Ein Arbeitsschutzmanagementsystem (AMS) nach DIN ISO 45001 lässt sich gut in bereits bestehende Managementsysteme integrieren. Allerdings fehlt dafür oft das Know-how. H&S unterstützt Unternehmen auf drei Arten: Durch eine Weiterbildung von Mitarbeitern zu Arbeitsschutz-/Sicherheitsbeauftragten nach ISO 45001, ein Coaching und einen CheckUp Arbeitsschutz im Rahmen eines Audits.

Ein Arbeitsschutzmanagementsystem bringt viele Vorteile mit sich. Das fängt bei mehr Rechtssicherheit an und reicht über motivierte Mitarbeiter bis hin zu positiven Auswirkungen auf das eigene Image. In manchen Branchen ist es gar notwendig, um überhaupt Aufträge zu erhalten.

Der 2018 eingeführte Standard DIN ISO 45001 kommt Unternehmen entgegen, die ein AMS neu einführen wollen. Er basiert auf der sogenannten High-Level-Structure. So lässt sich das AMS gut in bestehende Managementsysteme wie Umwelt nach ISO 14001 oder Qualität nach ISO 9001 integrieren. Langfristig profitieren Unternehmen dadurch von Synergieeffekten wie einer effiziente Verwaltung und schlanken Dokumentation.


Laut Karl-Heinz Schuster, Geschäftsführer von H&S und Lead-Auditor von Zertifizierungsgesellschaften, erschwert ein Umstand die Sache allerdings: Vielen Unternehmen fehlt das Know-how, um ein Arbeitsschutzmanagementsystem einzuführen. Ohne dieses aber geht es nicht.

Wissen ist entscheidend, um ein AMS einzuführen

Trotz ähnlicher Struktur reicht es nicht, sich mit anderen Managementsystemen auszukennen, um ein Arbeitsschutzmanagementsystem einzuführen. Verantwortliche müssen mit den Anforderungen der Norm DIN ISO 45001 vertraut sein und wissen, wie sie diese umsetzen. Vor allem müssen sie in der Lage sein, den Anforderungen des Arbeitsschutzgesetzes und der Arbeitsstättenverordnung gerecht zu werden. Das schließt zum Beispiel ein, Gefährdungsbeurteilungen richtig durchzuführen. 

Dabei genügt es nicht, ein AMS einzuführen. Wie alle Managementsysteme muss es ständig weiterentwickelt und optimiert werden. Das bedeutet: Know-how ist dauerhaft erforderlich.

Beratung, Ausbildung, CheckUp – so unterstützt H&S Unternehmen

H&S unterstützt Unternehmen auf drei Arten, ein Arbeitsschutzmanagementsystem zu implementieren, pflegen und weiterzuentwickeln.

  • Ausbildung zum Arbeitsschutzbeauftragten: In einer Ausbildung zum zertifizierten Arbeitsschutz-/Sicherheitsbeauftragten erwerben Mitarbeiter theoretische Kenntnisse und praktisches Wissen rund um Arbeitsschutz und Arbeitsschutzmanagementsysteme. Ein Schwerpunkt ist der Aufbau und die Implementierung eines ASM nach ISO 45001. Wer will, geht einen oder zwei Schritte weiter und erwirbt den Titel zertifizierten Arbeitsschutzmanager beziehungsweise zertifizierten Arbeitsschutz-Auditor.
  • Consulting: Alternativ oder zusätzlich berät H&S Unternehmen zur Umsetzung von Arbeitsschutz nach ISO 45001 oder Sie berufen uns zum externen Arbeitsschutzbeauftragten
  • CheckUp: Ein Audit nach ISO 45001 ist die ideale Grundlage, um einen Maßnahmenplan für den Arbeitsschutz zu erarbeiten. Diesen können Arbeitsschutzbeauftragte umsetzen.

In allen drei Bereichen profitieren Unternehmen davon, dass H&S zu den Experten für Managementsysteme im deutschsprachigen Raum gehört.

H&S – spezialisiert auf moderne Managementsysteme

H&S bildet seit Jahren personalzertifizierte Fachkräfte für Managementsysteme aus. Dabei setzt das Unternehmen getreu dem Motto „Qualität ist unsere Mission“ ausschließlich auf Auditoren als Fachreferenten.

Zudem zertifiziert H&S im Auftrag akkreditierter Zertifizierungsstellen Unternehmen im Gesundheits- und Sozialwesen, Handel und Bildungseinrichtungen.

Über die H&S QM-Support UG (haftungsbeschränkt) & Co. KG

Wir kennen die vielfältigen Fragen des Praxisalltags und das Bedürfnis nach funktionierenden Lösungen auch aus eigenem Erleben. Wir unterstützen Sie dabei, Managementsystem aus den Bereichen Qualität, Arbeitsschutz, Datenschutz, Energie und Compliance in Ihrem Unternehmen aufzubauen und weiter zu entwickeln. Darüber hinaus stellen wir mit Publikationen von Musterhandbüchern und einem vielfältigen Schulungsangebot die passenden Instrumente für Ihr erfolgreiches Bestehen bereit. Wir spüren neuen Entwicklungen nach und nutzen Impulse aus zahlreichen Foren und Seminaren. Zudem profitieren Sie von unseren soliden Kooperationen mit Interessensverbänden sowie mit unabhängigen und anerkannten Zertifizierungsstellen.

Wir binden unsere Kunden aktiv in die Weiterentwicklung unseres Portfolios ein und erzielen Erfolg durch hohe Qualitätsstandards, Zuverlässigkeit, Nachhaltigkeit und Liefertreue bei einer fairen Preisgestaltung.

Wir bieten unseren kompetenten, verantwortungsbewussten und engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern umfangreiche Entfaltungsmöglichkeiten und Wirkungskreise. Dabei schaffen wir optimale Voraussetzungen für die berufliche und persönliche Weiterentwicklung.

Wir setzen auf langfristige Partnerschaften und dauerhafte Geschäftsbeziehungen. Dabei wählen wir nur Partner aus, die die Fähigkeit zur Bereitstellung von Produkten, Dienstleistungen und Prozessen in der erforderlichen Qualität, in vereinbartem Auftragsumfang sowie zum festgelegten Liefertermin und Preis aufweisen. Mit unseren Partnern bleiben wir am Puls der Zeit und entwickeln gemeinsame Innovationen zum Nutzen unserer Kunden.

Alle Bildrechte bei H&S und ausschließlich für Onlineportale nutzbar. Bezugsquelle: 123RF.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

H&S QM-Support UG (haftungsbeschränkt) & Co. KG
Kurzes Geländ 6
86156 Augsburg
Telefon: +49 (821) 9076334
Telefax: +49 (821) 90763-35
http://www.hs-qmsupport.de

Ansprechpartner:
Karl-Heinz Schuster
Geschäftsführer
Telefon: 0821/9076334
Fax: 0821-9076335
E-Mail: kh.schuster@hs-qmsupport.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Zusammenhängende Posts

Medien

Neues HealthCare Journal mit Schwerpunkt HomeCare-Versorgung

B. Braun hat die neueste Ausgabe der Fachzeitschrift HealthCare Journal veröffentlicht. In dieser Ausgabe liegt der Schwerpunkt auf der professionellen Pflege in der häuslichen Umgebung, der HomeCare-Versorgung. Die Versorgung von Menschen zu Hause verändert sich Read more…

Medien

Hinweis an die Redaktionen: Veränderung in der Volkswagen Kommunikation

– Stefan Voswinkel übernimmt zum 1. Januar 2021 die Leitung Produkt- und Technikkommunikation Marke Volkswagen Pkw Veränderung in der Kommunikation von Volkswagen: Stefan Voswinkel (44) übernimmt ab dem 1. Januar 2021 die Leitung der Produkt- Read more…

Medien

York von Heimburg verabschiedet sich aus dem Vorstand der Publikumszeitschriften im VDZ

York von Heimburg, seit 2007 Vorstandsmitglied des Fachverbands „Die Publikumszeitschriften im VDZ“ (PZ), hat sein Vorstandsmandat jetzt nach mehr als 14 Jahren intensiven Engagements für die Transformation der journalistischen Publikumsmarken niedergelegt, da er bei IDG Read more…