.

  • Die KIWI.KI GmbH wurde gemeinsam mit den anderen Mitgliedern der Arbeitsgemeinschaft “Das digitale Gebäude @2020. Upgrade. Now.” beim ZIA-Innovationskongress ausgezeichnet.
  • Die Arbeitsgemeinschaft entwickelt Ideen und Konzepte auf Basis marktreifer Lösungen, um die Digitalisierung der Wohnungswirtschaft weiter voranzubringen.
  • Eine Fachjury des ZIA wählte die Gewinner unter insgesamt 110 Einreichungen aus.

Die KIWI.KI GmbH, der Marktführer für digitales Schließsysteme für die deutsche Wohnungswirtschaft, wurde gemeinsam mit den anderen Mitgliedern der Arbeitsgemeinschaft “Das digitale Gebäude @2020. Upgrade. Now.” beim ZIA-Innovationskongress ausgezeichnet. Damit gehört die Arbeitsgemeinschaft zu den Best-Practice-Innovationen 2020 der Immobilienwirtschaft.


Eine Fachjury, bestehend aus Experten der Immobilienwirtschaft und angrenzenden Industrien und Wirtschaftszweigen wie etwa der Mobilität und der Energie, wählte unter insgesamt 110 Einreichungen aus. Bei der Beurteilung konzentrierte sich die Jury auf das Thema Schnittstellen-Innovationen. Bewertet wurden unter anderem die Aspekte Neuigkeitsgrad des Konzepts, Kundennutzen, Skalierbarkeit auf weitere Anwendungsfelder, Schutz vor Nachahmung, Nutzen für Umwelt und Gesellschaft sowie Wirtschaftlichkeit.

Zur Arbeitsgemeinschaft “Das digitale Gebäude @2020. Upgrade. Now.” gehören insgesamt neun Unternehmen, die gemeinsam Konzepte und Lösungen erarbeiten, die den Unternehmen der Wohnungswirtschaft bei der Digitalisierung helfen. Zugleich möchte die Arbeitsgemeinschaft zum digitalen Transformationsprozess animieren, in erster Linie durch das Aufzeigen der zahlreichen und vielschichtigen Vorteile durch den Wechsel zu digital gesteuerten Prozessen.

“Die etablierten Unternehmen der Wohnungswirtschaft haben verstanden, dass der digitale Transformationsprozess zahlreiche Vorteile bringt”, erklärt Karsten Nölling, CEO von KIWI. “Mit der Arbeitsgemeinschaft zeigen wir der Branche nun praktische Wege auf, die den Unternehmen häufig bereits ab dem ersten Tag der Umsetzung handfeste Vorteile bieten. Damit möchten wir dazu animieren, den Prozess bereits jetzt zu starten”, so Nölling. “Die digitalen Lösungen, die dafür notwendig sind, sind allesamt bereits vorhanden und vielfach markterprobt.”

Neben KIWI gehören folgende Unternehmen zur Arbeitsgemeinschaft “Das digitale Gebäude @2020. Upgrade. Now.”: Aedifion, Comgy, Getec mobility solutions, Getec Wärme & Effizienz, Iolite IQ, Jäger Direkt, Simplifa und Synvia.

Weitere Informationen zur Arbeitsgemeinschaft sind unter folgendem Link zu finden: https://kiwi.ki/…

Der ZIA-Innovationsbereicht 2020 ist unter folgendem Link aufrufbar: https://www.zia-deutschland.de/…

Über die KIWI.KI GmbH

KIWI ist das schlüssellose Zugangssystem für Haus- und Wohnungstüren von Mehrfamilienhäusern. Über das KIWI Portal können Zutrittsberechtigungen online in Echtzeit zentral verwaltet werden. Hausverwaltern bleiben unnötige Wege erspart. Zudem entfällt die Sorge, den richtigen Schlüssel zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu haben. Über 130.000 Wohneinheiten sind an die KIWI-Infrastruktur angeschlossen und mehr als 650 Wohnungsunternehmen gehören zu den KIWI-Kunden. KIWI-Türen in über 100 Städten werden schon heute über 500.000 mal pro Monat mit KIWI geöffnet, über 1 Million Schlüssel hat das Unternehmen bereits digitalisiert. KIWI ist ein Service der KIWI.KI GmbH. Das Unternehmen mit Sitz in Berlin wurde im Februar 2012 gegründet. Es wird von Karsten Nölling, Vorsitzender der Geschäftsführung, und Alexander Pannhorst, COO und Geschäftsführer, geleitet. Mehr Informationen auf www.kiwi.ki.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

KIWI.KI GmbH
Wattstraße 11
13355 Berlin
Telefon: +49 (30) 6098383-0
Telefax: +49 (30) 6098383-99
http://www.kiwi.ki

Ansprechpartner:
Leon Knigge
Manager Marketing und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (30) 6098383-50
E-Mail: leon.knigge@kiwi.ki
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Zusammenhängende Posts

Firmenintern

FCA Heritage feiert fünften Geburtstag

Seit 2015 schützt und fördert die Klassiker-Abteilung von Fiat Chrysler Automobiles (FCA) das Erbe der Marken Alfa Romeo, Fiat, Lancia und Abarth durch spezielle Dienstleistungen und kulturelle Aktivitäten. Enge Zusammenarbeit mit den renommiertesten Kunst- und Read more…

Firmenintern

Social-Day-Einsatz: Die All Service Sicherheitsdienste GmbH transportiert Möbel für das Zwerg Nase-Haus

Die All Service Sicherheitsdienste GmbH engagierte sich am 27.11.2020 bei einem Spendentransport für das ZWERG NASE-Haus in Wiesbaden. Jedes Jahr führt die All Service Sicherheitsdienste GmbH ihren traditionellen Social-Day durch. Trotz der Pandemie engagierten sich Read more…

Firmenintern

FCA BANK S.P.A. und I3P Lancieren die „Digital Factory“ zur Förderung Innovativer Lösungsansätze

„Digital Factory" ist ein Aufruf von FCA Bank S.p.A. und I3P, dem Gründerzentrum für innovative Unternehmen der Universität Turin, innovative Vorschläge mit Blick auf den technologischen Transformationsprozess der Bank einzureichen. Die Teilnahme an der Ausschreibung Read more…