Die MorphoSys AG (FSE: MOR; Prime Standard Segment, MDAX & TecDAX; NASDAQ: MOR) gab heute die Ernennung von David R. Trexler zum President und Mitglied des Board of Directors (Verwaltungsrat) der MorphoSys US Inc. bekannt. Er wird seine Tätigkeit am 6. Februar 2019 aufnehmen. Herr Trexler wird den laufenden Aufbau der US-Tochtergesellschaft von MorphoSys mit dem Schwerpunkt auf dem Aufbau der Vertriebskapazitäten des Unternehmens im Hinblick auf die geplante Vermarktung von MOR208 in den USA leiten.

"Ich freue mich sehr, David Trexler bei MorphoSys begrüßen zu dürfen. Mit seiner Erfahrung und seiner nachgewiesenen Erfolgsbilanz beim Aufbau von Vertriebsorganisationen für internationale Pharmaunternehmen sowie bei der erfolgreichen Einführung von Krebsmedikamenten in den USA ist er bestens gerüstet, um MorphoSys US Inc. zu leiten. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit ihm", sagte Dr. Simon Moroney, Vorstandsvorsitzender der MorphoSys AG und Vorsitzender des Board of Directors der MorphoSys US Inc. "Ich möchte Jim Hussey für seinen herausragenden Beitrag als Interimspräsident unserer US-Tochtergesellschaft in den letzten fünf Monaten danken. Jim wird nun seine Position als Sonderberater für mich in meiner Funktion als Vorsitzender des Board of Directors von MorphoSys US Inc. wieder einnehmen."

Herr Trexler hat seine Karriere in Führungspositionen bei Unternehmen der pharmazeutischen Industrie in den Bereichen Marketing, Vertrieb, Business Development und Management aufgebaut. Er wechselt zu MorphoSys von EMD Serono, einem Unternehmen der Merck KGaA, Darmstadt, wo er Führungspositionen mit zunehmendem Verantwortungsgrad innehatte, zuletzt als Global Brand Lead, Bavencio und Senior Vice President US Oncology Commercial. Bei EMD Serono war er für den Aufbau der ersten kommerziellen Organisation der Onkologiesparte von Merck KGaA in den USA und für die erfolgreiche Einführung von Bavencio (Avelumab) für das metastasierte Merkel-Zellkarzinom (mMCC) verantwortlich. Vor seiner Tätigkeit bei EMD Serono arbeitete Herr Trexler 10 Jahre lang in verschiedenen Führungsfunktionen im Marketing im Bereich Onkologie für Eisai Inc., insbesondere als Senior Vice President Americas Oncology, wo er für den Vertrieb und das Marketing des Portfolios an Krebsmedikamenten von Eisai in den USA verantwortlich war und die entsprechenden Aktivitäten in Kanada, Mexiko und Brasilien unterstützte. Zuvor hatte Herr Trexler Führungspositionen bei Mylan Bertek Pharmaceuticals (von 2004 bis 2005) und Sanofi-Aventis Pharmaceuticals (von 1986 bis 2004) inne.


"Ich bin begeistert, in dieser spannenden Phase der Unternehmensentwicklung bei MorphoSys US Inc. einzusteigen", sagte David Trexler. "Ich freue mich auf die enge Zusammenarbeit mit dem gesamten MorphoSys-Team, um unsere US-Organisation aufzubauen und einen erfolgreichen Start von MOR208 in diesem Land zu ermöglichen, natürlich vorbehaltlich der vorherigen FDA-Zulassung."

MorphoSys zukunftsbezogene Aussagen

Diese Mitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen über die MorphoSys-Unternehmensgruppe, einschließlich der Erwartungen von MorphoSys an die Ernennung und die bevorstehenden Aufgaben eines neuen President der MorphoSys US Inc., den Aufbau der US-Tochtergesellschaft von MorphoSys und der kommerziellen Strukturen, insbesondere im Hinblick auf die geplante Entwicklung von MOR208 zur Zulassung und Vermarktung. Die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen stellen die Einschätzung von MorphoSys zum Zeitpunkt dieser Mitteilung dar und beinhalten bekannte und unbekannte Risiken und Unsicherheiten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage und Liquidität, die Leistung oder Erfolge von MorphoSys oder die Branchenergebnisse wesentlich von den in diesen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten oder implizierten historischen oder zukünftigen Ergebnissen, finanziellen Bedingungen und Liquidität, Leistungen oder Erfolgen abweichen. Auch wenn die Ergebnisse, die Leistung, die Finanzlage und die Liquidität von MorphoSys sowie die Entwicklung der Branche, in der das Unternehmen tätig ist, mit solchen zukunftsgerichteten Aussagen übereinstimmen, können sie keine Vorhersagen über Ergebnisse oder Entwicklungen in zukünftigen Perioden treffen. Zu den Faktoren, die zu Unterschieden führen können, gehören dass die Erwartungen von MorphoSys an die Ernennung und die bevorstehenden Aufgaben eines neuen President der MorphoSys US Inc., den Aufbau der US-Tochtergesellschaft von MorphoSys und der kommerziellen Strukturen, insbesondere im Hinblick auf die geplante Entwicklung von MOR208 zur Zulassung und Vermarktung falsch sind, die inhärenten Unsicherheiten im Zusammenhang mit Wettbewerbsentwicklungen, klinischen Studien und Produktentwicklungsaktivitäten sowie Zulassungsanforderungen, das Vertrauen von MorphoSys in die Zusammenarbeit mit Dritten und andere Risiken, wie sie in den Risikofaktoren in der Registrierungserklärung von MorphoSys auf dem Formular F-1 und anderen Unterlagen bei der US Securities and Exchange Commission angegeben sind. Angesichts dieser Unsicherheiten wird dem Leser empfohlen, sich nicht zu sehr auf solche zukunftsgerichteten Aussagen zu verlassen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen beziehen sich nur auf das Datum der Veröffentlichung dieses Dokuments. MorphoSys lehnt ausdrücklich jede Verpflichtung ab, solche zukunftsgerichteten Aussagen in diesem Dokument zu aktualisieren, um eine Änderung der diesbezüglichen Erwartungen oder eine Änderung der Ereignisse, Bedingungen oder Umstände, auf denen diese Aussagen beruhen oder die die Wahrscheinlichkeit beeinflussen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse von den in den zukunftsgerichteten Aussagen dargelegten abweichen, widerzuspiegeln, es sei denn, dies ist durch Gesetz oder Verordnung ausdrücklich vorgeschrieben.

Über die MorphoSys AG

MorphoSys (FSE & NASDAQ: MOR) ist ein biopharmazeutisches Unternehmen, das in klinischen Entwicklungsphasen aktiv ist. MorphoSys hat sich der Entdeckung, Entwicklung und Vermarktung außergewöhnlicher, innovativer Therapien für Patienten mit schweren Erkrankungen verschrieben. Der Schwerpunkt liegt auf Krebs. Auf der Grundlage seiner führenden Expertise in den Bereichen Antikörper-, Protein- und Peptidtechnologien hat MorphoSys zusammen mit seinen Partnern eine Wirkstoffpipeline mit mehr als 100 Programmen in Forschung und Entwicklung aufgebaut, von denen sich 29 derzeit in der klinischen Entwicklung befinden. Im Jahr 2017 erhielt Tremfya(R), vermarktet vom Partner Janssen zur Behandlung von Schuppenflechte, als erstes Medikament auf Basis von MorphoSys‘ Antikörpertechnologie die Marktzulassung. Der am weitesten fortgeschrittene firmeneigene Produktkandidat des Unternehmens, MOR208, wurde von der US-Zulassungsbehörde FDA mit dem Status Therapiedurchbruch (breakthrough therapy designation) für die Behandlung von Patienten mit einem rezidivierenden oder refraktären diffusen großzelligen B-Zell-Lymphom (DLBCL) ausgezeichnet. Der MorphoSys-Konzern hat seinen Hauptsitz in Planegg bei München und beschäftigt aktuell rund 320 Mitarbeiter. Zudem ist die hundertprozentige US-amerikanische Tochtergesellschaft MorphoSys US Inc. tätig. Weitere Informationen unter https://www.morphosys.de.

HuCAL(R), HuCAL GOLD(R), HuCAL PLATINUM(R), CysDisplay(R), RapMAT(R), arYla(R), Ylanthia(R), 100 billion high potentials(R), LanthioPep(R), Slonomics(R), Lanthio Pharma(R) und LanthioPep(R) sind eingetragene Warenzeichen der MorphoSys Gruppe. Tremfya(R) ist ein Warenzeichen von Janssen Biotech, Inc.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

MorphoSys AG
Semmelweisstr. 7
82152 Planegg
Telefon: +49 (89) 89927-0
Telefax: +49 (89) 89927-222
http://www.morphosys.de/

Ansprechpartner:
Jochen Orlowski
Associate Director Corporate Communications & IR
Telefon: +49 (89) 89927-404
E-Mail: investors@morphosys.com
Alexandra Goller
Specialist Corporate Communications & IR
Telefon: +49 (89) 89927-332
E-Mail: alexandra.goller@morphosys.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Firmenintern

Delta Electronics ernennt Dalip Sharma zum Präsidenten und Regionalleiter von Delta Electronics für die Regionen Europa, Naher Osten und Afrika

Delta, ein globaler Anbieter von Energie- und Wärmemanagementlösungen, hat Dalip Sharma zum Präsidenten und Regionalleiter von Delta Electronics für die Regionen Europa, Naher Osten und Afrika (EMEA) ernannt. Herr Sharma wird für die Stärkung der Read more…

Firmenintern

„Welcome back“: Netzwerktreffen für Wiedereinsteigerinnen

Neue Kontakte, Raum für Austausch und wertvolle Anregungen für den beruflichen Wieder- oder Quereinstieg: Viermal im Jahr lädt die Koordinierungsstelle Frau und Beruf zum Netzwerktreffen für Berufswiedereinsteigerinnen ein. Beim nächsten Treffen am Montag, 26. August Read more…

Firmenintern

OEKO-TEX® und AMD: Zwischenstand im Designwettbewerb

Im Juni 2019 fiel der Startschuss für die zweite Kooperation von OEKO-TEX® mit den Mode Design (B.A.) Studierenden des Abschlusssemesters der AMD Akademie Mode & Design in Düsseldorf. Nach den ersten Wochen der Ideenfindung, Skizzenanfertigung Read more…