Der KYOCERA NATOUR-GUIDE wurde zusammen mit der Deutschen Umwelthilfe herausgegeben und stellt das gemeinsame Engagement im Rahmen des Projekts Lebendige Flüsse vor. Dieses setzt sich deutschlandweit für den Fließgewässerschutz ein.

"Die Themen Umwelt- und Naturschutz sind ein wichtiger Bestandteil unserer Markenkommunikation. Mit dem KYOCERA NATOUR-GUIDE haben wir eine Publikation geschaffen, um unser Engagement im Rahmen des DUH-Projekts "Lebendige Flüsse" für Mitarbeiter, Fachhandelspartner und Kunden erlebbar zu machen", erklärt Marketingleiter Stefan Mauer. Er nahm den Preis gemeinsam mit den Projektverantwortlichen Daniela Matysiak (CSR) und Christian Pudzich (Content Marketing) in Berlin entgegen.

Nachhaltigkeit wichtiger Aspekt der Markenkommunikation


Für die Erstellung und Distribution des KYOCERA-NATOUR-GUIDES arbeitete das KYOCERA-Marketing-Team eng mit der Deutschen Umwelthilfe sowie dem Autor und Wanderexperten Manuel Andrack zusammen. 15 Wanderstrecken dokumentieren die deutschlandweiten Projekt-Ergebnisse. Die einzelnen Strecken wurden nicht nur in einer Print-Publikation veröffentlicht, sondern auch digital verlängert: So sind alle Strecken über die Wanderapp komoot sowie die Website www.natourguide.kyocera.de verfügbar. Zugleich nutzte Kyocera den Wanderführer als Aufhänger für Partner- und PR-Events sowie für Social-Media-Kampagnen.

KYOCERA zum zweiten Mal ausgezeichnet

Für KYOCERA ist dies bereits die zweite Auszeichnung mit dem German Brand Award. Stefan Mauer: "Wir freuen uns sehr, dass wir zum wiederholten Male für unsere CSR-Kommunikation mit dieser Auszeichnung honoriert werden. Dies zeigt uns, dass wir mit unserer Content-Marketing-Strategie auf dem richtigen Weg sind."

Der German Brand Award wurde erstmals 2016 ausgerichtet. In diesem Jahr gab es rund 1.200 Einreichungen aus unterschiedlichen Branchen. Bewertet werden Eigenständigkeit und Markentypik sowie Markenprägnanz, Differenzierung zum Wettbewerb und Zielgruppenrelevanz.

 

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

KYOCERA Document Solutions Deutschland GmbH
Otto-Hahn-Straße12
40670 Meerbusch
Telefon: +49 (2159) 918-0
Telefax: +49 (2159) 918-100
http://www.kyoceradocumentsolutions.de

Ansprechpartner:
Annette Neth
Ansprechpartner für Presseanfragen
Telefon: +49 (2159) 918236
E-Mail: annette.neth@dde.kyocera.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Zusammenhängende Posts

Allgemein

20 Jahre gangl.de – 20 Jahre praxisorientierte Lösungen für Outlook, Exchange-Server sowie Office 365 bzw. Exchange Online

gangl.de entwickelt benutzerorientierte Lösungen für die Microsoft-Welt seit 1999. Dabei orientieret sich das Unternehmen an den Bedürfnissen der Kunden. Was bei vielen anderen Unternehmen teurer Zusatz ist, ist bei gangl.de selbstverständlich. Dazu gehören kostenlose Beratung Read more…

Allgemein

Projekt zur Steigerung der Kapazität in optischen Netzen unter der Leitung von ADVA gestartet

ADVA (FWB: ADV) gibt bekannt, dass das Unternehmen die Leitung eines Forschungsprojekts übernimmt, bei dem die Datenübertragung in optischen Metro- und Weitverkehrsnetzen erheblich gesteigert werden soll. Das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte Read more…

Allgemein

Automatisierung – Kritik und Gegenkritik

Wie bei jeder anderen innovativen Technologie wird auch die Automatisierungstechnologie teils sehr kontrovers diskutiert. Abgesehen von der verständlichen, aber oft übertriebenen Angst vor der Verdrängung der Arbeitsplätze durch Maschinen, geht es dabei auch um das Read more…