Großprojekte stellen Bauherren und Projektbeteiligte vor große Herausforderungen. Viele Akteure, zuverlässige Planung und strikte Terminvorgaben, dies sind nur einige der Herausforderungen. Schließlich will jeder Beteiligte sein Bauprojekt mit bestmöglichem Ergebnis abschließen und mögliche Gefahren bereits früh im Prozess ausmerzen. Ein möglicher Schritt ist hierbei die Nutzung von BIM. Heutzutage werden viele Anlagen und Gebäude mit Hilfe von BIM geplant und gebaut – doch was verbirgt sich hinter diesen drei Buchstaben?

Building Information Modeling (BIM) wird in den letzten Jahren zum Standard in der Baubranche. So ist es bereits Standard in Ländern wie Finnland, Norwegen, den Niederlanden oder im Vereinigten Königreich. Aber auch die restlichen Länder in der europäischen Union ziehen nach und sind sich der Unabdingbarkeit für zukünftige Projekte bewusst.

Mit Hilfe von BIM werden alle wichtigen Daten rund um Gebäude in entsprechenden Programmen aufgezeichnet und verwaltet. Ein weiterer Fokus liegt auf der transparenten Kommunikation für alle Projektbeteiligten. Jeder, vom Bauherrn bis zum Architekt über den Ingenieur kann einfach und schnell auf die Daten zurückgreifen. Über den gesamten Lebenszyklus hinweg werden digitale Informationen generiert und aufbewahrt. Planung, Erstellung, Umsetzung, Betrieb oder auch Umbaumaßnahmen können jederzeit im Programm direkt geplant werden. Aber nicht nur in der Planung von Gebäuden können BIM-Daten mit gewinnbringendem Vorteil eingesetzt werden, vereinzelt kommt die Methodik auch im Bereich der Anlagenplanung zum Tragen, um auch hier alle Vorteile auszuspielen.
Neben der Planungsvereinfachung bringt die Nutzung von BIM-Daten weiter Vorteile mit sich. So zum Beispiel gesenkte Kosten in den Bereichen Planung, Instandhaltung und Bau. Aber auch die Qualität und Aktualität der Daten sind jederzeit gewährleistet. Bereits im frühen Planungsprozess können spezifische Produkte eingeplant und kalkuliert werden. Hier kommt dann auch der Service von Goetze ins Spiel.


Goetze bietet Kunden und Lieferanten auf unserer Homepage direkt die Möglichkeit VDI3805- sowie Revitdaten herunterzuladen und in die Armaturen bereits in der Planungsphase mit in den Prozess einzubinden. Neben den Daten für einzelne Sicherheitsventile und Druckminderer (inklusive Produktdaten wie Nennweite, Material etc.) bieten wir exklusiv die Möglichkeit die Revitdaten in einer Familiendatei (beispielhaft: Baureihe 682 in allen Nennweiten) auf einmal herunterzuladen. So haben Sie alle Nennweiten und Ausführungen auf einmal zur Planung zur Hand. Schnelle und einfache Installation der Produktdaten von Druckminderern und Sicherheitsventilen ins Planungsprogramm. Entdecken Sie jetzt den Downloadbereich auf unserer Homepage und laden Sie sich direkt, die für Sie relevanten Daten herunter.

Über Goetze KG Armaturen

Seit fast 70 Jahren fertigt die Goetze KG Armaturen anspruchsvolle Hochleistungs-Armaturen und -Ventile für alle Medien, die unter Druck stehen: Flüssigkeiten, Luft, Gase und Dämpfe aller Art. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz und Produktion in Ludwigsburg, sowie eigene Vertriebsfirmen in England, Russland und China.

Unter der Leitung des geschäftsführenden Gesellschafters Detlef Weimann, der das Familienunternehmen in dritter Generation führt, hat sich Goetze mit seinem Qualitätsniveau („Made in Germany“) weltweit einen Namen gemacht – über die Hälfte der Produktion geht zwischenzeitlich in Auslandsmärkte.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Goetze KG Armaturen
Robert-Mayer-Straße 21
71636 Ludwigsburg
Telefon: +49 (7141) 4889460
Telefax: +49 (7141) 4889488
http://www.goetze-armaturen.de

Ansprechpartner:
Sonja Weimann
Telefon: +49 (7141) 48894-60
Fax: +49 (7141) 48894-88
E-Mail: s.weimann@goetze-armaturen.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Zusammenhängende Posts

Maschinenbau

140 Jahre Armaturenwerk Altenburg (AWA)

Das 1879 gegründete Armaturenwerk Altenburg (AWA) gehört zu Europas führenden Herstellern von Ventilen, Schaugläsern und Fittings für die Kälte- und Klimatechnik. Nun jährt sich die Gründung des thüringischen Traditionsunternehmens zum 140. Mal. Mit einem reichen Read more…

Maschinenbau

Zahnstangengetriebe ganz einfach selbst zusammenstellen

Bisher war die Anfrage nach 3D-CAD-Modellen beim Automatisierungsspezialisten LEANTECHNIK mit einer Wartezeit verbunden, da nur große Datenpakete heruntergeladen werden konnten. Der neue Produkt-Konfigurator ermöglicht es Ingenieuren jetzt, gezielt die Bauteile zu konfigurieren und herunterzuladen, die Read more…

Maschinenbau

Dosieren und mischen ohne Luft und Feuchtigkeit

Nach seinen jüngsten Innovationen für den luftfreien Wechsel von Spannring-Deckelfässern und die hochpräzise Kleinstmengen-Applikation niederviskoser Kunstharze präsentiert TARTLER auf der Composites Europe (10. – 12.9.2019) nun seine nächste Neuheit: Die Vakuum-Entgasungsstation T-EVAC für die prozessintegrierte Evakuierung von Read more…