Weltneuheit von RAMPF Production Systems: Mit der modularen Multifunktionszelle MC werden Dosier-, Füge- und Prüftechnik in einer kompakten Zelle vereint. Mehrere Zellengrößen in unterschiedlichen Breiten- und Tiefen-Abmessungen stehen dem Kunden zur Auswahl, um individuelle Technik zum Dichten, Vergießen und Kleben voll- oder teilautomatisiert zu integrieren.

Das modulare Multifunktionszellenkonzept RAMPF MC ist wie folgt aufgebaut:

  • Je nach Ausstattung und Abmessung stehen für die manuelle Bestückung der Zellen Hubtüren, Lichtgitter und Schiebetische zur Auswahl.
  • Die vollautomatisierte Bestückung erfolgt via Bandanlage oder Roboter.
  • Eine zusätzliche, vorgelagerte Oberflächenbehandlung in Form von Plasmaaktivierung, Entionisierung und Laserreinigung bereitet die Bauteile optimal auf den Dosierprozess vor.
  • Die Bauteilaufnahme und das Handling der Bauteile auf Rundschalt- oder Schiebetischen sowie eine eventuelle Montage mit weiteren Bauteilen werden von Kleinrobotern ausgeführt.
  • Die Prüfung und Qualitätskontrolle der fertigen Bauteile überwachen hochtechnisierte Kamerasysteme.
  • Für die Materialversorgung und -förderung des zu integrierenden Dosiersystems stehen Pumpen, für die Gebindegrößen Fässer, Hobbocks und Kartuschen zur Auswahl.
  • Der modulare Aufbau und die Möglichkeit, mehrere Zellen hintereinander zu schalten, erweitern die MC zur umfangreichen Fertigungslinie.

WEITERE INFORMATIONEN ZUR WELTNEUHEIT AUS ZIMMERN OB ROTTWEIL

In der Multifunktionszelle werden alle flüssigen bis pastösen ein- oder mehrkomponentigen Materialien problemlos verarbeitet, inklusive hochabrasive Gapfiller, die vor allem in Elektronikbauteilen zum Einsatz kommen. 

Die Steuerung übernehmen Systeme von Beckhoff oder Siemens, die intuitive Bedienung erfolgt über das RAMPF-eigene HMI, welches in einem großformatigen Touchscreen am Schwenkarm integriert ist.

Alexander Huttenlocher, Director of Sales & Marketing bei RAMPF Production Systems:

Mit der Multifunktionszelle MC bietet wir jedem Kunden ein perfekt abgestimmtes und zugleich raumsparendes Konzept für sämtliche Dosier-, Füge- und Prüfaufgaben. Im Bereich der Automatisierung und Dosiertechnik haben wir unser umfangreiches Portfolio somit weiter ausgebaut.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

RAMPF Holding GmbH & Co. KG
Albstraße 37
72661 Grafenberg
Telefon: +49 (7123) 9342-0
Telefax: +49 (7123) 9342-1111
http://www.rampf-group.com

Ansprechpartner:
Benjamin Schicker
PR
Telefon: +49 (7123) 9342-1045
Fax: +49 (7123) 9342-2045
E-Mail: Benjamin.Schicker@rampf-gruppe.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel