Das Plenum des Aktionsbündnisses Brandenburg hat auf seiner gestrigen Sitzung den Handwerkskammertag des Landes Brandenburg als neues Mitglied aufgenommen. Das Aktionsbündnis ist ein Netzwerk landesweit tätiger Organisationen, lokaler Bündnisse und Persönlichkeiten des Landes Brandenburg, die gemeinsam gegen Gewalt, Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit eintreten.

Robert Wüst, Präsident Handwerkskammertag Land Brandenburg: „Bei uns zählt nicht, wo man herkommt, sondern wo man hinwill. Dieser Satz aus unserer Imagekampagne verdeutlicht, was das Handwerk ausmacht. Bei uns sind alle willkommen und anerkannt, unabhängig von ihrer Hautfarbe oder Nationalität. Entscheidend sind Motivation und Leistungsbereitschaft. Gerade für die Integration von Geflüchteten ist das Handwerk prädestiniert, weil die Betriebe klein sind und Jugendliche so schnell integriert werden können. Rund 500 Menschen mit ausländischen Wurzeln absolvieren aktuell eine Ausbildung im brandenburgischen Handwerk. Inzwischen gibt es viele positive Beispiele für ein gelungenes Miteinander, wenngleich wir wissen, dass die Aufgabe herausfordernd bleibt. Doch gelingt eine erfolgreiche Integration in Arbeit oder Ausbildung, kann die Zuwanderung bei der Sicherung des Arbeits- und Fachkräftebedarfs helfen. Die Unterstützung des Aktionsbündnisses ist gerade in Zeiten, in denen radikale Ansichten auch vor Brandenburg nicht halt machen, wichtiger denn je. Zuwanderung ist für das Handwerk in Brandenburg ein wichtiger Schlüssel zur Sicherung des Fachkräftebedarfs. Nur gemeinsam können wir die dazu notwendigen Rahmenbedingungen schaffen. Daher ist die Unterstützung des Bündnisses für das brandenburgische Handwerk ein wichtiges Anliegen.

Über Handwerkskammer Potsdam

Der Handwerkskammertag Brandenburg ist ein Zusammenschluss der Handwerkskammern Cottbus, Frankfurt (Oder) – Region Ostbrandenburg und Potsdam. Er vertritt die Interessen von rund 40.000 Handwerksbetrieben und ihren mehr als 160.000 Beschäftigten, die jährlich einen Umsatz von knapp 14 Milliarden Euro erwirtschaften.


Der Handwerkskammertag setzt sich für die wirtschaftlichen und politischen Rahmenbedingungen der Handwerksbranche im Land Brandenburg ein und bündelt die Kräfte und Gemeinsamkeiten des Handwerks.

www.hwk-cottbus.de www.hwk-ff.de www.hwk-potsdam.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Handwerkskammer Potsdam
Charlottenstraße 34-36
14467 Potsdam
Telefon: +49 331 – 3703 – 0
Telefax: +49 331 – 3703 – 100
http://www.hwk-potsdam.de

Ansprechpartner:
Ines Weitermann
Pressesprecherin
Telefon: +49 (331) 3703-120
Fax: +49 (331) 3703-134
E-Mail: presse@hwkpotsdam.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Zusammenhängende Posts

Firmenintern

FAMA wählt neuen Vorstand – Geschäftsführer der Messe Erfurt, Michael Kynast, übernimmt Vorstandsaufgaben

Am 23. November 2020 wählten die Mitglieder des FAMA – Fachverband für Messen und Ausstellungen – einen neuen  Vorstand. In der anschliessenden FAMA-Herbsttagung, die erstmals in einem reinen Digital-Format durchgeführt wurde, haben die Teilnehmer über Read more…

Firmenintern

Arndt Schoenemann wird neuer Vorsitzender der Geschäftsführung der DFS

Arndt Schoenemann (55) wurde heute zum Vorsitzenden der Geschäftsführung der DFS Deutsche Flugsicherung GmbH bestellt. Er löst Prof. Klaus-Dieter Scheurle (66) ab, der zum 31.12.2020 in den Ruhestand geht. Der DFS-Aufsichtsrat hat Arndt Schoenemann heute Read more…

Firmenintern

Vorreiter der Aufzugsbranche: KONE will bis 2030 CO2-neutral arbeiten

Weniger Emissionen in der gesamten Wertschöpfungskette Vollständiger Umstieg auf erneuerbare Energien Reduzierung von Technikereinsätzen durch digitale Vernetzung von Aufzügen und Rolltreppen Es sind die ambitioniertesten Umweltziele der Branche: KONE möchte seine Treibhausgasemissionen nicht nur – Read more…