Virtuell statt Venedig, Mittelständler statt Medienstar, und dennoch ein goldener Löwe als Auszeich­nung für besondere Leistungen. Die H. P. Kaysser GmbH + Co. KG ist Gewinner des Lea-Mittelstandspreises 2020 in der Kategorie 150 – 500 Mitarbeiter. Das Unternehmen aus Nellmersbach belegte in seiner Kategorie den ersten Platz aus insgesamt 222 eingegangenen Bewerbungen und erhielt die Lea-Trophäe – einen golden schimmernden gläsernen Löwen für sein freiwilliges soziales und gesellschaftliches Engagement.

„Für uns ist soziales Engagement im Rahmen unserer gesellschaft­lichen Verantwortung selbstverständlich“, sagt Geschäftsführer Thomas Kaysser. Gemeinsam mit der Paulinenpflege in Winnenden hat das Unternehmen ein Azubi-Projekt ins Leben gerufen, in dem junge Kaysser-Mitarbeitende früh lernen, Vorurteile gegenüber Menschen mit Behinderungen abzubauen, um die im Unternehmen gelebte Inklusion als Chance mitzutragen. In der „LernFabrik“ der Kaysser GmbH + Co. KG werden etwa junge Menschen mit Behinderung oder Fluchterfahrung ausgebildet. Das Unternehmen passt die Arbeitsplätze an die Fähigkeiten der jungen Menschen an und hilft bei Behördengängen. Dafür gewinnt H. P. Kaysser den Lea-Mittelstandspreises 2020 in der Kategorie 150 – 500 Mitarbeiter.

Soziales Engagement ist schon immer selbstverständlich


Zum 14. Mal wurde der Mittelstandspreis für soziale Verantwortung in Baden-Württemberg an besonders engagierte Unternehmen ver­geben. Auch im Jahr der Corona-Pandemie behauptete sich der Lea-Mittelstandspreis als bundesweit teilnehmerstärkster Wettbewerb, der Corporate-Social-Responsibility-Aktivitäten (CSR) kleiner und mittlerer Unternehmen auszeichnet. Caritas und Diakonie in Baden-Württemberg sowie das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg würdigen mit dem Preis das freiwillige soziale und gesellschaftliche Engagement dieser Unternehmen. Der undotierte Preis steht unter dem Motto „Leistung – Engagement – Anerkennung“ (Lea).

„Die gesellschaftliche und soziale Verantwortung ist bei unserem Mittelstand tief verwurzelt“

„Die ungebrochen hohe Beteiligung an dem Preis zeigt, wie selbst­verständlich es für viele Unternehmen ist, gemeinsam mit gemein­nützigen Partnern gesellschaftliche Verantwortung aktiv wahrzuneh­men“, sagte Oberkirchenrat Urs Keller, Vorstandsvorsitzender des Diakonischen Werks Baden im Rahmen der Preisverleihung in Stuttgart, die aufgrund der Kontaktbeschränkungen digital übertragen wurde. Und Ministerin für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau des Landes Baden-Württemberg, Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut, betonte: „Die Wahrnehmung gesellschaftlicher und sozialer Verantwortung ist bei unserem Mittelstand tief verwurzelt. Mit ihren herausragenden CSR-Projekten zeigen die Unternehmen einmal mehr, mit welcher Selbstverständlichkeit sie dieser Verantwortung auch in einer herausfordernden Zeit nachkommen.“

((Leistung – Engagement – Anerkennung))

Mittelstandspreis für soziale Verantwortung in Baden-Württemberg

Der Lea-Mittelstandspreis ist der bundesweit teilnehmerstärkste Wettbewerb, der Corporate-Social-Responsibility-Aktivitäten (CSR) kleiner und mittlerer Unternehmen auszeichnet. Caritas und Diakonie in Baden-Württemberg sowie das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg würdigen mit dem Preis das freiwillige soziale und gesellschaftliche Engagement dieser Unternehmen. Der undotierte Preis steht unter dem Motto „Leistung – Engagement – Anerkennung“ (Lea).

Zur Bewerbung eingeladen waren alle baden-württembergischen Unternehmen mit maximal 500 Beschäftigten, die Wohlfahrtsverbände, soziale Organisationen, Initiativen, Einrichtungen oder (Sport-)Vereine unterstützen und sich gemeinsam mit ihnen gesellschaftlich engagieren. Die öffentliche Anerkennung dieser CSR-Aktivitäten soll zugleich Motivation dafür sein, in der Dauerhaftigkeit dieses Engagements nicht nachzulassen. Bis zum 31. März 2021 kann man sich wieder um den Mittelstandspreis 2021 bewerben. Infos unter www.lea-mittelstandspreis.de.

 

Über die H.P. Kaysser GmbH + Co. KG

Systemlösungen in Metall

Die H.P. Kaysser GmbH + Co. KG gehört mit über 450 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Nellmersbach bei Stuttgart zu den führenden mittelständischen Unternehmen im Bereich der Blechbearbeitung. Als inhabergeführter, mittelständischer Komponenten- und Systemlieferant in der Metallbearbeitung produziert das 1947 von Hans-Paul Kaysser gegründete Unternehmen von einfachen Blechteilen bis zu hochkomplexen, mit Elektronik versehenen Baugruppen einbaufertige Teile. Vom Engineering über die komplette Prozesskette Blech bis zur Logistik werden intelligente und wirtschaftliche Lösungen angeboten. Auf einer Fläche von 30.000 m² vereint das Unternehmen mechanische Fertigung, vollautomatische Metallbearbeitung und Dienstleistungen rund um die Produkte. Bearbeitet werden Stahl, Guss, Edelstahl, Titan, NE-Metalle und Aluminium in allen Variationen.
H.P. Kaysser ist Partner für anspruchsvolle Industriekunden unterschiedlichster Branchen und dabei häufig auch Entwicklungs- und Strategiepartner. In langfristigen Kooperationen arbeitet das Unternehmen für Kunden, die ihre eigene Fertigungstiefe reduzieren möchten, Kompetenzen auslagern wollen und dafür einen Top-Outsourcing-Partner für ihre Bauteile suchen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

H.P. Kaysser GmbH + Co. KG
Hans-Paul-Kaysser-Straße 4
71397 Leutenbach
Telefon: +49 (7195) 188-0
Telefax: +49 (7195) 188-30
http://www.kaysser.de

Ansprechpartner:
Angela Kaysser
Telefon: +49 (7195) 64507
E-Mail: angela.kaysser@kaysser.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Zusammenhängende Posts

Produktionstechnik

Die Energy Saving App – Covals Programm zur Messung der Energieersparnis

COVAL setzt sich bereits seit Jahren dafür ein, die Energieeffizienz seiner Vakuumpumpen zu optimieren. Der französische Komponentenhersteller und Anbieter von Lösungen zur Vakuumhandhabung bietet mit seiner online verfügbaren Energy Saving App nun ein Programm an, Read more…

Produktionstechnik

Ausgeklappt und entspannt: iglidur Gleitlager lagern schmierfrei eine mobile Hängematte

Bequem liegen und das zu jederzeit an jedem Ort, so lautete der Wunsch von Max Kitzberger, den sein Sohn mit Team jetzt in die Tat umsetzt. Die mobile Hängematte Qnux passt in einen kompakten 1,10 Read more…

Produktionstechnik

Für Die Schrottabholung Herne Stehen Die Terminwünsche Der Kunden An Erster Stelle – Schrott-Ankauf-NRW

Die Schrottabholung Herne sorgt mit ihrer Arbeit für einen Erhalt der Rohstoffe Schrott benötigt viel Raum – er ist ein wahrer Platzräuber und die Ecken mit altem Elektroschrott ärgern wohl jeden, der sie sein eigen nennen darf. Read more…