Der Verkehrs- und Verschönerungsverein Hömberg nahm eine Förderung von 1.566,67 Euro vom regionalen Energiedienstleister Süwag entgegen. Dies ist eine von insgesamt drei Organisationen, die die Süwag-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter bei der Süwag internen Online-Abstimmung „Aktion: Unfallfrei“ ausgewählt hatten. Der Süwag-Projektpate Bertold Weber hatte die Einrichtung vorgeschlagen und damit ins Rennen für die interne Abstimmung geschickt. „Der Verein kümmert sich unter anderem um die Wanderwege rund um Hömberg. Die ehrenamtlichen Helfer sorgen für saubere Wanderwege, Rastplätze und Sitzbänke sowie für intakte Schutzhütten und Grillplätze. Dadurch leistet der Verein einen wertvollen Beitrag für die Hömberger Gemeinde“, erklärte Weber.

Marc Ringelstein, Süwag-Kommunalbetreuer, und Roland Nitzler, Leiter der Süwag-Betriebssicherheit, überreichten gemeinsam den Spendenscheck an Helmut Gromig, 1. Vorsitzender des Verkehrs- und Verschönerungsvereins Hömberg. Gromig erklärte erfreut: „Die Süwag-Förderung ist für uns eine willkommene finanzielle Unterstützung. Wir werden das Geld nutzen, um den Zaun am Hömberger Kinderspielplatz zu erneuern. Der Holzzaun ist inzwischen in die Jahre gekommen und soll durch einen modernen Doppelstabstahlzaun ersetzt werden.“

Mit der Aktion: Unfallfrei verknüpft die Süwag erfolgreich Arbeitsschutz mit sozialem Engagement. Die rund 1.700 Mitarbeiter der Süwag und ihrer Tochtergesellschaften sowie deren Partnerfirmen waren in den letzten Monaten genau 94 Tage unfallfrei. „Ein hervorragender Erfolg aller Beteiligten“, betonte Ringelstein. Jeden unfallfreien Tag prämierte die Süwag mit einer Förderung von 50 Euro – so kamen insgesamt 4.700 Euro zusammen. „Unsere Mitarbeiter haben mit ihrem vorbildlichen und sicheren Verhalten im Arbeitsalltag entscheidend zu dieser hohen Fördersumme beigetragen“, erklärte Nitzler die Idee der Aktion: Unfallfrei.


Egal ob sportliches, kulturelles oder soziales Engagement – die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Süwag suchten aus allen eingereichten Vorschlägen drei Projekte aus den Süwag-Regionen aus. Jede dieser Einrichtungen darf sich über 1.566,67 Euro freuen.

Weitere Pressethemen sowie Informationen zum Datenschutz für Medienvertreter finden Sie auf unserer Website unter „Medien & Dialog“ und unter „Datenschutz“. Folgen Sie unserer Presseabteilung jetzt auf Twitter.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Süwag Energie AG
Schützenbleiche 9-11
65929 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (69) 3107-0
Telefax: +49 (69) 3107-492345
http://www.suewag.com

Ansprechpartner:
Tanja Ackermann
Pressesprecherin
Telefon: +49 (69) 3107-2609
E-Mail: tanja.ackermann@suewag.de
Tatjana Heyer
Referentin Public Relations
Telefon: +49 (69) 3107-1791
Fax: +49 (69) 3107-491791
E-Mail: tatjana.heyer@suewag.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Zusammenhängende Posts

Energie- / Umwelttechnik

Berliner Gewerbedächer-Inhaber aufgepasst: „Wir steigen Euch aufs Dach!“

Als erstes Bundesland verhängt Berlin am 10.12.2019 eine „Klimanotlage“, nachdem die Berliner Bezirke Pankow und Charlottenburg-Wilmersdorf kürzlich bereits den Klimanotstand ausgerufen haben. Mit der neuen rds Dachkampagne für 2020 unter dem vielsagenden Motto „Wir steigen Read more…

Energie- / Umwelttechnik

Im neuen Gewand: Wie aus alten PET-Flaschen Jacken, Taschen oder Obstbeutel entstehen

Recycling-Mode liegt derzeit voll im Trend: Immer mehr etablierte Marken wie adidas, Zara oder H&M setzen auf Bekleidung aus wiederaufbereiteten Materialien. Für ihre Kollektionen verwenden die Moderiesen recycelte Baumwolle, wiederaufbereitetes Polyester oder Kunststoffabfall aus dem Read more…

Energie- / Umwelttechnik

Ladekonzept von EAutoLader ist eichrechtskonform

EAutoLader ist der Spezialist und Praktiker für Ladeinfrastruktur-Lösungen in Garagenanlagen von Langzeitparkern. Hierzu zählen auch Mitarbeiterparkplätze oder Garagen in Wohnanlagen. Das von EAutoLader entwickelte Konzept für die Abrechnung von Ladevorgängen erhielt nun die Bestätigung, dass Read more…