Die Paul-Gillet-Realschule in Edenkoben hat es geschafft: Sie haben als erste Realschule plus den Schulpreis des Wettbewerbs „Leben mit Chemie“ gewonnen. Der Gewinn von 500 Euro wird für den naturwissenschaftlichen Unterricht eingesetzt.

Edenkoben. Ein Flummi aus Kartoffeln? Das geht, wie ein Experiment aus dem Landeswettbewerb „Leben mit Chemie“ beweist. „Tolle Knolle – Biochemisches Verhalten der Kartoffel und Herstellung verschiedener Produkte daraus“ war das diesjährige Thema. Neben den besten Schülern wird auch die beste Schule mit einem Schulpreis ausgezeichnet.

Der Schulpreis ist mit 500 Euro dotiert und wird von den Chemieverbänden Rheinland-Pfalz gefördert. Kriterien sind die Qualität der eingereichten Arbeiten und die Teilnehmerzahl im Vergleich zum Vorjahr. Die Realschule plus in Edenkoben hat die meisten Ehren- und Siegerurkunden, gemessen an der Teilnehmerzahl, hinzugewinnen können. Bisher holten sich stets die Gymnasien des Landes den Schulpreis.


Sechs Ehrenurkunden wurden an die Schülerinnen und Schüler bei der pandemiebedingt kleinen Preisverleihung überreicht. Insgesamt haben sich die Schüler 92 Urkunden erarbeitet. Für den Wettbewerb haben 2.837 Schüler von 114 Schulen Arbeiten eingereicht.

Freude und Stolz bei der Realschule plus

Schulleiter Michael Eich freute sich sehr über den Schulpreis: „Der Preis ist eine Motivation, uns weiter für den naturwissenschaftlichen Unterricht einzusetzen. Besonders möchte ich mich für das Engagement der beiden Kolleginnen Stephanie Dudenhöffer und Susanne Göttel-Neumayer, bedanken, die sich im letzten Schuljahr auf den Weg gemacht haben, aus den verschiedenen Klassen leistungsfähigere Schülerinnen und Schüler zusätzlich zu fördern und zu diesem Anlass den Chemiewettbewerb aufzugreifen. Das Preisgeld können wir für den Unterricht gut gebrauchen.“

Christine von Landenberg gratulierte den Lehrkräften und Schülern und zeigte sich beeindruckt: „An Ihrer Schule haben mehr als doppelt so viele Schülerinnen und Schüler als im letzten Jahr teilgenommen. Ich freue mich sehr über das Engagement für die Chemie!“ Von Landenberg verantwortet die Schulförderung der Chemieverbände Rheinland-Pfalz.

Wettbewerbsleiter Peter Pörsch vom Staatlichen Studienseminar ist immer wieder begeistert von der Qualität der Arbeiten, die die Schulen aus Rheinland-Pfalz einreichen: „Ich freue mich jedes Jahr auf die kreativen Einreichungen der Schüler. Es ist schön zu sehen, wie begeistert sie sich mit der Chemie, die uns im Alltag umgibt, auseinandersetzen. Wir möchten sie auf eine Entdeckungsreise in diese faszinierende Wissenschaft schicken und ihre Neugier wecken. Wenn dies gelingt, werden auch wir in der Wettbewerbsleitung in unserer Arbeit bestärkt.“ Pörsch und sein Team lassen sich bei der Entwicklung der Experimente selbst faszinieren: „Im Vorfeld sind wir jedes Mal selbst verblüfft, auf welche Effekte wir beim Experimentieren mit den Haushaltprodukten verschiedener Marken stoßen. Den Spaß am Experimentieren verliert man nie.“

Mehr über den Wettbewerb

Neben dem Schulpreis werden auch die besten Schüler ausgezeichnet. In dem Wettbewerb für Schülerinnen und Schüler in Rheinland-Pfalz geht es um Kreativität, methodisches Vorgehen und die Zusammenarbeit im Team. Der Wettbewerb besteht neben theoretischen Aufgaben vor allem aus Experimenten, die mit Haushaltsmaterialien durchgeführt werden können. Die Lösung der Aufgaben setzt naturwissenschaftliches Interesse und Begabung bei den Fünft- bis Zehntklässlern voraus. Die Ergebnisse werden bei einer unabhängigen Jury eingereicht. Die Besten gewinnen Buchgutscheine und ein Laborpraktikum, das im Wechsel bei Boehringer Ingelheim oder BASF stattfindet sowie an einer Universität.

Seit 19 Jahren wird der Experimental-Wettbewerb „Leben mit Chemie“ vom rheinland-pfälzischen Bildungsministerium ausgeschrieben. Die Chemieverbände Rheinland-Pfalz fördern den Wettbewerb. Die Projektleitung hat Peter Pörsch vom Staatlichen Studienseminar für das Lehramt an Gymnasien inne.

Über Chemieverbände Rheinland-Pfalz

Die Chemieverbände Rheinland-Pfalz sind eine Dachmarke des Arbeitgeberverbandes Chemie Rheinland-Pfalz e.V. und des Verbandes der Chemischen Industrie e.V. Landesverband Rheinland-Pfalz e.V. Sie vertreten die wirtschafts- und sozialpolitischen Interessen ihrer rund 190 Mitgliedsunternehmen. Mitglieder sind Unternehmen der chemischen Industrie oder chemienaher Ausrichtung mit Sitz in Rheinland-Pfalz. Diese Medieninformation finden Sie auch im Internet zum Download unter www.chemie-rp.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Chemieverbände Rheinland-Pfalz
Bahnhofstraße 48
67059 Ludwigshafen
Telefon: +49 (621) 52056-0
Telefax: +49 (621) 52056-20
http://www.chemie-rp.de

Ansprechpartner:
Stefanie Lenze
stv. Pressesprecherin
Telefon: +49 (621) 5205632
E-Mail: stefanie.lenze@chemie-rp.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Zusammenhängende Posts

Allgemein

TIMOCOM und Arvato Systems kooperieren im Bereich digitale Supply Chain Lösungen

Arvato Systems verbindet platbricks mit dem System von TIMOCOM Die kombinierten Logistiklösungen ermöglichen eine durchgängige Warenverfolgung vom Lager über den Transport bis zum Kunden Der international agierende IT-Spezialist Arvato Systems verbindet das Smart Logistics System Read more…

Allgemein

Staatliche Zuschüsse zur Digitalisierung – jetzt Förderprogamme für KMU nutzen –

Die Corona-Pandemie lähmt derzeit viele Unternehmen. Die unklare Zukunftsperspektive führt bei vielen Unternehmen zu Investitionsstopp, Verschiebung bereits geplanter Projekte und zu einer abwartenden Grundhaltung. Das ist einerseits sehr verständlich. Schließlich weiß keiner so genau, wie Read more…

Allgemein

Smarte Gebäude – Revolutionär einfach, drahtlos und sicher. Dazu jederzeit flexibel

Die intelligente und einfache Technik von frogblue bietet alles, was ein Smart Home können sollte. Frogblue steuert energieeffizient Beleuchtung, Verschattung, Heizung, Zutritt oder das Alarmsystem. Dabei arbeitet die Lösung mit sogenannten frogs, die ihren Platz Read more…