Zwei Wochen lang haben die deutschen Handballer mit Leidenschaft, Kampfgeist und packenden Spielen die Zuschauer in Berlin, Köln, Hamburg und Herning/Dänemark begeistert. Auch nach der unglücklichen Niederlage in der letzten Sekunde im kleinen WM-Finale zollt Philip Harting der deutschen Mannschaft für ihre Leistung hohe Anerkennung. „Das war große Werbung für den Handballsport, auch wenn es zu einer Medaille nicht gereicht hat“, sagte der Vorstandsvorsitzende der HARTING Technologiegruppe.

Mit ihren sympathischen Auftritten, großer Fairness, den überzeugenden Siegen in der Gruppenphase und ihren großen Spielerpersönlichkeiten habe die Nationalmannschaft die Herzen der Handballfans erobert und viel dafür getan, den Handballsport in Deutschland noch populärer zu machen. „Diese Mannschaft hat sich wieder einen Platz unter den besten Teams im Welthandball erobert. Deutschland ist zurück in der Weltspitze“, ist Philip Harting überzeugt.

Die HARTING Technologiegruppe ist seit 2017 Premium-Partner des Deutschen Handball-Bundes (DHB), Förderer der Nationalmannschaft und der Nachwuchsteams. Bei der Weltmeisterschaft in Deutschland und Dänemark trugen die Spieler Hosen mit dem markanten HARTING Logo, das auch auf den Hallenböden und an der Bande zu sehen war. „Dank der TV-Übertragung der Spiele in viele Länder haben wir die Marke HARTING weltweit bekannter gemacht und uns als innovatives Technologieunternehmen präsentiert, das sich zugleich aktiv als Freund und Förderer des Handballsports engagiert“, zog Philip Harting eine positive Bilanz der Handball-WM.   


Über die HARTING Stiftung & Co. KG

Die HARTING Technologiegruppe ist ein weltweit führender Anbieter von industrieller Verbindungstechnik für die drei Lebensadern Data, Signal und Power mit 14 Produktionsstätten und 44 Vertriebsgesellschaften weltweit. Darüber hinaus stellt das Unternehmen auch Kassenzonen für den Einzelhandel, elektromagnetische Aktuatoren für den automotiven und industriellen Serieneinsatz sowie Hard- und Software für Kunden und Anwendungen u. a. in der Automatisierungstechnik, Robotik und im Bereich Transportation her. Rund 5.000 Mitarbeitende erwirtschafteten 2017/18 einen Umsatz von 762 Mio. Euro.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

HARTING Stiftung & Co. KG
Marienwerderstr. 3
32339 Espelkamp
Telefon: +49 (5772) 47-0
Telefax: +49 (5772) 47-400
http://www.HARTING.com

Ansprechpartner:
Michael Klose
Referent Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (5772) 47-1744
Fax: +49 (5772) 47-400
E-Mail: michael.klose@harting.com
Detlef Sieverdingbeck
Zentralbereichsleiter Publizistik und Kommunikation
Telefon: +49 (5772) 47-244
Fax: +49 (5772) 47-400
E-Mail: Detlef.Sieverdingbeck@HARTING.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Firmenintern

Schlüsselpositionen neu besetzt: Personelle Verstärkung für Berliner C3-Standort

Zwei hochkarätige Neuzugänge für Schlüsselpositionen am Berliner Standort: Martha Rzeppa (34) verstärkt C3 Creative Code and Content als Business Director, Morris Scheffler (32) übernimmt den Posten als Head of Design. Über London, Utrecht und New Read more…

Firmenintern

Ausserordentliche Generalversammlung der Meyer Burger Technology AG: ISS und Ethos lehnen Zuwahl des neuen Aktionärsvertreters ab

Die Stimmrechtsberater ISS und Ethos empfehlen den Aktionären der Meyer Burger Technology AG (SIX Swiss Exchange: MBTN) die Zuwahl des Vertreters der Aktionärsgruppe um Sentis Capital PCC ("Sentis") in den Verwaltungsrat von Meyer Burger abzulehnen. Read more…

Firmenintern

parsionate Gruppe gründet prominent besetzten Beirat

Mit der Gründung eines beratenden Beirats schafft die parsionate Gruppe mit Sitz in Stuttgart eine weitere Voraussetzung für die Absicherung und den Ausbau des starken Unternehmenswachstums. Bereits seit Juli 2019 unterstützen drei bekannte Managementpersönlichkeiten die Read more…