Die Zerspanungsspezialisten vom CERATIZIT Team Cutting Tools sind wieder als Prozessoptimierer unterwegs. Im neu erschienenen Up2Date-Katalog (Januar 2021) präsentieren sie zahlreiche neue oder weiterentwickelte Werkzeuglösungen, die zur Produktivitätssteigerung in Fertigungsunternehmen beitragen.

Eines dieser Werkzeuge ist eine neue Variante des CERATIZIT Hydrodehnspannfutters, das nun mit VDI- und Zylinderschaft-Anbindung erhältlich ist und somit auch in Dreh-Fräszentren eingesetzt werden kann. Der Neuzugang im CERATIZIT-Portfolio ist die ideale Lösung, wenn Bohrstangen mit Schafttoleranz h7 hochgenau gespannt werden müssen oder wenn hohe Schwingungsdämpfung und Wiederholgenauigkeit gefordert sind.


Für eine vibrationsarme Bearbeitung bieten sich auch die neuen schwingungsgedämpften Bohrstangen an, die ebenfalls ein Highlight im neuen Up2Date-Katalog. Sie reduzieren zuverlässig Vibrationen und sorgen zusammen mit der Flexibilität eines ebenfalls brandaktuellen Wechselkopfsystems für beste Qualität zum kleinen Preis.

Mit einer kurzen Ausführung der bekannten Vollhartmetall-Reibahlen Fullmax stellt CERATIZIT eine weitere Neuentwicklung vor. Die Reibahle begeistert nicht nur durch höchste Schnittleistungen in unterschiedlichen Materialien – sogar bei gehärteten Stählen bis HRC62. Die kurze Ausführung der universellen Fullmax ist in der Anwendung noch stabiler, wodurch höhere Schnittgeschwindigkeiten möglich sind. Zudem punktet sie durch hohe Standzeiten und ist bei kurzen Bohrungstiefen preislich noch attraktiver als die Langversion.

Für die Werkstückspannung stellt CERATIZIT ein neues, effizientes und sehr präzises Spannsystem für Bearbeitungszentren vor: Das 5-Achs-Spannsystem WNT X5G-Z. Es überzeugt in erster Linie durch seine optimierte Zugänglichkeit von allen Seiten, wodurch sich Bauteile fünf- ja sogar sechsachsig bearbeiten lassen. Weitere Vorteile: Der 5-Achs-Spanner ist ganz einfach zu bedienen und verkürzt die Rüstzeit erheblich.

Mit dem neuen Up2Date-Katalog sind also Zerspanungsunternehmen wieder gerüstet, um ihre Prozesse zu verbessern und wirtschaftlicher zu zerspanen. Informationen zu den neuen Werkzeugen finden Sie auch auf der Website https://cutting.tools/de/uptodate

 

 

Über die CERATIZIT Deutschland GmbH

CERATIZIT ist seit über 95 Jahren Pionier auf dem Gebiet anspruchsvoller Hartstofflösungen für Zerspanung und Verschleißschutz. Das Privatunternehmen mit Sitz in Mamer, Luxemburg, entwickelt und produziert hochspezialisierte Zerspanungswerkzeuge, Wendeschneidplatten, Stäbe aus Hartstoffen und Verschleißteile. In verschiedenen Anwendungssegmenten ist die CERATIZIT-Gruppe Weltmarktführer und entwickelt erfolgreich neue Hartmetall-, Cermet- und Keramiksorten, etwa für die Holz- und Gesteinsbearbeitung.

Mit weltweit über 8.000 Mitarbeitern an mehr als 30 Produktionsstätten und einem Vertriebsnetz mit über 50 Niederlassungen ist CERATIZIT ein Global Player der Hartmetallbranche. Zum internationalen Netzwerk gehören unter anderem das Tochterunternehmen Stadler Metalle sowie das Joint Venture CB-CERATIZIT.

Der Technologieführer investiert kontinuierlich in Forschung und Entwicklung und besitzt mehr als 1.000 Patente. Innovative Hartstofflösungen von CERATIZIT werden unter anderem im Maschinen- und Werkzeugbau, in der Automobilbranche, in der Luft- und Raumfahrtindustrie, in der Öl- und Gasindustrie sowie in der Medizinindustrie eingesetzt.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

CERATIZIT Deutschland GmbH
Daimlerstraße 70
87437 Kempten
Telefon: +49 (831) 57010-0
Telefax: +49 (831) 57010-3559
http://cuttingtools.ceratizit.com

Ansprechpartner:
Norbert Stattler
PR Manager Cutting Tools
Telefon: +49 (831) 57010-3405
Fax: +49 (831) 57010-3678
E-Mail: norbert.stattler@ceratizit.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel