Der gestrige Berufsinformationstag des Gymnasiums Ergolding wurde von Hitzler Ingenieure Landshut unterstützt. Niederlassungsleiter Thomas Gruber stand den Ergoldinger Schülerinnen und Schülern nach einem Vortrag Rede und Antwort.

„Ich habe mich sehr über die Einladung zum Berufsinformationstag des Gymnasium Ergolding gefreut“, sagt Dipl.-Ing. (FH) Thomas Gruber. „Ganz klar, dass Hitzler Ingenieure hier mit dabei ist und aus erster Hand Einblicke in die Aufgaben und Verantwortungen der Projektsteuerung für das Bauwesen gibt. Es ist uns wichtig, dass die Schülerinnen und Schüler Informationen und Beispiele aus unserer täglichen Praxis erhalten."

Organisiert wurde der Informationstag von den Gymnasiasten selbst. Ziel war es, die persönlichen Interessen und Vorstellungen über unterschiedliche Berufsbilder mit Fachleuten aus der Praxis abzugleichen. „Das Interesse war sehr groß“, resümiert Thomas Gruber, „am Beispiel einer üblichen Arbeitswoche und eines sehr besonderen Hitzler-Projekts hier in Landshut habe ich den Schülern meine Tätigkeit und Aufgaben anschaulich erläutert.“


Darüber hinaus hat Thomas Gruber auch über die Qualifikationsvoraussetzungen und Einstiegsmöglichkeiten in das Projektmanagement und Bauwesen sowie über die unterschiedlichen Verdienste als Praktikant, Werkstudent und Jungingenieur informiert. „Mein Tipp an alle: Macht frühzeitig eigene Erfahrungen über Praktika und entscheidet euch dann nach euren Vorlieben und persönlichen Interessen!“

Über Hitzler Ingenieure

HITZLER INGENIEURE ist kompetenter Partner im Bereich Projektmanagement für private und öffentliche Bauherren bei der Abwicklung komplexer Baumaßnahmen im Gesundheits- und Bildungswesen, im Verwaltungs- und Wohnungsbau, in den Bereichen Freizeit und Kultur sowie bei Infrastrukturmaßnahmen. Das 1997 gegründete Unternehmen mit Hauptsitz in München betreut nationale und internationale Projekte vom Start bis zur schlüsselfertigen Übergabe an verschiedenen Standorten im In- und Ausland. Innovative, nachhaltige und betriebswirtschaftliche Kriterien sowie höchste Ansprüche an Qualität stehen dabei im Fokus. HITZLER INGENIEURE beschäftigt derzeit über 200 Mitarbeiter an den Standorten München, Berlin, Bremen, Düsseldorf, Frankfurt a.M., Hamburg, Homburg, Ingolstadt, Koblenz, Köln, Landshut, Nürnberg, Stuttgart, Graz (A) und Wien (A).

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Hitzler Ingenieure
Ehrenbreitsteiner Str. 28
80993 München
Telefon: +49 (89) 255595-0
Telefax: +49 (89) 255595-11
http://www.hitzler-ingenieure.de

Ansprechpartner:
Jutta Maria Witte
Telefon: +49 (89) 255595-29
Fax: +49 (89) 255595-22
E-Mail: jutta.witte@hitzler-ingenieure.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Bautechnik

Holzfaserplatten mit Maschinentechnik effizienter als von Hand beschichten

Das Auftragen von INTHERMO HFD-Putzgrund geht mit Maschinentechnik wesentlich leichter und schneller als von Hand. Mit der kompakten 230-V-Förderpumpe inoBEAM M8 können Bauhandwerker das flüssige, pastöse Material gleichmäßig und schnell auf INTHERMO HFD-Exterior Compact Holzfaserplatten Read more…

Bautechnik

Holzbau 2020 erfordert neues Denken sowie neue Wege in der Produktion

In einem bemerkenswerten Interview zur Zukunft des Bauens mit Holz gab Dipl.-Ing. Stefan Berbner, Geschäftsführer des ökologisch orientierten WDVS-Anbieters INTHERMO und Vorstandsmitglied im Verband Dämmstoffe aus nachwachsenden Rohstoffen (vdnr), am Vortag der Fachmesse DACH+HOLZ einen Read more…

Bautechnik

Die Garantiekosten sinken um die Hälfte

Es ist ein für die Baubranche ganz neuer Ansatz: Über die nQ App sind alle auf den Baustellen der nesseler grünzig gruppe verantwortlich eingesetzten Mitarbeiter von Baubeginn an in der Lage, mit dem Tablet oder Read more…