Am 24. Juli tagte die Vollversammlung der IHK Heilbronn-Franken in ihrer Sommersitzung diesmal als Gast bei der experimenta gGmbH in Heilbronn. Auf der Tagesordnung standen unter anderem der Jahresabschluss für das Rechnungsjahr 2018, die Verabschiedung einer Resolution zur Gründung einer Gigabit-Allianz in der Region sowie die Verabschiedung wichtiger „Wirtschaftspolitischen Positionen“ der IHK-Organisation.  

Jahresabschluss festgestellt

Die Vollversammlung hat in ihrer Sitzung am 24. Juli den Jahresabschluss 2018 festgestellt und dem Präsidium und der Hauptgeschäftsführerin Entlastung erteilt. Nachdem der Wirtschaftsplan 2018 im Dezember 2017 ein negatives Betriebsergebnis aufzeigte, wurde in jedem Geschäftsbereich strukturiert und nachhaltig eingespart. Zum Ende des Geschäftsjahres 2018 verzeichnete die IHK Heilbronn-Franken Betriebsaufwendungen in Höhe von 18.069 T€, denen Betriebserträge in Höhe von 18.313 T€ gegenüberstehen. Unter Berücksichtigung des Finanzergebnisses und der Steuern ergibt sich ein Jahresfehlbetrag von -1.564 T€. Im Ergebnis bleibt nach den Entnahmen aus den dafür gebildeten Rücklagen ein Bilanzergebnis von 0 T€.


Resolution zur Gründung einer Gigabit-Allianz Heilbronn-Franken beschlossen

Die Vollversammlung der IHK Heilbronn-Franken fordert in ihrer am 24. Juli verabschiedeten Resolution die Gründung einer Gigabit-Allianz Heilbronn-Franken.

Die Region Heilbronn-Franken muss ein umfangreiches Digitalisierungsprojekt für Wirtschaft und Gesellschaft starten. Im partnerschaftlichen Ausbau mit Telekommunikationsunternehmen muss die Region flächendeckend mit Glasfaser versorgt werden. Bis 2025 sollen alle Unternehmen in Gewerbegebieten sowie der Hälfte aller Haushalte Zugang zum Höchstgeschwindigkeitsinternet im Gigabitbereich auf Glasfaserbasis erhalten. Bis 2030 sollen 90 Prozent der Haushalte versorgt sein.

Wirtschaftspolitische Positionen verabschiedet

Die IHK-Organisation hat ihre „Wirtschaftspolitischen Positionen“ in einigen wichtigen Bereichen, beispielsweise zu den Themen Digitalisierung, Steuern sowie Forschung und Innovation aktualisiert. Zu den Top-Forderungen gehören u.a. der flächendeckende Ausbau hochleistungsfähiger digitaler Infrastrukturen, eine wettbewerbsfähige Steuerpolitik und die Förderung der Innovationspotenziale mittelständischer Unternehmen. Die Vollversammlung hat in ihrer Sitzung am 24. Juli der Übernahme dieser Positionen für die IHK Heilbronn-Franken zugestimmt.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Industrie- und Handelskammer Heilbronn-Franken
Ferdinand-Braun-Straße 20
74074 Heilbronn
Telefon: +49 (7131) 9677-0
Telefax: +49 (7131) 9677-199
http://www.heilbronn.ihk.de

Ansprechpartner:
Dr. Detlef Schulz-Kuhnt
Kommunikation
Telefon: +49 (7131) 9677-106
Fax: +49 (7131) 9677-243
E-Mail: pr@heilbronn.ihk.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Zusammenhängende Posts

Ausbildung / Jobs

Sechzig Jahre Kommunikationsarbeit für die Landwirtschaft

Mit einem völlig neuen Internetauftritt startet der gemeinnützige i.m.a e.V. in sein Jubiläumsjahr. Am 24. November, zum Geburtstag des Vereins, wird die neu aufgesetzte Online-Präsenz www.ima-agrar.de freigeschaltet. Sie informiert über die Kommunikationsarbeit des Vereins zu Read more…

Ausbildung / Jobs

Rheinische Wirtschaft im Abschwung

Die Geschäftslage der Wirtschaft im Rheinland hat sich im Vergleich zum Jahresbeginn erheblich verschlechtert. Sie wird aber noch überwiegend positiv bewertet. Das ist die Kernaussage des Konjunkturbarometers Herbst 2019 der Industrie- und Handelskammern im Rheinland, Read more…

Ausbildung / Jobs

Regionale Wirtschaft präsentiert „Best of Beethoven“

Der nächste Ideenmarkt der Industrie- und Handelskammer (IHK) Bonn/Rhein-Sieg, der Synergie Vertriebsdienstleistung GmbH und der Volksbank Köln Bonn eG widmet sich im Beethovenjahr ganz dem Thema Ludwig van Beethoven. Unter dem Motto „Ideenmarkt spezial: Best Read more…