Bei der Entwicklung zukünftiger Transportsysteme steht die Automatisierung des Fahrens im Fokus.  Hierbei ist es entscheidend, eine Harmonisierung, Standardisierung und Vernetzung aller Beteiligter auf wissenschaftlicher, gesetzgebender, versicherungsrechtlicher und herstellender Seite zu erreichen.

Bei dieser Tagung wird der Verkehrsteilnehmer weniger hinsichtlich seiner physikalischen Belastbarkeit betrachtet, sondern seine kognitiven Eigenschaften, die Wahrnehmungs- und Reaktionsfähigkeiten. Im Unterschied zu vielen anderen Tagungen liegt eine starke Betonung auf dem Dialog: kurze Fachbeiträge mit ausreichend Gelegenheit zur Diskussion und zum Austausch.

Das Haus der Technik geht auf der Tagung „AKTIVE SICHERHEIT UND AUTOMATISIERTES FAHREN – IEDAS“ gezielt auf Human Factors und Akzeptanz, rechtliche und versicherungstechnische Rahmenbedingungen, den Einsatz von künstlicher Intelligenz sowie Ansätze zum Sicherheitsnachweis beim automatisierten Fahren ein und gibt einen umfassenden Einblick in den Stand der Technik und die Trends.


Die Tagungsleitung hat Prof. Dipl.-Ing. Klaus Kompaß, Leiter Fahrzeugsicherheit – BMW Group. Unterstützt wird Prof. Kompaß durch einen hochrangig besetzten Beirat, der maßgeblich das Programm mit entwickelt hat.

Die Tagung ist zweisprachig mit Simultanübersetzung.

Ausführliche Informationen sowie das vollständige Veranstaltungsprogramm finden Sie unter: www.iedas.de

Über den Haus der Technik e.V.

Das Haus der Technik (HDT) versteht sich als Plattform für Wissenstransfer und Weiterbildung auf höchstem Niveau. Mit 90 Jahren Erfahrung als unabhängiges Weiterbildungsinstitut für Fach- und Führungskräfte stellt es sich als eine der führenden deutschlandweiten Plattformen für innovationsbegleitenden Wissens- und Know-how-Transfer in Form von fachspezifischen Seminaren, Symposien und Inhouse-Workshops dar.

http://www.hdt.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Haus der Technik e.V.
Hollestrasse 1
45127 Essen
Telefon: +49 (201) 1803-1
Telefax: +49 (201) 1803-269
http://www.hdt.de

Ansprechpartner:
Dipl.- Ing. Bernd Hömberg
Fachbereich Elektrotechnik/Windenergie
Telefon: +49 (201) 1803-249
Fax: +49 (201) 1803-263
E-Mail: b.hoemberg@hdt-essen.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Zusammenhängende Posts

Fahrzeugbau / Automotive

Klimakomponenten speziell für Elektrofahrzeuge

In Fahrzeugen mit einem klassischem Verbrennungsmotor wird der Klimakompressor in der Regel über eine Riemenscheibe und den Keilriemen angetrieben – bei elektrischen Fahrzeugen fällt diese mechanische Antriebsmöglichkeit weg. Der Klimakompressor läuft hier über einen Elektromotor, Read more…

Fahrzeugbau / Automotive

MICHELIN Uptis ist die „Innovation des Jahres 2019“

Der luftlose Konzeptreifen MICHELIN Uptis wurde mit dem GOLDENEN LENKRAD 2019 in der Kategorie „Innovation des Jahres“ ausgezeichnet. Der Sonderpreis wurde 2019 erstmalig vergeben.   „Es ist eine große Ehre für uns, das GOLDENE LENKRAD für Read more…

Fahrzeugbau / Automotive

Leichtbaukolben für international führenden OEM

Mit einem Lifetime-Volumen von mehr als 200 MioEUR hat die zur Rheinmetall Automotive AG gehörende Kolbenschmidt Huayu Piston Co. Ltd. (KSHP) in Shanghai, China, einen Auftrag von einem der weltweit größten OEMs erhalten. Es handelt Read more…