Die digitale Vernetzung und die Nutzung von Fahrzeugdaten für innovative Dienstleistungen gehören zu den großen automobilen Zukunftsthemen. Das Berliner Unternehmen autoaid führt jetzt ein System am Markt ein, das neue Standards beim Datenzugang setzt und für alle Marktteilnehmer Unabhängigkeit von den proprietären Lösungen der Automobilhersteller schafft.

Mit der von autoaid entwickelten Dongle-Hardware können erstmals herstellerspezifische Daten wie Tank- und Kilometerstände, Service-Intervalle oder DTCs für mehr als 32 Marken ausgelesen werden. Dafür wird der Dongle einfach in die OBDII-Schnittstelle eines Fahrzeugs eingesteckt, und nach einer automatischen Modellerkennung ist das System sofort einsatzbereit. Zusätzlich verfügt die Hardware über ein zuverlässiges GPS-Modul für präzises Tracking von Positions- und Routendaten in Echtzeit.

Alle Fahrzeugdaten werden von dem Dongle via Mobilfunknetzwerk sicher verschlüsselt an die Cloud übertragen. Dort erfolgt eine Standardisierung der Formate und die aufbereiteten Daten können mittels einer API effizient in Kundenapplikationen integriert werden. Primär richtet sich das Connected Car System als Plattform an Unternehmen, die innovative Software-Lösungen für Flottenmanagement, Fahrtenbücher oder Predictive Maintenance entwickeln. Aber auch kleinere Unternehmen mit eigener Flotte können über die autoaid Web App direkt auf die Daten ihres Fuhrparks zugreifen.


Moritz Funk, Gründer und CEO von autoaid, fasst die Vorteile zusammen: „Das neue Connected Car System ermöglicht Zugang zu genau den Fahrzeugdaten, die für innovative Telematik-Lösungen und modernes Flottenmanagement notwendig sind. Endlich werden nun herstellerübergreifend Daten wie Kilometer- und Tankstände verfügbar, ohne dass an den Fahrzeugen technische Eingriffe vorgenommen werden müssen. Wir haben unsere ganze Erfahrung von 10 Jahren digitaler Kfz-Diagnose in dieses neue System gesteckt.“

Besuchen Sie autoaid auf der Flotte! 2019 vom 20. bis 21. März am Stand N7. Für ein Interview oder Rückfragen zum Thema steht Ihnen CEO Moritz Funk gerne zu Verfügung.

Über die autoaid GmbH

Als Pionier der Online-Diagnose entwickelt autoaid seit 2008 Produkte und Dienstleistungen rund um die OBDII-Schnittstelle. Die Kfz-Diagnosegeräte von autoaid haben sich als erfolgreiche Lösung für Werkstätten und Privatanwender etabliert. Mit der Entwicklung des Connected Car Systems schlägt das Berliner Unternehmen nun sein nächstes Kapitel auf.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

autoaid GmbH
Helmholtzstr. 2-9
10587 Berlin
Telefon: +49 (30) 467777-50
Telefax: +49 (30) 467777-55
http://www.autoaid.de

Ansprechpartner:
Florian Hofer
Marketing Manager
Telefon: +49 (0)30 46 7777 50
E-Mail: hofer@autoaid.de
Moritz Funk
CEO
Telefon: +49 (0)30 / 46 7777 50
E-Mail: funk@autoaid.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Fahrzeugbau / Automotive

Michelin übernimmt Telematik-Spezialisten Masternaut

Michelin hat mit Masternaut einen der europaweit führenden Telematik-Spezialisten übernommen. Das vorwiegend in Frankreich und Großbritannien vertretene Unternehmen entwickelt und vertreibt seit über 20 Jahren On-Board-Telematiklösungen für das Fuhrparkmanagement. International sind 220.000 Fahrzeuge mit der Read more…

Fahrzeugbau / Automotive

Beim Kauf von ap Gewindefahrwerke gibt es über 20 % Nachlass

Der ap Hit des Monats geht in die nächste Runde. Im Juni 2019 stehen die ap Gewindefahrwerke für den Seat Ibiza (6l), Seat Cordoba (6l), Skoda Fabia (6Y) und VW Polo (9N) im Mittelpunkt. Während Read more…

Fahrzeugbau / Automotive

Für Hobby-Crosser: der neue Michelin Tracker mit Straßenzulassung

Für Hobby-Crosser ist der neue Michelin Tracker die erste Wahl. Die komplette Neuentwicklung ist für den Allround-Einsatz auf allen Böden geeignet und punktet dazu mit ihrer Straßenzulassung. Das neue Profildesign ist auf eine hohe Traktions- Read more…