Assistenzsysteme gibt es in drei Ausprägungen, die entsprechend skalierbar sind: den Fahrer in kritischen Situationen warnen und bei Unfallgefahr eingreifen, ihn entlasten oder Fahreraufgaben übernehmen. Unfallvermeidungssysteme können zusätzlich noch in folgenden Kategorien eingeteilt werden: stabilisieren, nicht losfahren, bremsen, spurhalten und ausweichen. Sämtliche eingesetzte Technologien arbeiten mit prädiktiven, rund ums Auto angeordneten Sensoren, die z. B. beim Manövrieren durch hochgenaue Echtzeitkarten und die damit verbundene Fahrzeug-Lokalisierung unterstützt werden.

Das Seminar wendet sich nicht nur an alle, im Bereich Fahrerassistenz, Fahrzeugsicherheit und Automatisiertes Fahren tätigen, Techniker und Ingenieure, sondern auch an alle anderen Berufsgruppen, die eine Übersicht und ein vertieftes Verständnis der aktuellen und zukünftigen Technologien erhalten möchten.

 „AUTONOMES FAHREN UND UNFALLVERMEIDUNG – Fahrerassistenz, Automatisiertes Fahren, Technologien, Sensoren, Verbraucherschutz, Rechtliche Aspekte, Systemabsicherung, Herausforderungen“ zeigt Ihnen die Grundlagen von Assistenzsysteme und Autonomes Fahren auf und schafft durch zahlreiche Diskussionsrunden ein regen Wissensaustausch. RADAR, LiDAR / LASER, Kameras, Ultraschall und Sensorfusion sowie deren Auswertung mittels künstlicher Intelligenz werden von den Referenten anschaulich vorgestellt.


am 11.-13.09.2019 in München

Ausführliche Informationen sowie das vollständige Veranstaltungsprogramm finden Sie unter:

https://www.hdt.de/autonomes-fahren-und-unfallvermeidung-h030035969?number=H030096699

Über den Haus der Technik e.V.

Das Haus der Technik (HDT) versteht sich als Plattform für Wissenstransfer und Weiterbildung auf höchstem Niveau. Mit weit über 80 Jahren Erfahrung als unabhängiges Weiterbildungsinstitut für Fach- und Führungskräfte stellt es sich als eine der führenden deutschlandweiten Plattformen für innovationsbegleitenden Wissens- und Know-how-Transfer in Form von fachspezifischen Seminaren, Symposien und Inhouse-Workshops dar. Der Grundgedanke seiner Gründerväter ist dabei in seiner modernen Variante immer noch präsent: Unternehmen im Wettbewerb durch Dienstleistung rund um den wissensbasierten Arbeitsplatz zu unterstützen. Das HDT verbindet Wissenschaft und Forschung mit der Wirtschaft. Als Kooperationspartner der RWTH Aachen sowie der Universitäten Bonn, Braunschweig, Duisburg-Essen und Münster pflegt das HDT engen Kontakt zu Unternehmen und Forschungseinrichtungen und präsentiert sich somit als Forum für Austausch von Wissen und Erfahrung.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Haus der Technik e.V.
Hollestrasse 1
45127 Essen
Telefon: +49 (201) 1803-1
Telefax: +49 (201) 1803-269
http://www.hdt.de

Ansprechpartner:
Dipl.- Ing. Bernd Hömberg
Fachbereich Elektrotechnik/Windenergie
Telefon: +49 (201) 1803-249
Fax: +49 (201) 1803-263
E-Mail: b.hoemberg@hdt-essen.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Zusammenhängende Posts

Fahrzeugbau / Automotive

Klimakomponenten speziell für Elektrofahrzeuge

In Fahrzeugen mit einem klassischem Verbrennungsmotor wird der Klimakompressor in der Regel über eine Riemenscheibe und den Keilriemen angetrieben – bei elektrischen Fahrzeugen fällt diese mechanische Antriebsmöglichkeit weg. Der Klimakompressor läuft hier über einen Elektromotor, Read more…

Fahrzeugbau / Automotive

MICHELIN Uptis ist die „Innovation des Jahres 2019“

Der luftlose Konzeptreifen MICHELIN Uptis wurde mit dem GOLDENEN LENKRAD 2019 in der Kategorie „Innovation des Jahres“ ausgezeichnet. Der Sonderpreis wurde 2019 erstmalig vergeben.   „Es ist eine große Ehre für uns, das GOLDENE LENKRAD für Read more…

Fahrzeugbau / Automotive

Leichtbaukolben für international führenden OEM

Mit einem Lifetime-Volumen von mehr als 200 MioEUR hat die zur Rheinmetall Automotive AG gehörende Kolbenschmidt Huayu Piston Co. Ltd. (KSHP) in Shanghai, China, einen Auftrag von einem der weltweit größten OEMs erhalten. Es handelt Read more…