Passend zum sehr guten Geschäftsverlauf feierte MAHA ausgiebig den Höhepunkt des diesjährigen Jubiläums: Das letzte Septemberwochenende stand ganz unter dem Motto „50 Jahre MAHA“! Insgesamt waren über 3.000 Gäste aus 37 Ländern der Einladung gefolgt und feierten an zwei Tagen das 50-jährige Bestehen auf dem Firmengelände.

50 wird man nicht jedes Jahr! Der Allgäuer Werkstattausrüster nahm seinen runden Geburtstag daher zum Anlass, eine große Jubiläumsfeier für Kunden, Partner, Lieferanten und Mitarbeiter zu veranstalten. „Wenn wir auf unsere Anfänge zurückblicken, wird deutlich, wie weit wir bis heute gekommen sind. Darauf sind wir stolz und das möchten wir mit Ihnen gemeinsam feiern“, so Geschäftsführer Stefan Fuchs in seiner Festansprache. Was 1969 als Zweimannbetrieb begann, hat sich in 50 Jahren zum international erfolgreichen Unternehmen weiterentwickelt, sodass MAHA heute Weltmarktführer in der Werkstatt- und Kraftfahrzeugprüfausrüstung ist.

Für alle „MAHA-Freunde“ war bei der Feierlichkeit einiges geboten. Neben einem bunten Programm, unter anderem mit Showeinlagen internationaler Spitzenkünstler, konnten die Besucher Produktionsrundgänge der besonderen Art erleben: Es ging mit dem MAHA-„Bähnle“ durch die Produktion, wo an verschiedenen Stopps allerhand Interessantes zu erfahren war. Anschließend sorgten kulinarische Leckereien und ein musikalischer Rahmen im besonderen Flair der feierlich dekorierten Werkshalle für ausgelassene Stimmung, bevor der Freitagabend schließlich durch ein beeindruckendes Feuerwerk abgeschlossen wurde. Am Folgetag waren das absolute Highlight die Helikopterrundflüge, die im Vorfeld an die MAHA-Mitarbeiter verlost worden waren. Den glücklichen Gewinnern bot sich die einmalige Gelegenheit, das Firmengelände und die Umgebung einmal aus einer völlig neuen Perspektive zu erleben. Daneben konnten die Familien und Freunde der Mitarbeiter beim MAHA-Geburtstag einen Blick hinter die Kulissen des Arbeitgebers ihrer Lieben werfen. Den ganzen Tag über gab es abwechslungsreiche, spannende Darbietungen für Jung und Alt und man konnte bei schönstem Wetter verschiedene Schmankerl genießen.


„Wir hatten zwei tolle Tage hier bei uns in Haldenwang“, freut sich Stefan Fuchs und dankt den zahlreichen Gästen, die teils bis aus Australien angereist waren: „Ohne langjährige, treue Kunden, die richtigen Partner und Lieferanten an unserer Seite und nicht zuletzt ohne all unsere hervorragenden Mitarbeiter am Hauptstandort und weltweit wären wir heute nicht da, wo wir nach 50 Jahren stehen.“ Sage und schreibe über 390.000 MAHA-Produkte wurden seit der Firmengründung in mehr als 150 Länder rund um den Globus bereits ausgeliefert, und ein Ende ist noch lange nicht in Sicht! Der Geschäftsführer kündigte an, dass man, was künftige Entwicklungen angeht, schon in den Startlöchern stehe und die Kunden auf zahlreiche Neuerungen und Verbesserungen gespannt sein können. „In diesem Sinne freue ich mich auf die nächsten 50 Jahre MAHA und blicke voller Zuversicht in die Zukunft!“ 

Fotos: MAHA, Matthias Sienz, Matthias Becker, Peter Hausner, Stephanie Hengeler-Zapp

Über die MAHA Maschinenbau Haldenwang GmbH & Co. KG

MAHA Maschinenbau Haldenwang GmbH & Co. KG ist einer der weltweit führenden Hersteller von Fahrzeugprüf- und Hebetechnik. Als international ausgerichtetes Unternehmen betreibt MAHA zwei Pro-duktionsstandorte, einen in Deutschland und einen weiteren in den USA, sowie ein globales Vertriebs- und Servicenetzwerk in über 150 Ländern. Das Unternehmen beschäftigt weltweit über 1.000 Mitarbeite-rinnen und Mitarbeiter und erwirtschaftet einen Umsatz von rund 150 Mio. EUR.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

MAHA Maschinenbau Haldenwang GmbH & Co. KG
Hoyen 20
87490 Haldenwang
Telefon: +49 (8374) 585-0
Telefax: +49 (8374) 585-497
http://www.maha.de

Ansprechpartner:
Anna Maier
Corporate Marketing & Communications
Telefon: +49 (8374) 585126
E-Mail: anna.maier@maha.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Zusammenhängende Posts

Maschinenbau

Ordnung auf engstem Raum

Um den heterogenen Ansprüchen von Anwendungen im Bereich Industrie 4.0 gerecht zu werden, hat TSUBAKI KABELSCHLEPP die MASTER-Energieführungsketten LE60/LE80 mit dem innovativen Trennstegsystem TS3 entwickelt. Dank der reduzierten Wandstärke des Trennstegsystems profitieren Kunden von mehr Read more…

Maschinenbau

Gemeinsam in die digitale Zukunft: SMC tritt der Open Industry 4.0 Alliance bei

Viele Wege führen in die digitale Zukunft. SMC will die spannende Reise in die Industrie 4.0 jetzt gemeinsam mit Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen fortsetzen. Deshalb ist der führende Hersteller, Partner und Lösungsanbieter für elektrische und Read more…

Maschinenbau

Neuer Nachhaltigkeitsbericht: KHS stellt Klimaverantwortung in den Mittelpunkt

Im neuen Nachhaltigkeitsbericht 2017/2018 dokumentiert KHS seine Maßnahmen, Erfolge und Ziele im Bereich Nachhaltigkeit. Im Fokus steht die Ressourceneinsparung im eigenen Unternehmen sowie bei den Produkt- und Servicelösungen.  „Der Schutz von Mensch, Klima und Umwelt Read more…