In dieser Live-Demonstration wird eine eingesetzte SAP-Lösung aus der Maschinenfertigung gezeigt. Anhand dieses Beispiels demonstrieren die leitenden Entwickler, wie hoch der Grat an möglicher SAP-System- und Prozess-Individualisierung sein kann. Besonders in den Bereichen Digitalisierung, Automatisierung und Usability gibt es Input. In diesem Fall wurde mithilfe von Neuentwicklungen, modernen SAPUI5-Oberflächen sowie der Aufbereitung von PP-Prozessen die Fertigung

  • abteilungsindividuell verbessert
  • intuitiv bedienbar gemacht
  • papierlos überwacht

Hersteller, die SAP im Einsatz haben, erhalten so Inspirationen und Ideen für die eigene Unternehmensoptimierung.


Ablauf und Inhalt des Vortrags und System-Demo

Zur Automatisierung und papierlosen Steuerung von Fertigungsprozessen wurde gemeinsam mit einem langjährigen Kunden, eine einzigartige Lösung erarbeitet. In der dargestellten Success-Story wurden Produktionsprozesse so optimiert, dass selbst Nicht-Key-User aus unterschiedlichen Fertigungsabteilungen ohne Vorkenntnisse mit SAP umgehen können. Darüber hinaus können Werkerinnen und Werker gezielt in die Herstellungsprozesse eingreifen und sie verändern. Diese und weitere sehr individuelle Anforderungen waren Teil der Ausgangssituation. Sie wird zu Beginn des Online-Vortrags von Projektleiter Dennis Goerke (Beratung SAP Manufacturing) präsentiert und näher erläutert.

Anschließend springen wir gemeinsam in drei von vier Web-Applikationen der Abteilungen Endmontage, Vorfertigung und Maschinenplanung. In der exemplarisch aufgebauten Demo-Landschaft wird Ihnen der Umgang mit dem entwickelten Smart MES, der eingesetzten Hardware und den drei UI5-Apps gezeigt. Einzelne Features und Funktionen wie bspw. das Rückmelden eines Auftrags werden vorgeführt. Verantwortlicher Inwerken UI5-Entwickler Tobias Gube gibt zusätzlich spannende Einblicke in die technischen Grundlagen und Rahmenbedingungen der Lösung.

Was ist in Zukunft möglich? Wo kann die Reise noch hingehen? Mit diesem Ausblick schließt die Live-Demonstration nach etwa 45 Minuten ab. Teilnehmende haben nun die Möglichkeit Fragen zu stellen. Spätestens um 12.00 Uhr ist das Online-Meeting dann beendet.

Organisatorisches

Datum: 11.Februar 2021
Uhrzeit: 11.00 Uhr bis 12.00 Uhr
Konferenz-Tool: Microsoft Teams (Keine Vorinstallation notwendig)

Den Einladungslink für das Online-Ereignis erhalten Sie in der Woche des Webinars per E-Mail zugesendet.

Eventdatum: Donnerstag, 11. Februar 2021 11:00 – 12:02

Eventort: Online

Firmenkontakt und Herausgeber der Eventbeschreibung:

Inwerken AG
Pappelweg 5
30916 Isernhagen
Telefon: +49 (511) 936206-0
Telefax: +49 (511) 936206-10
http://www.inwerken.de

Für das oben stehende Event ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben)
verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Eventbeschreibung, sowie der angehängten
Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH
übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit des dargestellten Events. Auch bei
Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung
ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem
angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen
dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet