Nach zweijähriger technologischer Entwicklungsarbeit und einer Anpassung der Produktion an die Marktvorgaben gibt Verlinde die Erweiterung seiner Stagemaker-Serie elektrischer Kettenzüge für die Veranstaltungs- und Unterhaltungsbranche bekannt. Die beiden neue Stagemaker-Modelle SL5 und SL10 mit einer Traglast von 500kg bis 1000kg bei einem Laststrang (im zweisträngigen Betrieb jeweils 1.000kg bzw. 2.000kg) präsentieren die jüngsten technologischen Neuentwicklungen von Verlinde: ein innovatives Design sowie Reduzierung des Eigengewichtes, Robustheit und optimierte Leistung für höchste Zuverlässigkeit unter Einhaltung der weltweiten Normen.

Die Stagemaker-Serie von Verlinde genießt seit der Einführung des ersten Kletterzugs im Jahr 1975 einen hervorragenden Ruf in der internationalen Theater- und Unterhaltungsindustrie. Mit einem komplett ergonomischen Design sind die Stagemaker-Kettenzüge die einzigen auf dem Markt, die standardmäßig mit Doppelbremse, einklappbaren Handgriffen und schützenden Gummi protektoren ausgestattet sind. Darüber hinaus befinden sich die neuen Modelle SL5 und SL10 zurzeit in der Zertifizierung nach Schutzklasse IP66. Geschützt wird das Gehäuse des Kettenzugs von einer 70 μm starken schwarzen Epoxid-Pulverlackierung, die selbst extremen Bedingungen standhält (-10 C° bis +40 C°). Die Modelle SL5 und SL10 sind in zwei Versionen erhältlich: A mit Direktsteuerung und B mit Schützsteuerung. Diese beiden neuen Kettenzüge ersetzen die Vorgängermodelle SR5 und SR10 und vervollständigen damit die bestehende Modellserie mit dem SR1 und dem SR25.


Erhöhte Sicherheit
Die neuen SL-Modelle erfüllen die Vorgaben des igvw SPQ2 (Elektrokettenzüge-Standard der Qualität). Die Positionierung der Kupplung im Getriebe sorgt dafür, dass die Last unabhängig von den Betriebsbedingungen sicher von der Bremse gehalten wird.

Die Kettenführung CHAINFlux ermöglicht ein weitaus reibungsloseres horizontales Ablaufen der Kette aus der Kettennuss. Das verwendete Material bietet außerdem einen bemerkenswert niedrigen Reibungskoeffizienten, der den Kettendurchgang beim Auswerfen erleichtert. Die elektromagnetischen Endschalter LimitFlux gehören bei allen Kettenzügen der SL-Serie in der Version B zum Standard. Dieses System ermöglicht es, die obere und untere Position des Hakens oder des Kettenzugs mit einer Präzision von einem halben Kettenglied zu steuern. Die Einstellung des Limits erfolgt durch die Verschiebung von zwei Magnetringen entlang der Lastkette.

Anwendungskomfort und Ergonomie
Wie die gesamte Stagemaker-Serie sind auch die Modelle SL5 und SL10 mit dem PerfectPush-Konzept ausgestattet, einer Kettennuss mit fünf Taschen, die die Kettenführung optimiert und Kettenstaus verhindert. Ihre Nutzung als Kletter- oder Stationärzug erfolgt ohne jede Änderung durch einfaches Umhängen des Kettenbehälters. Der Hubmotor liefert mit oder ohne Last eine konstante Betriebsgeschwindigkeit: Die Modelle SL5 und SL10 sind standardmäßig mit der klassischen Geschwindigkeit von 4 m/min, aber auch mit 8 oder 16 m/min erhältlich.

Ihr Design mit flüchtigen Linien sorgt dafür, dass sich die Stagemaker SL perfekt in ihre Anwendungsumgebung integrieren (Beleuchtung, Beschallungselemente usw.). Auch ihr leiser Betrieb (60 dBA) trägt dazu bei, dass sie kaum auffallen. Der Hubhaken und die Handgriffe verfügen über gummierte ergonomische Griffzonen. Die beiden einklappbaren Handgriffe wurden bereits bei der Konzeption in das Gehäuse des Kettenzugs integriert, um den Transport zu vereinfachen. Der große Kettenbehälter aus hochwiderstandsfähigem schwarzem Polyester-Gewebe mit 1100 Denier ist abnehmbar und umkehrbar.

Kostensparende Modelle
Der einfache Zugang zur Einstellung des Hubkraftbegrenzer, zu den elektrischen Komponenten (Plug & Play) und zur Sicherung sowie die schnelle Demontage des Motors erleichtern die Wartungsarbeiten. Darüber hinaus lassen sich die Bremsbeläge und messtechnisch kontrollieren.

Verlinde führt regelmäßige Aufrüstungen seiner Kettenzüge in Abhängigkeit der aktuellen Technologien und der weltweiten Vorschriften durch. Die SL-Modelle erfüllen folgende Normen: CE, DIN, CSA und EAC.

VERLINDE:
– Der führende französische Hersteller und Exporteur von Hebe- und Handhabungsanlagen.
– Ein sich ständig weiterentwickelndes Sortiment bestehend aus 30 Serien von Hebevorrichtungen für Lasten von 60 bis 250 000 kg.
– Qualitätssicherungszertifikat ISO 9001 und Umweltmanagementsystem ISO 14001.

In Frankreich:
Ein Netz von Handelsvertretungen, Kundenservice-Stellen und EUROPONT-Laufkranherstellern sowie ein Vertriebsnetz.

In der übrigen Welt:
– Ein Berater ganz in Ihrer Nähe in mehr als 92 Ländern.

Weitere Informationen unter: www.verlinde.com.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Verlinde
2, boulevard de l’Industrie
F28509 Vernouillet cedex
Telefon: +33 (2) 37389595
Telefax: +33 (2) 37389599
http://www.verlinde.fr

Ansprechpartner:
Jean-Yves Beaussart
VERLINDE
Telefon: +33 (2) 373896-26
E-Mail: jean-yves.beaussart@verlinde.com
Emmanuel Ahossi
MEPAX
Telefon: +34 (655) 783-193
E-Mail: e.ahossi@mepax.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Zusammenhängende Posts

Produktionstechnik

“Challenges 2021”: Wirtschaftsförderer diskutieren Folgen der Corona-Krise

Für internationale Wirtschaftsförderer veranstaltet die Deutsche Messe Technology Academy am 10. Dezember 2020 einen ganztägigen Online-Workshop zu den Herausforderungen der Corona-Krise. Über Landesgrenzen und regionale Zuständigkeiten hinweg sollen dabei Erfahrungen bei der Stabilisierung von Unternehmen Read more…

Produktionstechnik

Grundfos Magna3 Sieger beim German Design Award

Beim German Design Award 2021 ist die Magna3 von Grundfos als Sieger in der Kategorie ‚Excellent Product Design – Energy‘ ausgezeichnet worden. Die internationale Jury des renommierten Preises würdigt die Umwälzpumpe damit als wegweisend bei Read more…

Produktionstechnik

Vertrauen ist gut – Kontrolle ist besser!

. Warum muss ich kalibrieren? Richtige und zuverlässige Messungen sind Grundvoraussetzungen für jede hochwertige Industrieproduktion. Vibrationen, chemische Einflüsse und häufige Temperaturwechsel führen zu abweichenden Messwerten. Selbst bei hochwertigsten Temperaturfühlern kommt es zu einer Drift. Nur Read more…