• Konzernumsatz wächst deutlich zweistellig um 17% auf neue Bestmarke von 461 Mio. Euro
  • Überproportionales Wachstum der Subscription-Umsätze um mehr als 60% auf 22 Mio. Euro
  • EBITDA steigt auf 121 Mio. Euro; EBITDA-Marge mit 26,3% im geplanten Prognosekorridor
  • Hohe Investitionen in künftiges Wachstum

Die Nemetschek Group (DE ISIN 0006452907) hat 2018 nach vorläufigen Zahlen erneut ein außergewöhnlich starkes Geschäftsjahr mit einem klar zweistelligen Umsatz- und Ertragswachstum und einer weiterhin hohen EBITDA-Marge erzielt. Die Wachstumsziele wurden beim Umsatz sogar übertroffen und bei der operativen Marge voll erfüllt. Gleichzeitig investierte der weltweit zweitgrößte Anbieter von Softwarelösungen für die AEC-Branche in strategische Projekte und die weitere Internationalisierung, um auch künftig zweistellige Wachstumsraten zu erzielen.

Im gesamten Geschäftsjahr 2018 stieg der Konzernumsatz um rund 17% auf 461 Mio. Euro (Vorjahr: 395,6 Mio. Euro). Damit liegt er über dem Prognosekorridor von 447 Mio. Euro bis 457 Mio. Euro. Währungsbereinigt verzeichnete Nemetschek ein noch stärkeres Umsatzwachstum von rund 19%. Das rein organische Wachstum (ohne die im vergangenen Jahr akquirierte MCS Solutions) stieg ebenfalls deutlich um 15% (währungsbereinigt: +18%). Im vierten Quartal 2018 beschleunigte sich die Wachstumsdynamik mit einem Umsatzanstieg von 23% auf gut 130 Mio. Euro (gleiches Vorjahresquartal: 105,7 Mio. Euro). Das organische Wachstum lag bei hohen 20%. Überproportional stiegen die Umsätze aus Subscription sowohl im Gesamtjahr mit einem Wachstum von mehr als 60% auf rund 22 Mio. Euro als auch im vierten Quartal mit einer Verdoppelung auf 7,6 Mio. Euro.


Deutlich zum Vorjahr erhöhte sich auch das operative Konzernergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) auf 121 Mio. Euro (Vorjahr: 108,0 Mio. Euro). Die EBITDA-Marge von 26,3% lag damit genau im Prognosekorridor von 25% bis 27%. Gleichzeitig investierte die Nemetschek Group wie geplant in erheblichem Umfang in strategische Projekte wie die weitere Internationalisierung und in Lösungen der neuen Generation, um auch künftig nachhaltig zweistellige Wachstumsraten erzielen zu können. Das EBITDA im Q4 stieg auf 33 Mio. Euro, was einer EBITDA-Marge von 25,4% entspricht; hier spiegeln sich die Investitionen in strategische Projekte, die strategische Akquisition zum Ausbau des Segment Nutzens und die noch unterdurchschnittliche EBITDA-Marge der akquirierten Marke wider.

"Einmal mehr hat Nemetschek seine operative Stärke unter Beweis gestellt. Das Jahr 2018 reiht sich ein in eine Serie von mittlerweile neun aufeinanderfolgenden Rekordjahren bei Umsatz und Ertrag", so Patrik Heider, Sprecher des Vorstands und CFOO der Nemetschek Group. "Entscheidend ist für uns, dass wir das Wachstum nutzen, um gezielt in die Zukunft zu investieren, sei es durch neue Lösungen, die weitere Internationalisierung oder strategisch wichtige Zukäufe."

Der detaillierte und geprüfte Abschluss für das Geschäftsjahr 2018 wird zusammen mit dem Geschäftsbericht 2018 und der Prognose 2019 wie geplant am Freitag, den 29. März 2019, veröffentlicht.

Über Nemetschek SE

Die Nemetschek Group ist Vorreiter für die digitale Transformation in der AEC-Industrie. Als weltweit einzige Unternehmensgruppe deckt Nemetschek den kompletten Lebenszyklus von Bau- und Infrastrukturprojekten ab und führt ihre Kunden in die Zukunft der Digitalisierung. Mit intelligenten und innovativen Softwarelösungen erhöht die Nemetschek Group die Qualität im Bauprozess und verbessert den Workflow und die Zusammenarbeit aller am Bauprozess Beteiligten. Dank der einzigartigen Holding-Struktur der Nemetschek Group treiben die 16 starken Marken Innovationen voran und arbeiten eng mit ihren weltweit 4,0 Millionen Kunden zusammen. Gegründet von Prof. Georg Nemetschek im Jahre 1963, beschäftigt die Nemetschek Group heute mehr als 2.500 Experten. Das seit 1999 börsengelistete und im MDAX und TecDAX notierte Unternehmen erzielte 2018 einen vorläufigen Umsatz in Höhe von 461 Mio. Euro und ein EBITDA von 121 Mio. Euro.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Nemetschek SE
Konrad-Zuse-Platz 1
81829 München
Telefon: +49 (89) 92793-0
Telefax: +49 (89) 92793-5200
http://www.nemetschek.com/

Ansprechpartner:
Stefanie Zimmermann
Investor Relations
Telefon: +49 (89) 92793-1229
E-Mail: szimmermann@nemetschek.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Finanzen / Bilanzen

Gold gewinnt

Die globale enorme Verschuldung und niedrigste Zinsen werden Gold weiter beflügeln. Im Jahr 2003 betrug der Goldpreis durchschnittlich rund 363 US-Dollar. Seitdem hat er zirka 340 Prozent zugelegt. Im Vergleich dazu lag der DAX-Kursindex bei Read more…

Finanzen / Bilanzen

EnWave in weiteren ETF aufgenommen

Das in Vancouver ansässige Hochtechnologieunternehmen EnWave Corp. (ISIN: CA29410K1084 / TSX-V: ENW), das mit seiner eigens entwickelten ‚Radiant Energy Vacuum‘-Technologie (‚REV™‘) mehrere innovative, patentierte Methoden zur präzisen Entwässerung organischer Materialien entwickelt hat, wird in einen Read more…

Finanzen / Bilanzen

Aurania skizziert Bohrziele bei Yawi

Aurania Resources Ltd. (TSXV: ARU) (OTCQB: AUIAF) (Frankfurt: 20Q) ("Aurania" oder das "Unternehmen" – https://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=299154 ) informiert über Yawi, wo sich vier seiner derzeit 17 Gold-Silber-Ziele im Projekt Lost Cities – Cutucu ("Projekt") im Südosten Read more…