Edmund Optics® (EO), der führende Anbieter von optischen Komponenten, hat eine Kooperation mit II-VI Incorporated bekannt gegeben, um die sofortige Lieferung von optischen Komponenten aus Zinkselenid (ZnSe) zu gewährleisten. Plankonvexe (PCX) Linsen aus Zinkselenid (ZnSe), Asphärische Linsen aus Zinkselenid (ZnSe), CO2-Strahlaufweiter und Spannungstester für Linsen sind ab sofort erhältlich.

Diese Zusammenarbeit macht es bedeutend einfacher, optische Komponenten für Infrarot-Anwendungen während des gesamten Design-, Prototypenbau- und Produktionsprojektzyklus zu erwerben.

TECHSPEC® Plankonvexe Linsen (PCX) aus Zinkselenid (ZnSe) werden von EO entwickelt und von II-VI mit ZnSe-Material höchster Güte hergestellt. Sie weisen eine Bulk-Absorption < 0,0005 cm-1 bei 10,6 µm auf und sind unbeschichtet oder mit breitbandigen Antireflexbeschichtungen, 8-12 µm oder 3-12 µm, erhältlich. Mit einem Unregelmäßigkeits-Passfehler von < λ/20 bei 10,6 µm und einer Oberflächenrauheit von < 50 Å eignen sie sich ideal für Präzisions-IR-Anwendungen.


Ebenso werden die TECHSPEC® Asphärische Linsen aus Zinkselenid (ZnSe) von EO entworfen und aus dem gleichen hochwertigen ZnSe-Material hergestellt. Die TECHSPEC® Asphärische Linsen aus Zinkselenid (ZnSe) haben die gleichen Oberflächenspezifikationen und eine 8 – 12 µm AR-Beschichtungsoption wie die PCX-ZnSe Linsen, bieten aber eine beugungsbegrenzte Leistung für auf ein Minimum fokussierte Spotgrößen.

Die CO2-Strahlaufweiter bestehen aus hochwertigen optischen ZnSe-Elementen zur Kollimation und Verbesserung der Energieverteilung von Hochleistungs-CO2-Laserstrahlen, bei 10,6 µm. Die Strahlaufweiter bieten eine minimale Strahlabweichung und AR-Beschichtungen, die zu 99,4 % Transmission und einer Absorption < 0,1 % pro Oberfläche bei 10,6 μm führen.

Das vierte und letzte neue II-VI-Produkt, das von EO angeboten wird, sind Spannungstester für Linsen, die Kreuzpolarisation nutzen, um mechanische und thermische Belastung sowie Kontaminationen zu identifizieren. Sie sind entweder in einem tragbaren Ansteck-Design oder als Tischmodell erhältlich, welches ideal für den Einsatz im Labor geeignet ist.

Über Edmund Optics

Edmund Optics® (EO) ist ein führender Hersteller und Distributor von Standard- und kundenspezifischen Präzisionsoptiken und Baugruppen in den Bereichen Photonik und Imaging. Mit Kunden aus aller Welt in den Bereichen F&E, Elektronik, Halbleiter, Pharmazie und Biotechnologie werden EO Produkte in einer Vielzahl von Anwendungen eingesetzt: von biomolekularer Analyse über Sensorik bis hin zur Automatisierungstechnik. Fertigung nach dem aktuellsten Stand der Technik ergänzt durch ein weltweites Distributionsnetzwerk und einen aufwendigen Produktkatalog machen Edmund Optics zum weltweit größten Lieferanten von optischen Komponenten.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Edmund Optics
Isaac-Fulda-Allee 5
55124 Mainz
Telefon: +49 (6131) 5700-0
Telefax: +49 (6131) 2172-306
http://www.edmundoptics.de

Ansprechpartner:
Agnes Hübscher
European Marketing Director
Telefon: +49 (6131) 5700-038
E-Mail: ahuebscher@edmundoptics.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Optische Technologien

Jenoptik mit neuen Produkten für die Lasermaterialbearbeitung zur SPIE Photonics West 2020

Anlagen- und Maschinenbauer stehen vor der Herausforderung, sich mit der Bearbeitung immer kleiner werdender Strukturen bei großvolumiger Fertigung am Markt zu etablieren. Jenoptik-Produkte für die Lasermaterialbearbeitung berücksichtigen erfolgskritische Faktoren wie Qualität, Zeit und Nachhaltigkeit.  Zu Read more…

Optische Technologien

Gut angezogen! Promoscreen erneut im Einsatz bei C&A

Nichts wirkt so anziehend wie schöne Bilder, vorallem in Verbindung mit modernster Technik in stilvollem Look, das weiß auch die Einzelhandel- und Versandhauskette C&A. Produktbilder von aktueller Mode, effektvoll präsentiert auf eleganten Standdisplays der Marke Read more…

Optische Technologien

VS200 SLIDEVIEW – Die Lösung von Olympus für eine zuverlässige flexible Hochdurchsatz-Digitalisierung von Objektträgern

Die neue VS200 SLIDEVIEW Scannereinheit von Olympus erfasst qualitativ hochwertig digitale Bilder von Objektträgern und ermöglicht aufgrund der flexiblen Einsatzmöglichkeiten erweiterte quantitative Bildanalysen für die Hirn-, Krebs- und Stammzellforschung sowie die Wirkstofferforschung in der Pharmazie. Read more…