• Erlöse in Q3 um 38 Prozent über Vorjahr, Quartals-EBIT auf 6,2 Mio. Euro gestiegen (Q3 2019: 2,3 Mio. Euro)
  • Vorstand bekräftigt Wachstumsziele für Gesamtjahr

Die init innovation in traffic systems SE (ISIN DE 0005759807) verzeichnet im dritten Quartal 2020 eine starke Zunahme beim Umsatz und dem operativen Ergebnis. Wir erwirtschafteten in diesem Zeitraum mit 49,6 Mio. Euro über 38 Prozent mehr Erlöse als in der Vorjahresperiode (35,8 Mio. Euro). Das EBIT hat sich gleichzeitig auf 6,2 Mio. Euro mehr als verdoppelt (Q3 2019: 2,3 Mio. Euro). 


Per Ende September erreichten die Umsätze mit 130,9 Mio. Euro einen neuen Rekordwert (Vorjahr: 112,8 Mio. Euro). Das operative Ergebnis vor Zinsen und Steuern wuchs auf 12,4 Mio. Euro (Vorjahr: 10,4 Mio. Euro).

«Wir sind insgesamt trotz der in der Gesamtwirtschaft spürbaren negativen Effekte der Corona-Krise im Plan, was unsere für das Gesamtjahr 2020 gesetzten Wachstumsziele angeht. Wir erwarten weiterhin einen Anstieg der Umsätze auf rund 180 Mio. Euro und des EBIT auf 18 bis 20 Mio. Euro», betont der Vorstand.

Die vollständige Quartalsmitteilung finden Sie auf der init Internetseite unter folgendem Link www.initse.com/dede/investors/finanzberichte und im Anhang.

Über init innovation in traffic systems SE

Als weltweit führender Anbieter von integrierten Planungs-, Dispositions-, Telematik- und Ticketinglösungen für Busse und Bahnen unterstützt init seit mehr als 38 Jahren Verkehrsbetriebe dabei, den öffentlichen Personenverkehr attraktiver, schneller, pünktlicher und effizienter zu gestalten. Mehr als 700 Kunden weltweit verlassen sich auf unsere integrierten Lösungen rund um ihre Aufgabenstellungen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

init innovation in traffic systems SE
Käppelestraße 4-10
76131 Karlsruhe
Telefon: +49 (721) 6100-102
Telefax: +49 (721) 6100-375
http://www.initse.com

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Zusammenhängende Posts

Finanzen / Bilanzen

Aktienhandel eines Direktors von Sibanye-Stillwater

Sibanye-Stillwater, (Ticker JSE: SSW und NYSE: SBSW – https://www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/sibanye-stillwater-ltd/ ) gibt in Übereinstimmung mit den Paragraphen 3.63 bis 3.74 der JSE Limited Listings Requirements folgendes bekannt: Name/ TJ Cumming Position / Unabhängiger nicht geschäftsführender Direktor Unternehmen Read more…

Finanzen / Bilanzen

Konjunkturbarometer Rheinland

Die Covid-19-Pandemie belastet weiterhin große Teile der Wirtschaft im Rheinland. Die Unternehmen bewerten ihre Lage besser als noch im Sommer und Spätsommer. Doch auch jetzt bleibt der Anteil der Unternehmen mit schlechter Geschäftslage höher, als Read more…

Finanzen / Bilanzen

Lageeinschätzung der deutschen Zulieferer verbessert sich weiter

Auch im November rechnet nach wie vor lediglich jeder vierte deutsche Zulieferer damit, dass sich die Geschäfte in den nächsten sechs Monaten verbessern. Der Saldo der saisonbereinigten Erwartungen ließ jedoch aufgrund vermehrter Negativeinschätzungen erstmalig seit Read more…