Kindergarteneinrichtungen und Kinderkrippen sind ein fester und wichtiger Bestandteil unserer Gesellschaft. Dabei steht die Sicherheit der kleinen Nutzer an erster Stelle. Die DGUV (Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung) fordert für Kindertagesstätten generell eine Ausstattung, bei der Verletzungsgefahren vermieden werden. Scharfe Kanten, raue Oberflächen sowie vorstehende Teile stehen hier besonders im Fokus.  Die gesetzlichen Vorschriften beinhalten Gestaltungskriterien wie beispielsweise einen Abrundungsradius von mindestens 2 mm sowie gebrochene und gefaste Kanten (entsprechend dem Abrundungsradius von mindestens 2 mm).

Um Verletzungsgefahren zu vermeiden und den optimalen Schutz der Kleinen zu gewährleisten, kann bei der GARANT Türen und Zargen GmbH  die sogenannte „Kita-Kante“ geordert werden. Dabei sind alle Längskanten von überfälzten und stumpfen Türen mit einem 2 mm Radius versehen. Die Kita-Kante gibt es mit HPL- und CPL-Oberflächen bis zu einer Türstärke von 48 mm (Einfachfalz) und wird mit einer klarlackierten Einleimer-Variante kombiniert. Vorteilhaft ist der mögliche Einsatz der Kita-Kante bei allen Funktionselementen: Das können Norm- und Schallschutzelemente oder auch Rauch- und Brandschutzelemente sein. Bei letzteren ist zu gewährleisten, dass diese mit Magnethalterungen offen gehalten und mit einer Selbstschließfunktion ausgestattet sind. Für eine zusätzliche Sicherheit an der Nebenschließkante sorgt der Fingerklemmschutz, welcher bauseits angebracht werden kann.

Stark beanspruchbare HPL-Oberflächen in strahlenden Farben lassen den Kindergartenaufenthalt Tag für Tag zu einem Erlebnis werden. Der Türenhersteller aus Ichtershausen bietet eine große Farbpalette dieser robusten Oberfläche. Türen und Zargen, die den alltäglichen Belastungen bestens Stand halten. Sie sind widerstandsfähige und benutzerfreundlich.  


Türen und Zargen von GARANT stehen für den verantwortlichen Umgang mit der Umwelt. Sie sind nachhaltig, ökologisch und zukunftsorientiert – zertifiziert nach strengsten Vorgaben und Richtlinien.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Garant Türen- und Zargen GmbH
Garantstraße 1
99334 Ichtershausen
Telefon: +49 (36202) 91-0
Telefax: +49 (36202) 91-150
http://www.garant.de

Ansprechpartner:
Martina Föllmer
Assistentin der Geschäftsführung
Telefon: +49 (36202) 91-402
E-Mail: martina.foellmer@garant.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Bautechnik

3. ombran Erfahrungsaustausch lockt über 60 Planer, Betreiber und Verarbeiter nach Bottrop

Am 23. und 24. Januar 2020 hat der Fachbereich ombran der MC-Bauchemie zum 3. ombran Erfahrungsaustausch in das Ausbildungs- und Schulungszentrum der MC-Bauchemie in Bottrop eingeladen. Mehr als 60 Betreiber von Entwässerungssystemen, Planer, Bauingenieure und Read more…

Bautechnik

Holzbau-Fassaden ganz natürlich dämmen

Von Sockelplatten über Laibungsprofile bis zur Unterfensterbank lässt INTHERMO zahlreiche Detailprodukte aus Kork anfertigen. Die Bauteile aus dem Naturmaterial werden so exakt ins INTHERMO Holzfaser-WDVS integriert, dass Feuchte, Schlagregen, Schnee und Eis sowie sonstige klimatische Read more…

Bautechnik

Holzfaserplatten mit Maschinentechnik effizienter als von Hand beschichten

Das Auftragen von INTHERMO HFD-Putzgrund geht mit Maschinentechnik wesentlich leichter und schneller als von Hand. Mit der kompakten 230-V-Förderpumpe inoBEAM M8 können Bauhandwerker das flüssige, pastöse Material gleichmäßig und schnell auf INTHERMO HFD-Exterior Compact Holzfaserplatten Read more…