Investoren und Unternehmer aus dem Diagnostik & Research Tool Umfeld haben dieses Jahr auf der DxPxConference die Chance, mit digitalen als auch analogen One-to-One meetings, neue Partner für Finanzierungen, Lizenz- und M&A Transkationen zu gewinnen.

Die DxPx ermöglicht am 17. November als führende, internationale Partnering Konferenz mit ausschließlichem Fokus auf Diagnostik und Research Tools einen effektiven Austausch zwischen Investoren, Startups, Growth Companies sowie etablierten Marktführern gekoppelt mit Panel-Diskussionen zu Markt- und Finanzierungstrends.

Bereits im vergangenen Jahr konnte die erste DxPx mit über 380 Teilnehmern aus 25 Ländern und über 700 privaten One-to-One Meetings die Erwartungen aller Beteiligten übertreffen. Dieses Jahr ergänzt die DxPx das Konzept vorterminierter persönlicher Gespräche auf der Konferenz mit einem digitalen Format, um auch den transatlantischen Teilnehmern entgegen zu kommen, die aktuell noch von Reisebeschränkungen betroffen sind. Das Hybrid-Konzept bietet allen Teilnehmern die vollumgänglichen DxPx-Vorteile:


  • Wahlweise digitale oder physische, private Einzelgespräche,
  • Live-Übertragung aller Panel Diskussionen,
  • Virtuelle Ausstellung.

Mit bis zu 24 zielführenden Einzelgesprächen und zahlreichen renommierten Experten in den Investoren-Panels erweitert die DxPx 2020 trotz Corona ihren Umfang und kann den Teilnehmern zudem erstmals über eine neue Zusammenarbeit mit der Business Intelligence Plattform „Pitchbook“  einen kostenfreien, drei wochenlangen Zugriff auf die Deal-Datenbank ermöglichen, um eine optimale Vorbereitung auf die DxPx Meetings zu ermöglichen.

Um den DxPx Gästen jederzeit die Möglichkeit zu bieten, auf sich ggf. verändernde Faktoren und rechtliche Vorgaben zu reagieren, können Tickets für eine digitale bzw. Vorort-Teilnahme jederzeit kostenfrei gewandelt werden. Die DxPx Veranstalter arbeiten überdies eng mit den lokalen Behörden zusammen, um durch ein umfassendes Hygiene-Konzept den Teilnehmern ein sicheres und effektives Partnering sicherzustellen.

Wann? Di, 17. November 2020 – parallel zur MEDICA

Wo? Maritim Hotel – Düsseldorf und online!

Aus diesem Grund wird die DxPx 2020 unter anderem unterstützt von Roche Diagnostics, MEDICA, Brown Gibbons Lang & Companies, HTGF sowie dem Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SLS Partnering GmbH
Brunnenstrasse 23
40223 Duesseldorf
Telefon: +49 (211) 302708-12
Telefax: +49 (211) 302708-29
https://dxpx-conference.com

Ansprechpartner:
Thyll Dammer
Geschäftsführer
Telefon: +49 (211) 302708-12
E-Mail: t.dammer@dxpx-conference.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Zusammenhängende Posts

Medizintechnik

Region Hannover informiert – Hannover, 07.08.2020, 12:40 Uhr

Die Region Hannover hat seit Auftreten der ersten Corona-Infektion insgesamt 2975 Menschen registriert, die sich in der Region mit dem Coronavirus infiziert haben (+13 verglichen zur letzten Meldung). Davon sind zum heutigen Stand 2717 Personen Read more…

Medizintechnik

Statische Gefäßanalyse präventiv einsetzen: Entwicklung von Bluthochdruck bereits im Kindesalter erkennen

Mittels der Statischen Gefäßanalyse können bereits bei Kindern Veränderungen an den Netzhautgefäßen erkannt werden, die auf die Entwicklung eines hohen Blutdrucks im Kindesalter hinweisen. Präventive Maßnahmen könnten so frühzeitig ergriffen werden. Das zeigt eine neue Read more…

Medizintechnik

Digitalisierung im Gesundheitswesen

Die Lebensdauer der Menschen steigt, die Bevölkerung wächst – und mit ihr die Zahl der Menschen, die medizinisch behandelt und gesundheitlich versorgt werden müssen. Ärzte und medizinisches Personal sehen sich einer immer höheren Auslastung gegenüber, Read more…