Mit der Röstung hochqualitativer Genussmittel wie Kaffee, Nüssen oder Kernen geht häufig eine unangenehme Geruchsbelästigung für Anwohner und Touristen einher. Mit ihrer innovativen Geruchsreduzierungsanlage THOR hat die ALFRED NOLTE GmbH eine effektive und gleichzeitig umweltfreundliche Anlage entwickelt, mit der unangenehme Röstgerüche bis unter die Wahrnehmungsgrenze reduziert werden können. Die neue Anlage ist ab dem Jahreswechsel 2019/2020 lieferbar.

Thermische Abluftbehandlungsanlage für eine effektive Beseitigung von Röst- und Kühlabluft

Hochwertige Genussmittel wie Kaffee, Nüsse oder Kerne werden zunehmen in unmittelbarer Nähe von Anwohnern und Touristen geröstet. Die Röstung findet vorwiegend in attraktiven urbanen Gebieten, Tourismuszielen oder Wohngebieten statt. Um den Genuss hochwertiger, gerösteter Lebensmittel mit der Lebensqualität der Anwohner zu vereinbaren, müssen entstehende Röstgerüche reduziert werden.


Mit ihrer Geruchsreduzierungsanlage THOR hat die ALFRED NOLTE GmbH eine Anlage entwickelt, welche unangenehme Gerüche aus der Röstabluft bis unter die Wahrnehmungsgrenze reduziert. Zudem zeichnet sie sich durch ihre energiesparenden und umweltschonenden Eigenschaften aus.

THOR funktioniert mit Wärmespeichern, die abwechselnd als Wärmequelle und Wärmesenke fungieren. Durch die Wärmequelle wird das Röstabgas vorerwärmt. Ein Elektroluftheizer wärmt das Röstabgas weiter auf und verbrennt dieses schließlich. Die bei der Verbrennung entstehende Energie wird anschließend zu 80% wiederverwendet, da der jeweils andere Speicher die Wärme aufnimmt.

Da auch bei Kühlung des gerösteten Produktes unangenehme Gerüche entstehen, kann es durch Kaltabluft ebenfalls zu einer Geruchsbelästigung kommen. Anders als andere Anlagen behandelt und neutralisiert die Geruchsreduzierungsanlage THOR auch unangenehme Kühlabluft.

Die ALFRED NOLTE GmbH wird ihre neue Geruchsreduzierungsanlage in Zukunft allen lebensmittelverarbeitenden Unternehmen zur Verfügung stellen. Nachdem das Verfahren im Labor ausgiebig getestet wurde, läuft in der Spezialitäten-Rösterei COFFEUM in Hamburg aktuell der Test unter Produktionsbedingungen. Zum Jahresende soll die Markteinführung folgen.

Über die Alfred Nolte GmbH

Die ALFRED NOLTE GmbH hat sich auf die Planung, Entwicklung, Fertigung und Montage hochwertiger Anlagen spezialisiert. Das Angebot reicht über die Inbetriebnahme der Anlage weit hinaus. Während des gesamten Lebenszyklus der Maschine steht die ALFRED NOLTE GmbH ihren Kunden beratend zur Seite und entwickelt auf Wunsch speziell für den Betrieb hochinnovative Lösungen.

Weitere Informationen zur ALFRED NOLTE GmbH und deren Leistungen und Produkte finden Interessierte [url=http://www.alfred-nolte.de/]hier[/url].

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Alfred Nolte GmbH
Dieselstr. 2
21465 Reinbek
Telefon: +49 (40) 7277890
Telefax: +49 (40) 72778926
http://www.alfred-nolte.de

Ansprechpartner:
Nils Albers
Geschäftsführer
Telefon: +49 (40) 7277890
E-Mail: info@alfred-nolte.de
Dr. Andreas Krüger
Entwicklungsleiter
Telefon: +49 (40) 7277890
Fax: +49 (40) 7229389
E-Mail: info@alfred-nolte.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Produktionstechnik

Nicolai Küls wird neuer Geschäftsführer bei der gwk

Führungswechsel bei der gwk Gesellschaft Wärme Kältetechnik mbH (gwk): Nicolai Küls wird ab dem 1. Januar 2020 die Nachfolge von Helmut Gries antreten, der auf eigenen Wunsch in den Ruhestand geht. „Wir danken Helmut Gries Read more…

Produktionstechnik

Der Antriebsspezialist baut die Zukunft am Standort Markt Indersdorf

Am 19.11. erfolgte der Spatenstich zu umfangreichen Baumaßnahmen der Sumitomo Drive Technologies am Standort Markt Indersdorf. Im Beisein zahlreicher Gäste aus Politik, Wirtschaft und Belegschaft, u.a. dem Markt Indersdorfer Bürgermeister Franz Obesser, dem Dachauer Landrat Read more…

Produktionstechnik

AIXTRON erfolgreich für die MicroLED-Produktion von PlayNitride qualifiziert

AIXTRON SE (FSE: AIXA), ein weltweit führender Hersteller von Depositionsanlagen für die Halbleiterindustrie, gibt bekannt, dass PlayNitride Inc. die AIX G5+ C MOCVD-Anlage des Unternehmens für die Herstellung von Galliumnitrid- (GaN-) basierten MicroLED qualifiziert hat. Damit Read more…