Überblick über den neuesten Entwicklungsstand zu den verschiedenen Bemessungsmethoden und Festigkeitsnachweisen geschweißter Konstruktionen

Termin: 27.03.2019
Ort: Stuttgart / Park Inn by Radisson Hotel


Seminardetails
Teilnehmerkreis

Konstrukteure, Schweißingenieure und -aufsichtspersonen, Mitarbeiter in der Fertigung und alle Mitarbeiter von Fachbereichen der Unternehmen, die Stahl verarbeiten und schweißen (fügen), Lehrkräfte

Seminarziel
Überblick über den neuesten Entwicklungsstand zu den verschiedenen Bemessungsmethoden und Festigkeitsnachweisen geschweißter Konstruktionen

Den Teilnehmern werden der aktuelle Entwicklungsstand und zukünftige Entwicklungstendenzen zu den verschiedenen Bemessungsmethoden und Festigkeitsnachweisen geschweißter Stahlkonstruktionen vermittelt. Grundlage sind neueste europäische Normen und Erkenntnisse. Insbesondere die Einführung des EUROCODE 3 bringt verschiedene Veränderungen.

Seminarschwerpunkte sind die neuen Anforderungen an die schweißtechnische Ausführung von Stahltragwerken und die sich daraus ergebenden Veränderungen im Stahlbaubereich durch die Umsetzung der DIN EN 1993 (EUROCODE 3). An konkreten Beispielen werden Bemessungsmethoden nachvollziehbar erläutert und die Unterschiede im direkten Vergleich an Beispielen vertieft.

Seminarinhalt

  • Stahlgüteauswahl – Vorgehensweise, Erläuterung der Norm und Berechnungsbeispiel
    – sprödbruchsicher nach DIN EN 1993-1-10 (EUROCODE 3)
    – terrassenbruchsicher nach DIN EN 1993-1-10 (EUROCODE 3) 
  • Überblick über aktuelle Erkenntnisse zum Festigkeitsverhalten von Schweißverbindungen
    – Statische Festigkeit
    – Schwingfestigkeit (Betriebsfestigkeit) 
  • Entwicklungsstand und Überblick über Bemessungskonzepte für statisch und schwingend beanspruchte Stahlschweißkonstruktionen
    – Nennspannungskonzept
    – Strukturspannungskonzept
    – Kerbspannungskonzept
  • Bruchmechanischer Sicherheitsnachweis
  • Schadensakkumulationsrechnung (Restlebensdauer)
  • Bemessung und Festigkeitsnachweis nach aktuellen Normen und Richtlinien – Vorgehensweise, Erläuterung der Norm, Berechnungsbeispiel und Vergleich der verschiedenen Vorgehensweisen
  • DIN EN 1993 (EUROCODE 3) (ruhende und schwingende Beanspruchung, Betriebsbeanspruchung)
  • Einbindung von FEM (örtliche Konzepte)
  • Richtlinien (IIW-Richtlinie [International Institute of Welding] XIII-2151-07 / XV-1254-07 [5/2007], FKM-Richtlinie (6. Ausgabe, 2012)
  • sonstige aktuelle Normen mit Bezug zur Bemessung und Gestaltung von Schweißkonstruktionen   
  • Praxisbeispiele (Bemessungen, Schadensfälle mit konstruktivem Hintergrund)

Methode
Vortrag, Anwendungsbeispiele und Diskussion

Eventdatum: Donnerstag, 28. März 2019

Eventort: Stuttgart

Firmenkontakt und Herausgeber der Eventbeschreibung:

PAN Seminare
Johann von Zimmermann-Straße 4
09111 Chemnitz
Telefon: +49 (371) 412070
Telefax: +49 (371) 412078
http://www.pan-seminare.de

Für das oben stehende Event ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben)
verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Eventbeschreibung, sowie der angehängten
Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH
übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit des dargestellten Events. Auch bei
Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung
ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem
angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen
dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet
Kategorien: Events

Zusammenhängende Posts

Events

Erfolgreiche Premiere von first tuesday

Der Geschäftsführer der C&S Computer und Software GmbH, Bruno Ristok eröffnete als Initiator und Veranstalter das Webinar. In seiner Einführung erläuterte er die Kerngedanken des Formats, das auf soziale Innovation als Resultat aus technischer Innovation Read more…

Events

Customer Identity & Marketing Automation – Kostenlos anmelden (Webinar | Online)

Erfolgreiches Customer Identity and Access Management (CIAM) ist von grundlegender Bedeutung, um eine sichere und nahtlose Customer Experience zu ermöglichen. Doch das sichere und effiziente Verwalten Tausender Kunden und ihrer Identitäten ist eine große Herausforderung. Read more…

Events

KI-Lab Nordschwarzwald lädt zu virtuellem Pressegespräch

Künstliche Intelligenz (KI) ist die Schlüsseltechnologie für die zukünftige Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen und damit ein zentraler Baustein für die digitale Transformation. Durch die ständig fortschreitende Digitalisierung können KMU und Start-Ups an dieser Entwicklung partizipieren. Zur Read more…