Um ein gebrauchtes Importauto aus einem Land außerhalb der Europäischen Union in Deutschland zu fahren, ist eine Begutachtung erforderlich. Diese Begutachtung erfolgt vor der Zulassung beispielsweise durch einen so genannten Technischen Dienst wie TÜV Rheinland. Die Experten überprüfen bei einer Vollabnahme, ob das Fahrzeug dem EU-Recht beziehungsweise der Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung entspricht – inklusive Abgasvorschriften, Verhalten bei einem Crash oder der Beleuchtung. Thorsten Rechtien, Kfz-Experte bei TÜV Rheinland, ergänzt: „Wir suchen nach technischen Mängeln, machen die erforderliche Hauptuntersuchung und sammeln die technischen Daten, die für die Zulassung nötig sind.“ Auch wenn ein Fahrzeug beispielsweise für mehr als sieben Jahre stillgelegt war, ist ein erneuter Check nötig, um die Betriebserlaubnis zu erlangen.

Teilegutachten als maßgebliches Instrument

Tuner und Bastler kennen das: Will man an seinem Auto etwas verändern, ist eine Einzel- oder Änderungsabnahme notwendig. In so einem Fall ist der Halter gut beraten, sich an eine TÜV Rheinland-Prüfstelle zu wenden – egal ob bei einem Auto oder bei einem Motorrad. Erste Abnahmevoraussetzung ist hier immer ein Prüfzeugnis, beispielsweise ein Teilegutachten. Das Dokument schreibt unter anderem vor, für welche Fahrzeuge das Bauteil genutzt werden darf. Dann kontrolliert der Sachverständige den korrekten Anbau.


Einzelabnahme – nicht alles ist möglich

Bei einer Einzelabnahme gibt es viele Punkte zu beachten. So kann im Prüfzeugnis eines Bauteils das eigene Fahrzeug nicht im Verwendungsbereich aufgelistet sein. Auch könnten mehrere Bauteile, beispielsweise Felgen, Reifen und Distanzscheiben, laut Prüfzeugnissen zwar für das Fahrzeug zugelassen sein, sich aber gegenseitig negativ beeinflussen. In diesem Fall muss das ein Ingenieur prüfen und die Sicherheit des Autos bestätigen. Die Sachverständigen von TÜV Rheinland verfügen über viele Jahre Erfahrung und Routine auf diesem Gebiet und stehen ihren Kunden auch beratend zur Seite. „Gerade beim Tuning wissen wir ziemlich genau, welche Kombinationen möglich sind und welche nicht“, erklärt Rechtien, dessen Kollegen ihre Dienste im gesamten Bundesgebiet anbieten.

Über TÜV Rheinland

TÜV Rheinland ist ein weltweit führender unabhängiger Prüfdienstleister mit fast 150 Jahren Tradition. Im Konzern arbeiten über 20.000 Menschen rund um den Globus. Sie erwirtschaften einen Jahresumsatz von 2 Milliarden Euro. Die unabhängigen Fachleute stehen für Qualität und Sicherheit von Mensch, Technik und Umwelt in fast allen Wirtschafts- und Lebensbereichen. TÜV Rheinland prüft technische Anlagen, Produkte und Dienstleistungen, begleitet Projekte, Prozesse und Informationssicherheit für Unternehmen. Die Experten trainieren Menschen in zahlreichen Berufen und Branchen. Dazu verfügt TÜV Rheinland über ein globales Netz anerkannter Labore, Prüfstellen und Ausbildungszentren. Seit 2006 ist TÜV Rheinland Mitglied im Global Compact der Vereinten Nationen für mehr Nachhaltigkeit und gegen Korruption. Website: www.tuv.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

TÜV Rheinland
Am Grauen Stein
51105 Köln
Telefon: +49 (221) 806-2148
Telefax: +49 (221) 806-1567
http://www.tuv.com

Ansprechpartner:
Wolfgang Partz
Pressesprecher Mobilität
Telefon: +49 (221) 806-2290
E-Mail: wolfgang.partz@de.tuv.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Zusammenhängende Posts

Fahrzeugbau / Automotive

ZF und Wolong Electric planen Joint Venture für die Produktion von Elektromotoren und -komponenten

  ZF vergibt Serienauftrag für Komponenten von Elektromotoren Partnerschaft stärkt das Engagement von ZF auf dem weltweit größten Markt für Elektromobilität Die ZF Friedrichshafen AG und das chinesische Unternehmen Wolong Electric Group Co., Ltd haben Read more…

Fahrzeugbau / Automotive

Herth+Buss ist neuer „Preferred Supplier“ der Nexus Automotive International

Der Teilespezialist Herth+Buss verstärkt seine internationale Präsenz im Vertriebsnetz, indem er eine weltweite Partnerschaft mit der Nexus Automotive International Group eingeht. Diese ernennt Herth+Buss als „Preferred Supplier“ und festigt somit die Partnerschaft. Nexus Automotive International Read more…

Fahrzeugbau / Automotive

TÜV Rheinland: Zusätzliche Kapazitäten für TISAX-Prüfungen

Besserer Schutz von Prototypen und Fahrzeugen in der Entwicklung – dieses Ziel verfolgt die Automobilindustrie mit dem 2017 eigens geschaffenen Prüflabel TISAX (Trusted Information Security Assessment Exchange). Der Grund: Die existierende Norm für Informationssicherheit ISO Read more…