Vanderlande hat heute PAX Divest Assistant auf den Markt gebracht, eine neue Selbstabfertigungsanwendung für Sicherheitskontrollen an Flughäfen. Die innovative Lösung ermöglicht es den Fluggästen, den Abfertigungsprozess ohne die Hilfe eines Sicherheitsbeamten vor Ort zu durchlaufen, was zu einem nahtlosen Erlebnis beiträgt und die Sicherheit am Kontrollpunkt erhöht.

Selbstbedienungsanwendungen sind heute auf Flughäfen weltweit üblich und werden von den Fluggästen rege genutzt und geschätzt. An den Sicherheitskontrollen fehlen jedoch Optionen zur Selbstabfertigung, sie sind stark auf die kontinuierliche Interaktion zwischen Mitarbeitern und Fluggästen angewiesen. Im Rahmen einer globalen Pandemie müssen Flughäfen den physischen Kontakt zwischen ihren Mitarbeitern und Reisenden begrenzen und dabei auch die eingeschränkten Ressourcen berücksichtigen.


Um diese Herausforderung zu meistern – und im Hinblick auf die Zukunft der Sicherheitskontrollen –, entwickelte Vanderlande PAX Divest Assistant. Bei diesem neuen Konzept befinden sich die Support-Mitarbeiter an entfernten Standorten und können den hilfsbedürftigen Fluggast per Videoanruf unterstützen. Dies verleiht dem Flughafen mehr Flexibilität und sorgt für eine sicherere und angenehmere Arbeitsatmosphäre für die Mitarbeiter.

„Vanderlande erwartet eine Zukunft, in der die Sicherheitskontrolle ein nahtloser Vorgang ist, den die Fluggäste ohne Stress durchlaufen“, so Andrew Manship, Executive Vice President und Vorstandsmitglied von Vanderlande. „Wir glauben, dass die Einführung dieser neuen Lösung der nächste Schritt zur Verwirklichung dieser Vision ist, hin zu einer Situation, in der Effizienz und Fluggasterlebnis Hand in Hand gehen.“

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Vanderlande Industries GmbH
Krefelder Str. 699
41066 Mönchengladbach
Telefon: +49 (2161) 6800-0
Telefax: +49 (2161) 6800-100
http://www.vanderlande.com

Ansprechpartner:
Bettina Salber
Marketing & Public Relations
Telefon: +49 (2161) 6800-319
Fax: +49 (2161) 6800-100
E-Mail: bettina.salber@vanderlande.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel