.
– Auszeichnung für strategischen Beitrag der IT-Organisation zu Innovationskraft des Pharmaunternehmens
– Transformation treibt digitale Innovationen im gesamten Unternehmen
– Frühe Investitionen in digitale Technologien waren entscheidend, um den Geschäftsbetrieb während COVID-19 aufrecht zu erhalten

Boehringer Ingelheim wurde von den IT-Zeitschriften CIO Magazin und der Computerwoche mit dem Digital Leader Award 2020 ausgezeichnet. Eine nationale Expertenjury würdigt die erfolgreiche Transformation der unternehmenseigenen IT-Organisation. Von ihrem ursprünglichen Unterstützungsauftrag habe sich die IT hin zu einer strategischen Funktion entwickelt, deren Fähigkeiten entscheidend zur Innovationskraft von Boehringer Ingelheim beitragen.

„Die Digitalisierung ist ein strategischer Erfolgsfaktor, um neue Gesundheitslösungen zu identifizieren, zu entwickeln und zu vermarkten. Unsere transformierte IT-Organisation fördert digitale Innovationen, treibt Investitionen und bildet unsere Mitarbeitenden in neuen Arbeitsmethoden weiter“, sagt Michael Schmelmer, Mitglied der Unternehmensleitung von Boehringer Ingelheim mit Verantwortung für Finanzen & Konzernfunktionen. „Damit haben wir die richtigen Voraussetzungen geschaffen für innovative digitale Produkte in allen Bereichen – von der Entwicklung neuer Medikamente bis zu Behandlungsmethoden. Außerdem können wir uns schnell an Veränderungen anpassen.“


Für Boehringer Ingelheim waren frühe Investitionen in eine flexible Infrastruktur und digitale Technologien eine wichtige Voraussetzung, um während der COVID-19 Pandemie den Geschäftsbetrieb aufrecht zu erhalten. Bereits vor Beginn der Pandemie etablierte das Unternehmen zentrale digitale Tools und Arbeitsabläufe sowie digitale Kanäle für die Kommunikation mit medizinischen Fachkräften, Tierärzten und -haltern. Seit März arbeiten von zu Hause aus bis zu 40.000 Mitarbeitende gleichzeitig daran, weiterhin die globale Medikamentenversorgung sicherzustellen und die Erforschung von Behandlungsmöglichkeiten voranzubringen.

„Die heute verfügbaren Technologien und digitalen Lösungen treiben zunehmend unsere zentralen Prozesse an, begonnen mit der Forschung und Entwicklung bis zur Produktion und Lieferung. Sie erstrecken sich über unsere Geschäftsbereiche Humanpharma, Tiergesundheit, biopharmazeutische Produkte und unsere Innovationseinheit.“, sagt Markus Schümmelfeder, Leiter des Bereichs IT bei Boehringer Ingelheim. „Das macht unsere Arbeit in allen Bereichen schneller, effizienter und verbessert so die Gesundheit von Patienten.“

Im erweiterten Aufgabenfeld der IT spielt das 2017 gegründete digitale Labor "BI X" eine wichtige Rolle. Bereits in den ersten drei Jahren entwickelte das „BI X“ elf digitale Produkte, die von der IT-Organisation zusammen mit den Geschäftsbereichen entweder zum kommerziellen Einsatz weiterentwickelt wurden oder zentrale Prozesse in Forschung und Entwicklung und Produktion unterstützen. So nutzt beispielsweise der smarte Assistent ADAM (Advanced Design Assistant for Molecules) künstlichen Intelligenz, um Wirkstoffe für Medikamente zu entwickeln. Dadurch hat sich die Entwicklungszeit für neue Moleküle von durchschnittlich dreizehn auf sieben Wochen verkürzt. Dasselbe Prinzip wird erfolgreich auf eine Reihe anderer Aktivitäten im gesamten Unternehmen angewandt, bei denen sich digitales Fachwissen mit gesundheitsspezifischem Know-how paart.

Über die Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co. KG

Die Entwicklung neuer und besserer Medikamente für Menschen und Tiere ist das, was unsere Arbeit ausmacht. Unser Auftrag ist es, bahnbrechende Therapien zu entwickeln, die Leben verändern. Seit der Gründung im Jahr 1885 ist Boehringer Ingelheim unabhängig und in Familienbesitz. Dadurch sind wir frei, unsere langfristige Vision zu verfolgen: die gesundheitlichen Herausforderungen der Zukunft zu identifizieren und dort tätig zu werden, wo wir am meisten erreichen können.

In unserem weltweit führenden, forschungsgetriebenen Unternehmen schaffen täglich über 51.000 Mitarbeitende Werte durch Innovation in unseren drei Geschäftsbereichen: Humanpharma, Tiergesundheit und Biopharmazeutische Auftragsproduktion. Im Jahr 2019 erzielte Boehringer Ingelheim Umsatzerlöse von 19 Milliarden Euro. Unsere umfassenden Investitionen von knapp 3,5 Milliarden Euro in Forschung und Entwicklung wirken als Innovationstreiber und ermöglichen die nächste Generation von Medikamenten, die Leben retten und Lebensqualität verbessern.

Wir können mehr wissenschaftliche Chancen nutzen, indem wir auf die Kraft von Partnerschaften und die Vielfalt der Expertinnen und Experten in den Life Sciences setzen. Durch Zusammenarbeit können wir den nächsten medizinischen Durchbruch schneller erreichen, der das Leben heutiger und zukünftiger Patienten verändern wird.

Weitere Informationen zu Boehringer Ingelheim finden Sie unter www.boehringer-ingelheim.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co. KG
Binger Strasse 173
55216 Ingelheim am Rhein
Telefon: +49 (6132) 77-0
Telefax: +49 (6132) 7730-00
http://www.boehringer-ingelheim.de

Ansprechpartner:
Matthias Michael Reinig
Communications + Public Affairs
Telefon: +49 (6132) 77-184855
E-Mail: press@boehringer-ingelheim.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Zusammenhängende Posts

Allgemein

Ärzte gesucht! Arbeiten in den Schweizer Bergen, an der Deutschen Ostsee oder in Mitteldeutschland – Hamburger Personalberater mit TOP-Stellen

Die Hamburger Headhunter sind gleich mit mehreren Arztsuchen beauftragt worden und haben direkt mit dem Direct-Search dieser attraktiven Stellen begonnen, um zeitnah besetzen zu können: Arzt in den Bergen – ganzheitlich medizinisch tätig Eine Gemeinschaft Read more…

Allgemein

Wie vermeide ich Viren, Bakterien und Gerüche in der Klimaanlage ?

. MEHR FRISCHLUFT, WENIGER UMLUFT Mehr Frischluftzufuhr, weniger Umluft Über die Wobitec GmbH Wer sind wir ? Wir sind ein von der Kältebauer-Innung autorisierter Kälte- und Klimafachbetrieb mit Sitz in Waldenbuch bei Stuttgart. 1998 gegründet, Read more…

Allgemein

Darf‘s ein bisschen MEHR sein?

Employer-Branding als Werkzeug in der Personalgewinnung wird in Zeiten des Fachkräftemangels immer wichtiger. Für die SPIE Lück GmbH hat die Gießener Kommunikationsagentur sumner groh + compagnie (sgc) daher eine aufmerksamkeitsstarke HR-Kampagne entwickelt. Die Kampagne stellt Read more…