Zur SafetyWeek 2019 veröffentlicht die measX GmbH & Co. KG, Spezialist für Prüf- und Auswertelösungen, die siebte Version von X-Crash, der weltweit anerkannten Standardsoftware zur Analyse von Fahrzeugsicherheitstests. Die Version X-Crash 7 bietet erweiterte Funktionalitäten.
X-Crash ist bei Euro NCAP und anderen Verbraucherschutzorganisationen des „New Car Assessment Programme“ (NCAP) als Referenzsoftware für das Sicherheitsrating, die bekannte "Sterne-Bewertung", vorgeschrieben.
Mit der Major Release steht X-Crash sowohl für 32- als auch für 64-Bit-Umgebungen zur Verfügung. Hinzugekommen sind Auswertungen für weitere Testvorschriften, darunter die C-IASI-Regularien (China Insurance Automotive Safety Index). Die Bedienoberfläche wurde optimiert und ist damit noch komfortabler geworden. Zusätzliche Filter- und Darstellungsoptionen ergänzen die bewährten Funktionen für die Crashdaten-Analyse.
Ein Highlight in Version 7 ist die neue Dummy- und Fahrzeugansicht, in der die ISO-MME-spezifizierten Kanalnamen den jeweiligen Messpositionen zugeordnet sind. Anwender haben dadurch eine bessere Übersicht beim Umgang mit den Messdaten – eine Grundvoraussetzung für den Datenaustausch und die Vergleichbarkeit von Tests.

„Mit X-Crash unterstützen wir die Automobilindustrie seit Mitte der 1990-er Jahre bei der Entwicklung sicherer Fahrzeuge. Angesichts des stetig wachsenden Zeit- und Kostendrucks wird es immer wichtiger, Tests so einfach wie möglich, aber mit höchster Verlässlichkeit auswerten zu können. Mit dieser Leitidee haben wir die Software nochmals verbessert und werden hier auch künftig investieren", sagt measX-Geschäftsführer Dr. Joachim Hilsmann.

X-Crash wird fortlaufend an neue, internationale Testanforderungen angepasst. Auf Basis der Standardsoftware DIAdem von National Instruments entwickelt das Expertenteam von measX für die NCAP-Organisationen und Kunden der Automobilindustrie leistungsfähige Funktionen für Auswertung und Reporterstellung.


Auf der SafetyWeek 2019 in Würzburg vom 14. bis 16. Mai zeigt measX X-Crash und weitere Softwareprodukte zur Bewertung von Tests zur Fahrzeugsicherheit. Mit diesen Tools liefert das Unternehmen einen wichtigen Beitrag zu mehr Sicherheit im Straßenverkehr.

Über die measX GmbH & Co. KG

measX ist Spezialist für Prüfstandstechnik und Testdatenmanagement mit mehr als 35 Jahren Erfahrung in der Systemintegration und Softwareentwicklung. Entwickelt werden Prüfsysteme, Datenmanagement-Applikationen und Systeme zur Versuchsdatenauswertung für den Einsatz in Forschung, Entwicklung und Produktion. Zum Kundenkreis gehören namhafte Unternehmen aus der Automobilindustrie sowie aus den Branchen Chemie, Elektronik und Energie.

Aus bewährten Lösungen entwickelt measX interne Standards und Tools sowie eigene Hard- und Softwareprodukte. Ein Meilenstein ist die Entwicklung der Software X-Crash, eines der weltweit führenden Systeme zur Auswertung von Versuchen zur Fahrzeugsicherheit und Standard der Euro NCAP.

measX ist Hauptdistributor der "Easy-to-use"- Software DASYLab von National Instruments zur Messung, Visualisierung und Analyse von Messdaten.

An den Unternehmensstandorten Mönchengladbach, Aachen und Ludwigsburg/Stuttgart sind rund 50 Mitarbeiter für Kunden in Deutschland, Europa und darüber hinaus tätig.

measX ist langjähriger Platin Alliance Partner von National Instruments und aktives Mitglied in Gremien wie AMA Fachverband für Sensorik e.V., ASAM e.V. (Association for Standardisation of Automation and Measuring Systems) und Arbeitskreis Fahrzeugsicherheit (AKFZ).

"ADAS IIT-Innovation In Test", eine Kooperation von measX mit drei anderen Unternehmen, nutzt die Kompetenzen der Partner im Bereich Advanced Driver Assistance Systems (ADAS), Sensor Fusion, Hardware-in-the-Loop (HiL), V2X-Kommunikation, GNSS-Simulation und Datenmanagement, um Lösungen aus einer Hand für Tests zur Entwicklung autonomer Fahrzeuge anzubieten.

Mehr Informationen unter: https://www.measx.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

measX GmbH & Co. KG
Trompeterallee 110
41189 Mönchengladbach
Telefon: +49 (2166) 9520-0
Telefax: +49 (2166) 9520-20
http://www.measx.com

Ansprechpartner:
Thomas Irmen
Marketingleiter
Telefon: +49 (2166) 9520334
E-Mail: thomas.irmen@measx.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Allgemein

Neuer Ansprechpartner im Stahl für Frankreich und Benelux

„Die nationalen Stahlmärkte haben ihre ganz spezifischen Besonderheiten. Hier gleicht nicht der eine dem anderen“, erklärt Vincent Wicker, seit September Projekt-manager Stahl Westeuropa für den Stahlverbund Phoenix. Durch das Wachstum des Stahlverbundes in Richtung Westeuropa Read more…

Allgemein

Zusammenarbeit der Ceratizit Group mit der Multiton Elektronik GmbH

Zusammenarbeit der Ceratizit Group mit der Multiton Elektronik GmbH bei der Planung und Errichtung einer der weltweit größten EkoSecure® Personen-Notsignal-Anlagen Die Multiton Elektronik GmbH hat ge­meinsam mit ihrem lokalen Partner, der Telkea ICT, eine der Read more…

Allgemein

Kompass auf der A+A

Der Mensch zählt – das Motto der diesjährigen A+A spiegelte sich auch ganz auf dem Messestand der Kompass-Gruppe wider. Die neun Nordwest-Handelspartner waren dieses Jahr bereits zum siebten Mal auf der Weltleitmesse für sicheres Arbeiten Read more…