.
Mit neuen Produkten zur 3D-Oberflächenanalyse geht die Zusammenarbeit zwischen den Messtechnikspezialisten Mahr und NanoFocus weiter. Anfang 2021 wird eine neue Produktlinie auf Basis der Weißlichtinterferometrie erscheinen.

Hochauflösende 3D-Messdaten und maximaler Bedienkomfort – das verspricht Mahr mit einer neuen Weißlichtinterferometrie-Produktlinie. Anfang nächsten Jahres kommen die neuen Systeme auf den Markt, darunter auch automatisierbare Lösungen. Ihre neuartige Auswertetechnologie basiert auf künstlicher Intelligenz (KI), wodurch sich höchste Genauigkeiten bei gesteigerter Robustheit erzielen lassen. Die Systeme bieten eine Auflösung von bis zu 0,1 nm, was sie u.a. für den Einsatz in der Fertigung von Halbleiterbauteilen oder optischen Komponenten prädestiniert.


Kunden profitieren von der kompakten Bauform und der leichten, intuitiven Bedienbarkeit. Darüber hinaus nutzen die neuen Weißlichtinterferometer die bewährte Auswertesoftware Mountains for Mahr (MfM), mit der die Auswertung von 2D- und 3D-Parametern in wenigen Schritten erfolgt. Aber auch komplexe Analysen flächenhafter Merkmale – beispielsweise Isotropie, Volumen oder Schichtdicke – sind mit der Software MfM einfach möglich. 3D-Rekonstruktionen und überlagerte Reflexionsbilder stellen die Oberflächeneigenschaften anschaulich dar.

„Die gemeinsame Software für konfokale Mikroskope und Weißlichtinterferometer machen den Vergleich und die Auswahl der besten Technologie denkbar einfach“, erklärt Manuel Hüsken, Geschäftsführer und CSO der Mahr GmbH. „Durch die neue Produktlinie baut Mahr konsequent das Portfolio mit optischen Messgeräten aus und positioniert sich technologieübergreifend als starker Lösungsanbieter in der Messtechnik.“

Über die Mahr GmbH

Höchste Präzision, moderne Technologien und internationale Präsenz – dafür steht Mahr. Als Hersteller innovativer Fertigungsmesstechnik unterstützen wir unsere Kunden seit fast 160 Jahren im Messraum und in der Produktion. Diese Erfahrung macht uns zu Experten für die Qualitätssicherung in der Automobilindustrie, im Maschinenbau, der Luft- und Raumfahrt, der Optik und vielen anderen Branchen. Vom manuellen Handmessschieber bis zum vollautomatisierten Messplatz: in all unseren Produkten stecken die Leidenschaft und das Know-how der 1.900 Mahr-Mitarbeiter weltweit.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Mahr GmbH
Carl-Mahr-Str. 1
37073 Göttingen
Telefon: +49 (551) 7073-0
Telefax: +49 (551) 7073-888
http://www.mahr.de

Ansprechpartner:
Julia Ockenga
Telefon: +49 (551) 7073-99356
E-Mail: julia.ockenga@mahr.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Zusammenhängende Posts

Optische Technologien

HandScanner: Der kleinste und leichteste wearable Scanner

Ob im Logistik- oder Produktionsbereich, im Handel oder im Gesundheitswesen – Scanvorgänge müssen schnell, effizient und zuverlässig durchgeführt werden. Datalogic, ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich der automatischen Datenerfassung und Fabrikautomation, launcht mit dem HandScanner den Read more…

Optische Technologien

Neues F-Theta-Objektiv für die Ultrakurzpuls-Elektronikfertigung

Besondere Herausforderung bei der Elektronikfertigung mit ultrakurzen Laserimpulsen sind hochgenaue reproduzierbare Ergebnisse. Mit dem neuen F-Theta-Objektiv für 532 Nanometer bringt Jenoptik eine weitere Optik für die hochvolumige Laserfertigung von Printed Circuit Boards (PCB) auf den Read more…

Optische Technologien

FLIR Systems präsentiert das branchenweit erste Videoskop mit Wärmebildtechnik und visueller Kamera für Versorgungsschächte

FLIR Systems, Inc. (NASDAQ: FLIR) hat das FLIR VS290-32 vorgestellt: das branchenweit erste Videoskop, welches Wärmebildtechnik mit einer visuellen Kamera kombiniert und speziell für sicherere und effizientere Überprüfungen von schwer zugänglichen Versorgungsschächten entwickelt wurde. Das Read more…