Selbstreinigende Oberflächen sind sowohl in der Forschung als auch im Alltag ein wichtiges Thema. Bekanntestes Beispiel ist sicherlich der Lotos-Effekt:  Bei der Lotospflanze perlt Wasser in Tropfen ab und nimmt dabei auch Schmutzpartikel nahezu rückstandsfrei mit. Seit geraumer Zeit findet der Effekt weitverbreitete Anwendung, von der selbstreinigenden Badezimmerkeramik bis zur nicht verschmutzenden Wandfarbe. Aufwändiger ist es dagegen, ölartige Flüssigkeiten abzuweisen, haften diese doch besonders dauerhaft. In einer gemeinsamen Forschungsarbeit des LaserApplikationsZentrum (LAZ) und des Forschungsinstituts für Innovative Oberflächen FINO an der Hochschule Aalen ist es nun gelungen, neuartige Oberflächen herzustellen, die die Anlagerung ölartiger Substanzen verhindern.

Wer schon einmal versucht hat, ölverschmierte Hände zu waschen, der weiß, dass das eine ziemlich klebrige Angelegenheit ist. Denn Öl besitzt die Eigenschaft, Oberflächen sehr gut und dauerhaft zu benetzen. LAZ und FINO haben nun in einem mehrstufigen Verfahren Metalloberflächen zunächst durch Laserbestrahlung strukturiert. An den Rändern der erzeugten mikrometerkleinen Strukturen wurden durch Elektrophorese (die Wanderung elektrisch geladener Teilchen durch einen als Trägermaterial dienenden Stoff in einem elektrischen Feld) kleinste Quarzkügelchen angelagert. Diese wurden schließlich durch eine nachfolgende chemische Reaktion mit adäquaten Oberflächeneigenschaften ausgestattet. So entstand eine Oberfläche, die ölartige Substanzen komplett abweisen kann. Die beeindruckenden Ergebnisse wurden in der Juniausgabe der renommierten, internationalen Fachzeitschrift „Applied Surface Science“ veröffentlicht.

Der Erfolg dieses Projektes beruht auf der Kombination unterschiedlicher wissenschaftlicher Kompetenzen, und zwar auf der Vereinigung von Laserstrukturierung und physikalischer und chemischer Beschichtungstechnik, betonen die beteiligten Professoren Dr. Harald Riegel, Dr. Timo Sörgel und Dr. Joachim Albrecht. „Zusammenarbeiten über Fachgrenzen hinweg zu Forschungserfolgen werden zu lassen, ist etwas, was wir in Aalen besonders gut können“, freut sich Albrecht.


Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Hochschule Aalen – Technik und Wirtschaft
Beethovenstr. 1
73430 Aalen
Telefon: +49 (7361) 576-0
Telefax: +49 (7361) 576-2250
http://www.htw-aalen.de

Ansprechpartner:
Saskia Stüven-Kazi
Kommunikation / Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (7361) 576-1056
Fax: +49 (7361) 576-1057
E-Mail: kommunikation@hs-aalen.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Zusammenhängende Posts

Ausbildung / Jobs

SchweisserCampus in Krefeld wird neue DVS-Bildungsstätte

Eine der modernsten Adressen für Anwendungstechnik, Training und Entwicklung gehört nun zu den rund 320 vom DVS-anerkannten Bildungsstätten in Deutschland: Unter dem Motto „Von Experten für Experten“ ist mit dem SchweisserCampus in Krefeld bei Air Read more…

Ausbildung / Jobs

Wie Schülerinnen und Schüler ihren Wunschstudienplatz bekommen

Wer studieren möchte, muss sich zuerst für den Studiengang seiner Wahl an seiner Wunschhochschule bewerben. Das läuft in Baden-Württemberg zentral über das Online-Portal www.hochschulstart.de. Wie es genau funktioniert und was man beachten muss, ist Thema Read more…

Ausbildung / Jobs

Tagung an der Hochschule „Digitalisierung verändert alles – und was bei uns?“ untersuchte Auswirkungen der Digitalisierung auf Wirtschaft und Gesellschaft

"Digitalisierung verändert alles – und was bei uns?" lautete der Titel einer Tagung an der Hochschule Koblenz, an der die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen Tag lang die Digitalisierung in ihrer Auswirkung auf Gesellschaft und Wirtschaft Read more…