Das Willkommensbüro für Internationale Studierende in Ostwürttemberg WISO und die Wirtschaftsjunioren Ostwürttemberg organisierten eine gemeinsame Netzwerkveranstaltung an der Hochschule Aalen. Beim Speed-Dating trafen nun Unternehmensvertreter auf internationale Studierende und Absolventen der Hochschule Aalen sowie der Dualen Hochschule Heidenheim.

„Die Möglichkeit, sich gleichzeitig bei mehreren Unternehmen vorzustellen und in aller Ruhe offene Gespräche durchzuführen – das ist der beste Weg, um schnell einen persönlichen Kontakt mit Unternehmen aufzubauen“, erklärt Student Ali Masood die Vorteile des Speed-Datings. Durch das neue Format kamen die jungen Fachkräfte nicht nur sehr schnell mit den Unternehmensvertretern ins Gespräch, die Studierenden konnten auch direkt Möglichkeiten für passende Werkstudententätigkeiten, Praktika oder den Jobeinstieg finden. Bereits im März gab es eine Veranstaltung zum Thema „Ausländische Fachkräfte finden und begeistern“ in Zusammenarbeit mit der Firma Richter Lighting Technologies in Heubach. Daran konnte mit dem Speed-Dating angeknüpft werden. Im Vorfeld der Veranstaltung wurden die Unternehmen gefragt, in welchen Bereichen sie akademische Fachkräfte suchen. Das wurde den internationalen Studierenden der beteiligten Hochschulen kommuniziert. 

WISO hat es sich zur Aufgabe gemacht, Unternehmen bei der Rekrutierung von ausländischen Studierenden und Absolventen zu unterstützen. Ziel ist es, Unternehmen der Region und internationale Studierende zusammenzubringen. So soll ein Beitrag zur Fachkräftegewinnung in der Region geleistet werden. WISO ist ein Projekt der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Ostwürttemberg (WiRO) und der Akademischen Auslandsämter der vier staatlichen Hochschulen der Region: der Hochschule Aalen, der Hochschule für Gestaltung Schwäbisch Gmünd, der Pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd und der Dualen Hochschule Baden-Württemberg in Heidenheim. Gefördert wird WISO vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau des Landes Baden-Württemberg.


Nicht nur die Studierenden, auch die Unternehmensvertreter zeigten sich begeistert vom Format des Speed-Datings. „Das war eine sehr interessante Veranstaltung – hochspannende Leute mit ganz unterschiedlichen Hintergründen“, sagte Sebastian Röhrer von Richter Lighting Technologies. Auch Anna Csader vom SPC Werkstofflabor fand: „Es war ein voller Erfolg für unser aufstrebendes Werkstofflabor. Wir haben total interessante Studierende mit ihren spannenden Zukunftsplänen kennengelernt. So sehen wir, in welche Richtung die Studierenden gehen möchten und verbinden das mit der Nachwuchs- und Fachkräftegewinnung.“

Interessierte Unternehmen können sich direkt an WISO unter der E-Mail-Adresse info@willkommensbuero-ostwuerttemberg.de oder der Telefonnummer 07361/576-1715 wenden.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Hochschule Aalen – Technik und Wirtschaft
Beethovenstr. 1
73430 Aalen
Telefon: +49 (7361) 576-0
Telefax: +49 (7361) 576-2250
http://www.htw-aalen.de

Ansprechpartner:
Jana Ling
PR-Volontärin Kommunikation
Telefon: +49 (7361) 576-1058
E-Mail: jana.ling@hs-aalen.de
Saskia Stüven-Kazi
Kommunikation / Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (7361) 576-1056
Fax: +49 (7361) 576-2281
E-Mail: saskia.stueven-kazi@hs-aalen.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Ausbildung / Jobs

SchweisserCampus in Krefeld wird neue DVS-Bildungsstätte

Eine der modernsten Adressen für Anwendungstechnik, Training und Entwicklung gehört nun zu den rund 320 vom DVS-anerkannten Bildungsstätten in Deutschland: Unter dem Motto „Von Experten für Experten“ ist mit dem SchweisserCampus in Krefeld bei Air Read more…

Ausbildung / Jobs

Wie Schülerinnen und Schüler ihren Wunschstudienplatz bekommen

Wer studieren möchte, muss sich zuerst für den Studiengang seiner Wahl an seiner Wunschhochschule bewerben. Das läuft in Baden-Württemberg zentral über das Online-Portal www.hochschulstart.de. Wie es genau funktioniert und was man beachten muss, ist Thema Read more…

Ausbildung / Jobs

Tagung an der Hochschule „Digitalisierung verändert alles – und was bei uns?“ untersuchte Auswirkungen der Digitalisierung auf Wirtschaft und Gesellschaft

"Digitalisierung verändert alles – und was bei uns?" lautete der Titel einer Tagung an der Hochschule Koblenz, an der die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen Tag lang die Digitalisierung in ihrer Auswirkung auf Gesellschaft und Wirtschaft Read more…