Die Aufgabe von Kühltürmen ist, unabhängig von der Bauart, die Abgabe von Abwärme an die Umgebungsluft. Nasskühltürme weisen dabei die größte Effektivität auf. Das durch industrielle Prozesse erwärmte Wasser wird dabei innerhalb eines Kühlturmes zumeist über Tropfkörper geführt. Dort rinnt es in Tropfenform über die Flächen. Zusätzlich saugt oder bläst ein Ventilator einen kühlenden Luftstrom über die Flächen des Tropfkörpers.

Das erwärmte Wasser kann auch über ein Rohrpaket geführt werden, das zumeist aus verzinkten Glattrohren besteht und eine Kühlflüssigkeit führt. Das erwärmte Wasser wird über die kühlen Rohroberflächen geleitet und gibt Abwärme an die Umgebungsluft im Kühlturm und durch die Rohrwandungen an das Kältemittel in den Rohren ab. Auch hier bläst oder saugt ein Ventilator über die Rohroberflächen.

Die Kühlung durch Kühlturmsysteme ist effektiv und relativ kostengünstig. Verschmutzungen an den Kühlflächen verringern jedoch die Kühlleistungen und erhöhen so stark den Stromverbrauch der Ventilatoren.


Die Sauberkeit im Kühlturm ist auch aus anderen Gründen wichtig. Vor allen Dingen in den Tropfkörpern kann es durch Verunreinigungen zu Biofoulingprozessen und damit zu einer Bakterienbildung kommen. Es entsteht in diesem Fall oft eine schleimartige Masse, die immer weiter anwächst. So kann es zu Bildung der gefürchteten Legionellen kommen. Diese Legionellen können durch die Luftbewegung der Ventilatoren oder auch durch den natürlichen Zug des Kühlturms ausgetragen werden. Das kann zu schweren gesundheitlichen Beeinträchtigungen bis hin zum Tod führen.

Die zumeist aus Kunststoff bestehenden Tropfkörper sind empfindlich gegen mechanische Belastungen. Das JetMaster-Kombinationssystem reinigt mit einem speziellen Düsenzusatz und niedrigem Strahldruck von 4-6 bar Tropfkörper jeder Bauart auch ohne Einsatz von Chemie schnell, sauber und ohne Beschädigungen. Bei Erfordernis kann jedoch noch ein Desinfektionsmittel eingesetzt werden.

Falls möglich, werden die Tropfkörper zur Reinigung ausgebaut. Falls der Ausbau der Tropfkörper prozessbedingt nicht möglich oder auch wegen eines schlechten Zustands der Tropfkörper nicht empfehlenswert ist, kann die Reinigung auch im eingebauten Zustand erfolgen. Das hier eingesetzte spezielle JetMaster-Kombinationsgerät kann auch Tropfkörpersysteme mit großer Bautiefe reinigen.

Bildquellen: mycon GmbH
 

 

Über die mycon GmbH

www.mycon.info

Die mycon GmbH ist als Schwesterfirma des Dienstleistungsunternehmens Kipp Umwelttechnik GmbH in Entwicklung, Produktion und Vertrieb neuer Produkte und Automatisierungstechniken tätig.

Die mycon GmbH beliefert aktuell Kunden in ca. 40 Ländern.

Langjährige Erfahrungen aus dem Bereich Industrieservice führten zu mehreren Systementwicklungen und Patenten mit teilweise internationaler Geltung. Die mycon GmbH betreut Kundengruppen aus den verschiedensten Industrie- und Dienstleistungsbereichen.

Über Kipp Umwelttechnik GmbH, www.kipp-umwelttechnik.de

Die Kipp Umwelttechnik GmbH ist im Bereich Industriereinigung der Spezialist für gründliche und schonende Reinigung in der Industrie und für Gebäudereinigung.

Die Kipp Umwelttechnik GmbH wurde 1991 als Schwesterfirma des schon seit 1971 bestehenden Bauunternehmens Jens W. Kipp Tiefbau GmbH gegründet. Beide Firmen sind bis heute unternehmergeführte Betriebe.

Die Gruppe aus der Kipp Umwelttechnik GmbH und der Jens W. Kipp Tiefbau GmbH wird seit 2002 ergänzt durch die mycon GmbH.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

mycon GmbH
Senner Straße 156
33659 Bielefeld
Telefon: +49 (521) 403090
Telefax: +49 (521) 402482
http://www.mycon.info

Ansprechpartner:
Christopher Schulte
Telefon: +49 (521) 403090
Fax: +49 (521) 402482
E-Mail: marketing@mycon.info
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Zusammenhängende Posts

Energie- / Umwelttechnik

Energiewende konkret bei Schleswig-Holstein Netz – Einsatz der Powerline-Technologie für ein intelligentes Niederspannungsnetz

Schleswig-Holstein Netz (SH Netz) rollt die Powerline-Technologie in weiten Teilen Schleswig-Holsteins aus. Powerline nutzt die vorhandenen elektrischen Leitungen im Niederspannungsnetz zum Aufbau eines lokalen Netzwerks zur Datenübertragung („Internet aus der Steckdose“). SH Netz verbaut zusätzlich Read more…

Energie- / Umwelttechnik

Prospect Resources: Arcadia-Projekt wird von der Exportsteuer befreit!

Erfreuliche Neuigkeiten für die Lithiumgesellschaft Prospect Resources (ASX PSC / WKN A1JW80): Wie das Unternehmen heute mitteilt, hat Ministerium für Finanzen und wirtschaftliche Entwicklung von Simbabwe („MFED", Ministry of Finance and Economic Development of Zimbabwe) Read more…

Energie- / Umwelttechnik

Rechtskataster im Integrierten Managementsystem: GUTcert-Kooperation mit orgavision

Das Thema Rechtskataster ist aus Compliance-Sicht ein wichtiges operatives Werkzeug im integrierten Managementsystem. In Kooperation mit Orgavision wurde ein Content-Paket zum Rechtskataster im Integrierten Managementsystem erstellt – das methodische Grundlagenwissen stammt von der GUTcert Akademie Read more…