30838-189
E-Mail: frank.roesch@bme.de
Joachim Lorenz
Presse
Telefon: +49 (69) 30838-130
Fax: +49 (69) 30838-189
E-Mail: joachim.lorenz@bme.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel