Aurania Resources Ltd. (TSXV: ARU) (OTCQB: AUIAF) (Frankfurt: 20Q) („Aurania“ oder das „Unternehmen“ – https://www.commodity-tv.com/ondemand/company/profil/aurania-resources-ltd/) berichtet, dass in einer Brekzie im Zielgebiet Tsenken A Gehalte von bis zu 10 % Kupfer mit 131 Gramm pro Tonne („g/t“) Silber gefunden wurden. Tsenken A liegt auf dem Projekt Lost Cities – Cutucu („Projekt“) im Südosten Ecuadors. Tsenken A befindet sich ungefähr 2 Kilometer vom Ziel Tsenken N1 entfernt, über das letzte Woche berichtet wurde (Abbildung 1 und siehe Pressemitteilung vom 16. Juli 2020).  Diese neuesten Ergebnisse liefern wichtige Informationen über die im Ziel Tsenken A in Sedimenten beherbergten Kupfer-Silber-Vorkommen.

Dr. Keith Barron, Chairman und CEO von Aurania, kommentierte: „Wie bereits vom Experten für in Sedimenten beherbergte Kupfervorkommen, Professor Gregor Borg, erörtert, wurde bisher in keinem der international anerkannten Kupfer-Camps in Sedimenten beherbergte Kupfer-Silber-Vorkommen in unmittelbarer Nähe von Porphyren gefunden. Unser Projekt ist eindeutig etwas anderes und möglicherweise wichtiges, aber die Beziehung zum Porphyr und der Geometrie wird letztendlich durch Bohrungen bestimmt, die wir im 3. Quartal dieses Jahres beginnen wollen. In Sedimenten beherbergte Kupfer-Silber-Vorkommen wurden regional in den Aurania-Konzessionen über eine Ausdehnung von 23 Kilometern gefunden und sie kommen fast immer zusammen mit kohlenstoffhaltigen Schiefern und Sandsteinen voller Pflanzenfossilien vor. Es ist denkbar, dass steil einfallende Verwerfungen die Förderkanäle für metallhaltige Flüssigkeiten aus der Tiefe waren. In vielen geologischen Szenarien sind die mächtigsten und hochgradigsten Teile der Systeme Bereiche mit dem stärksten fokussierten Durchfluss, und dies sind in einem breiteren regionalen Kontext potenziell attraktive Ziele. “

Klicken Sie auf den folgenden Link, um das zuvor veröffentlichte Video mit Professor Gregor Borg anzusehen: http://aurania.com/the-opportunity-a-copper-experts-opinion-2/


Mit Verwerfungen in Zusammenhang stehende Vererzung in Tsenken A

Eine Gesteinssplitterprobe aus einer in einem Aufschluss anstehenden Verwerfungsbrekzie enthielt 10 % Kupfer mit 131 g/t Silber. Hochgradige Kupfer-Silber-Gehalte wurden in Felsblöcken in Bächen und in Aufschlüssen über ein großes Gebiet im Zielgebiet Tsenken A gefunden. Die Ergebnisse wurden in den Pressemitteilungen vom 10. Januar 2019 und 2. April 2019 veröffentlicht. Weitere Analyseergebnisse sind in Abbildung 1 dargestellt. Die Vererzung kommt in gebleichten Schichten im Wirtsgestein aus rotem Sandstein und immer mit verkohlten, fossilierten Pflanzenfragmenten vor. Kupfermineralien umfassen Malachit, Chrysokoll und Tenorit mit geringfügig Kupferglanz.

Probenanalyse & Qualitätssicherung/Qualitätskontrolle („QAQC“)

Laboratorien: Die Bodenproben wurden für die Analyse bei MS Analytical („MSA“) in Cuenca, Ecuador, vorbereitet. Die Analysen wurden in Vancouver, Kanada, durchgeführt.

Probenvorbereitung: Die Gesteinsproben wurden mittels Backenbrecher auf 10 Mesh zerkleinert (das zerkleinerte Material durchläuft ein Maschennetz mit Öffnungen von 2 Millimetern ("mm")). Davon wurde eine ein Kilogramm schwere Teilprobe entnommen. Die Teilprobe wurde auf eine Korngröße von 0,075 mm zerkleinert, und eine 200 Gramm ("g") schwere Teilmenge wurde für die Analyse vorgesehen.

Analytisches Verfahren: Ungefähr 0,25 g des Gesteinspulvers wurden in einem Gemisch aus vier Säuren aufgelöst und mittels ICP-MS auf 48 Elemente analysiert. Bei den Proben über dem Grenzwert mit einem Gehalt von mehr als 1 % Kupfer und 100 g/t Silber wurden 0,4 g Gesteinspulver in vier Säuren aufgelöst, und die daraus resultierende Flüssigkeit wurde verdünnt und mittels ICP-MS analysiert.

QAQC: Auranias Mitarbeiter fügten eine zertifizierte Standardpulverprobe hinzu alternierend mit einer Feldleerprobe in Intervallen von ungefähr 20 Proben in allen Chargen. Auranias Analyse der Ergebnisse ihrer unabhängigen QAQC-Proben zeigte, dass die oben angegebenen Chargen innerhalb akzeptabler Grenzwerte liegen. Darüber hinaus berichtete das Labor, dass die Analysen ihre internen QAQC-Tests bestanden hatten.

Fachkundige Person

Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen technischen Informationen wurden von Jean-Paul Pallier, MSc, überprüft und genehmigt. Herr Pallier hat die Straße vor Ort gesehen und die Beschreibungen in dieser Pressemitteilung überprüft. Herr Pallier ist ein von der European Federation of Geologists benannter EurGeol und gemäß National Instrument 43-101, Standards of Disclosure for Mineralprojekte of the Canadian Securities Administrators (Standards zur Offenlegung von Mineralprojekten) eine fachkundige Person.

Über Aurania

Aurania ist ein junges Explorationsunternehmen, das sich mit der Identifizierung, Bewertung, dem Erwerb und der Exploration von Mineralliegenschaften beschäftigt, wobei der Schwerpunkt auf Edelmetallen und Kupfer in Südamerika liegt. Ihr Flaggschiff, das Projekt The Lost Cities – Cutucu, befindet sich im jurassischen metallogenetischen Gürtel in den östlichen Ausläufern der Anden im Südosten Ecuadors.

Informationen über Aurania und die technischen Berichte erhalten Sie unter www.aurania.com und www.sedar.com sowie auf Facebook unter https://www.facebook.com/auranialtd/  auf Twitter unter https://twitter.com/auranialtd und auf LinkedIn unter https://www.linkedin.com/company/aurania-resources-ltd-.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Carolyn Muir

VP Investor Relations

Aurania Resources Ltd.

Tel.: (416) 367-3200

carolyn.muir@aurania.com

Dr. Richard Spencer

President

Aurania Resources Ltd.

Tel.: (416) 367-3200

richard.spencer@aurania.com

In Europa:

Swiss Resource Capital AG

Jochen Staiger

info@resource-capital.ch

www.resource-capital.ch

Weder die TSX Venture Exchange noch deren Regulierungsdienstleister (wie in den Richtlinien der TSX Venture Exchange definiert) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Informationen enthalten, die erhebliche bekannte und unbekannte Risiken und Unsicherheiten beinhalten, von denen die meisten außerhalb der Kontrolle von Aurania liegen. Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten Schätzungen und Aussagen, die die zukünftigen Pläne, Ziele oder Ziele von Aurania beschreiben, einschließlich der Worte, dass Aurania oder sein Management einen bestimmten Zustand oder ein bestimmtes Ergebnis erwartet. Zukunftsgerichtete Aussagen können durch Begriffe wie "glaubt", "erwartet", "erwartet", "schätzt", "kann", "könnte", "würde", "wird" oder "plant" gekennzeichnet sein. Da zukunftsgerichtete Aussagen auf Annahmen beruhen und sich auf zukünftige Ereignisse und Bedingungen beziehen, sind sie naturgemäß mit Risiken und Unsicherheiten verbunden. Obwohl diese Aussagen auf Informationen basieren, die Aurania derzeit zur Verfügung stehen, kann Aurania nicht garantieren, dass die tatsächlichen Ergebnisse den Erwartungen des Managements entsprechen. Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren im Zusammenhang mit zukunftsgerichteten Informationen können dazu führen, dass die tatsächlichen Ereignisse, Ergebnisse, Leistungen, Aussichten und Chancen wesentlich von denjenigen abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Informationen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden. Vorausschauende Informationen in dieser Pressemitteilung umfassen unter anderem die Ziele, Ziele oder Zukunftspläne von Aurania, Aussagen, Explorationsergebnisse, potenzielle Vererzung, das Portfolio des Unternehmens, das Treasury, das Managementteam und ein verbessertes Kapitalmarktprofil, die Schätzung von Bodenschätzen, Explorations- und Minenentwicklungspläne, den Zeitpunkt der Aufnahme der Geschäftstätigkeit und Schätzungen der Marktbedingungen. Zu den Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von diesen vorausschauenden Informationen abweichen, gehören unter anderem die fehlende Identifizierung von Bodenschätzen, die erfolglose Umwandlung von geschätzten Bodenschätzen in Vorräte, die Unfähigkeit, eine Machbarkeitsstudie abzuschließen, die eine Produktionsentscheidung empfiehlt, der vorläufige Charakter der metallurgischen Testergebnisse, Verzögerungen bei der Erlangung oder das Fehlen der erforderlichen behördlichen,  umweltbezogenen oder sonstigen Projektgenehmigungen sowie politische Risiken, die Unfähigkeit den Bedürfnissen indigener Völker entgegenzukommen, Unsicherheiten hinsichtlich der Verfügbarkeit und der Kosten der künftig erforderlichen Finanzierung, Veränderungen an den Aktienmärkten, Inflation, Wechselkursschwankungen, Schwankungen der Rohstoffpreise, Verzögerungen bei der Entwicklung von Projekten, Kapital- und Betriebskosten, die erheblich von den Schätzungen und den anderen Risiken der Mineralexplorations- und Erschließungsindustrie abweichen, sowie die Risiken, die in den auf SEDAR eingereichten öffentlichen Dokumenten Auranias beschrieben sind. Obwohl Aurania der Ansicht ist, dass die Annahmen und Faktoren, die bei der Erstellung der zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemitteilung verwendet werden, angemessen sind, sollte man sich nicht auf solche Informationen verlassen, die nur zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung gelten, und es kann nicht garantiert werden, dass solche Ereignisse in den angegebenen Zeiträumen oder überhaupt eintreten werden. Aurania lehnt jede Absicht oder Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren, oder zu revidieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen, die nicht gesetzlich vorgeschrieben sind.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Swiss Resource Capital AG
Poststrasse 1
CH9100 Herisau
Telefon: +41 (71) 354-8501
Telefax: +41 (71) 560-4271
http://www.resource-capital.ch

Ansprechpartner:
Jochen Staiger
CEO
Telefon: +41 (71) 3548501
E-Mail: js@resource-capital.ch
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Zusammenhängende Posts

Firmenintern

brainLight holt Plus X Award in 4 Kategorien

Das neueste brainLight-Produkt wurde plus-x-award-prämiert. Ausgezeichnet wurde ein audio-visuelles Entspannungssystem, das in Verbindung mit einem Shiatsu-Massagesessel für tiefe und nachhaltige Regenerationsmomente sorgt. Der Touch Synchro complete mit Shiatsu-Massagesessel flow steht für High Quality, Design, Bedienkomfort Read more…

Firmenintern

Senat der Wirtschaft würdigt Kabelkonfektionär CiS electronic GmbH für nachhaltigen Klimaschutz

Anlässlich des BundesConvent des „Senat der Wirtschaft“ im alten Bundestag in Bonn wurde die CiS electronic GmbH für ihren nachhaltigen Klimaschutz mit einer Urkunde als „Klimaförderer 2020/2021“ ausgezeichnet. Diese Auszeichnung wurde durch Dr. Christoph Brüssel, Read more…

Firmenintern

Für Naturschutz und Artenvielfalt: STIHL unterstützt langjährigen Partner Bergwaldprojekt e.V. mit 25.000 Euro

Den Wald schützen, unsere Lebensgrundlagen erhalten und das Bewusstsein für die Bedeutung und Gefährdung unserer Ökosysteme schärfen – mit diesen Zielen wurde vor mehr als 30 Jahren der gemeinnützige Verein „Bergwaldprojekt e.V.“ gegründet. Die ANDREAS Read more…