Ein Forscherteam des ALTANA Geschäftsbereichs ECKART hat den diesjährigen Innovation Award des global tätigen Spezialchemiekonzerns gewonnen. Carolin Brendel, Michael Grüner, Dr. Günter Kaupp und Ralph Schneider setzten sich mit einer neuartigen Technologie zur Herstellung von Perleffektpigmenten gegen insgesamt zwölf sehr starke Mitbewerber-Teams aus der gesamten ALTANA Gruppe durch.

Die neue ECKART Technologie ermöglicht Perleffektpigmente, die nicht nur durch exzellente Farbintensität und höchste Glanzeigenschaften überzeugen, sondern auch mit einer außerordentlichen chemischen Beständigkeit und effizienter mechanischer und UV-Stabilität aufwarten. Damit entstehen technisch und visuell einzigartige Produkte aus der ECKART Edelstein-Serie, die das gesamte Farbspektrum abdecken. Die ersten Edelstein Gold-, Orange- und Rotfarbtypen wurden auf Basis der Technologie bereits kommerziell eingeführt und ein Blaufarbtyp wird ebenfalls in Kürze verfügbar sein. Die neuartigen Perleffektpigmente kommen in zahlreichen Anwendungsbereichen und in unterschiedlichen Industrien zum Einsatz – zum Beispiel in der Kosmetik-, Lack- und Automobilindustrie.

„Wir gratulieren Carolin Brendel, Michael Grüner, Dr. Günter Kaupp und Ralph Schneider für ihre hervorragenden Leistungen und freuen uns mit ihnen über die Entwicklung der neuartigen Perleffektpigmenttechnologie, die die hohe Innovationskraft unserer Mitarbeiter und der ALTANA Gruppe insgesamt eindrucksvoll unter Beweis stellt. Besonders hervorzuheben ist, dass sich die mit dem ALTANA Innovation Award ausgezeichneten Innovationen bereits erfolgreich am Markt behaupten“, so Dr. Petra Severit, Chief Technology Officer der ALTANA AG.


Gemeinsam mit den Mitgliedern einer aus allen ALTANA Geschäftsbereichen zusammengesetzten Jury kürte Frau Dr. Severit das ECKART Forscherteam und dessen Technologie zum Sieger. Die Bewertung erfolgte auf Grundlage eines Kriterienkatalogs, bei dem vor allem Innovation und Kreativität, Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit Berücksichtigung fanden.

Der ALTANA Innovation Award, mit dem das Spezialchemieunternehmen herausragende Forschungsleistungen seiner Mitarbeiter würdigt, wurde bereits zum achten Mal vergeben.

Über die ALTANA AG

ALTANA ist global führend in reiner Spezialchemie. Die Unternehmensgruppe bietet innovative, umweltverträgliche Speziallösungen für Lackhersteller, Lack- und Kunststoffverarbeiter, Druck- und Verpackungsindustrie, die Kosmetikbranche sowie die Elektroindustrie an. Das Produktprogramm umfasst Additive, Speziallacke und -klebstoffe, Effektpigmente, Dichtungs- und Vergussmassen, Imprägniermittel sowie Prüf- und Messinstrumente. Die vier Geschäftsbereiche von ALTANA, BYK, ECKART, ELANTAS und ACTEGA, nehmen in ihren Zielmärkten jeweils führende Positionen hinsichtlich Qualität, Produktlösungskompetenz, Innovation und Service ein.

Die ALTANA Gruppe hat ihren Sitz in Wesel am Niederrhein und verfügt über 47 Produktionsstätten sowie über 65 Service- und Forschungslaborstandorte weltweit. Konzernweit arbeiten rund 6.500 Mitarbeiter für den weltweiten Erfolg von ALTANA. Im Jahr 2019 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von über 2,2 Milliarden Euro. Davon fließen jedes Jahr rund 7 Prozent in die Forschung und Entwicklung. Mit einer im Branchenvergleich hohen Ertragskraft gehört ALTANA zu den innovativsten sowie wachstums- und ertragsstärksten Chemieunternehmen weltweit.

www.altana.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ALTANA AG
Abelstr. 43
46483 Wesel
Telefon: +49 (281) 670-8
Telefax: +49 (281) 670-10999
http://www.altana.com

Ansprechpartner:
Andrea Neumann
Leiterin Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 (281) 670-10300
Fax: +49 (281) 670-10999
E-Mail: Andrea.Neumann@altana.com
Dr. Sebastian Heindrichs
Telefon: +49 (281) 670-10303
E-Mail: sebastian.heindrichs@altana.com
Heike Dimkos
Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 (281) 670-792
Fax: +49 (281) 670-10999
E-Mail: heike.dimkos@altana.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Zusammenhängende Posts

Kooperationen / Fusionen

Major Precious Metals: Millionen Unzen Gold und Palladium

Nimmt der Goldpreis jetzt neue Höhen in Angriff? Wenn man den Analysten von TD Securities glaubt, auf jeden Fall. Ihrer Ansicht nach nimmt das Edelmetall bereits Anlauf für den nächsten Ausbruch. Und die Experten sind Read more…

Kooperationen / Fusionen

Exertis weitet Distribution von Poly auf ganz Europa aus

Exertis, ein führender Route-to-Market- und Supply-Chain-Partner für globale Technologiemarken aus den Bereichen Consumer, Business und Enterprise, kündigte heute eine Ausweitung seiner bestehenden Beziehungen zu Poly an, um das Angebot auf alle europäischen Niederlassungen auszuweiten. Die Read more…

Kooperationen / Fusionen

Amundi schließt Kooperation mit maxblue

Amundi erweitert sein Kooperationsnetzwerk mit einem der führenden Online-Broker Kooperation kommt Anlegerinteresse an digitalen Finanzgeschäften entgegen Attraktive Konditionen für aktive wie passive Produktangebote Mit dem Ziel, das Geschäft mit Privatkunden weiter zu forcieren, sind Amundi Read more…