Willkommen in der Zukunft! Einer Zukunft, die längst schon begonnen hat. Unter dem Leitmotiv „Smarter City“ präsentieren die Technologie-Marktführer in der neuen Messehalle 12 (Stand A51/B51/E51) auf über 2.000 Quadratmetern innovative Produkte und Lösungen und legen dabei den Fokus auf Nachhaltigkeit in den Segmenten Smarter Home, Smarter Building und Smarter Mobility.

„Smarter City“ – dieser Begriff steht bei ABB und Busch-Jaeger für intelligent vernetzte Lebens- und Arbeitsräume; Für faszinierende neue Mobilitätskonzepte und zukunftsweisende Technologien; Für Lösungen, die dabei helfen, Energie effizienter zu nutzen und gleichzeitig die Umwelt zu entlasten.

Auf einer großen Bühne werden in deutscher und englischer Sprache die Themen Nachhaltigkeit, Künstliche Intelligenz und Technologieführerschaft eindrucksvoll in Szene gesetzt. Eindrucksvolle Multimedia-Inszenierungen greifen diese Themen auf der Messe auf und zeigen, was heute schon möglich ist. Zum Beispiel das Projekt „Mission to Zero“, dem ersten nahezu CO2-neutralen Produktionsstandort der ABB in Deutschland.


Der Messeauftritt von ABB und Busch-Jaeger zeigt eindrucksvoll, unterhaltsam und facettenreich, welch hohen Stellenwert die Themen Smart Home, Smart Building und Smart Mobility auch vor dem Hintergrund der weltweit auf allen Ebenen vehement geführten CO2-Diskussion inzwischen einnehmen. Und dass nachhaltig wirksame Lösungen für all diejenigen schon heute verfügbar sind, die sich für mehr Energieeffizienz und Klimaschutz engagieren wollen.

Über die ABB Stotz-Kontakt GmbH

ABB (ABBN: SIX Swiss Ex) ist ein Technologieführer bei der digitalen Transformation von Industrien. Aufbau-end auf einer über 130-jährigen, durch Innovationen geprägten Geschichte, hat ABB vier kundenorientierte, weltweit führende Geschäftsbereiche: Elektrifizierung, Industrieautomation, Antriebstechnik und Robotik & Fertigungsautomation, die durch die Digitalplattform ABB Ability™ unterstützt werden. Das Stromnetzgeschäft von ABB wird 2020 an Hitachi verkauft. ABB ist in mehr als 100 Ländern tätig und beschäftigt etwa 147.000 Mitarbeitende. www.abb.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ABB Stotz-Kontakt GmbH
Eppelheimer Str. 82
69123 Heidelberg
Telefon: +49 (6221) 701-0
Telefax: +49 (6221) 701-1325
http://www.abb.de

Ansprechpartner:
Julia Feijóo-Sampedro
Leiterin Kommunikation
Telefon: +49 (6221) 701-1289
E-Mail: julia.feijoo-sampedro@de.abb.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Zusammenhängende Posts

Energie- / Umwelttechnik

Schnelle und unkomplizierte beim Schrottankauf Solingen

Seit vielen Jahren hat sich der Schrottankauf dank seines umsichtigen Umgangs mit den Materialien einen guten Ruf erworben Mit dem Schrottankauf Solingen können Unternehmen ebenso wie private Kunden ihre alten Geräte, die nicht mehr funktionieren Read more…

Energie- / Umwelttechnik

Corona-Krise: Rohstoffversorgung der Holzindustrie bleibt gesichert

Die Wirtschaft in Deutschland durchlebt derzeit eine noch nie dagewesene Krise. Die AGR hat die Auswirkungen der Corona-Epidemie auf die Rohstoffversorgung der Industrie systematisch ermittelt. Eine kontinuierliche Versorgung mit Rohstoffen ist für das reibungslose Funktionieren Read more…

Energie- / Umwelttechnik

badenova gibt Tipps für zu Hause: Energiesparen im Homeoffice

Aufgrund der Corona-Krise geht in Deutschland der Stromverbrauch zurück: Gastronomiebetriebe sind geschlossen, Gewerbe und Industrie haben in vielen Fällen die Produktion gedrosselt. Doch ein kleiner Teil des Stromverbrauchs hat sich verlagert: In die eigenen vier Read more…